Golfreisen last minute – das richtige Angebot finden

Manchmal wird man einfach so von der Reiselust gepackt und plant recht spontan eine Golfreise – Golfreisen last minute quasi. Laut einer Umfrage der Agentur Golf Tourism Development & Services (GTDS) buchen 25 Prozent der Golfer ihren Golfurlaub kurzfristig. Doch welche Ziele bieten sich dafür an? Und wo findet man die besten Angebote? Wir haben die besten Tipps für Sie zusammengestellt.

Kurzripp oder längere Reise?

Zunächst sollte man sich darüber klar sein wie viel Zeit man hat: ein langes Wochenende, oder doch eine ganze Woche? Grundsätzlich gilt: je wengier Zeit, um so kürzer und unkomplizierter sollte auch die Anreise sein. Für ein spontanten Golfurlaub an einem langen Wochenende bieten sich Ziele in Deutschland, aber auch in Österreich an. So gibt es hier in fast allen Regionen Hotels in Golfplatznähe, viele bieten auch entsprechende Pauschalen an. So gibt es anspruchsvolle 5-Sterne-Hotels mit großem Wellnessbereich und Sterneküche, wie etwa das Schloss Friedrichsruhe im Hohenloischen, dort liegt der Golfclub Hohenlohe direkt neben dem Hotel. Oder das Tauern Spa in der Nähe von Zell am See, dort gibt es nicht nur einen großen Wellnessbereich, sondern auch die 36 Löcher der beiden Championship-Plätze Schmittenhöhe und Kitzsteinhorn des GC Zell am See-Kaprun. Hier haben schon Profis wie Greg Norman, Bernhard Langer, Seve Ballesteros, John Daly, Laura Davis oder Annika Sörenstam zum Schläger gegriffen.

Der Zeitpunkt entscheidet

Generell empfielt es sich, sofern man zeitlich einigermaßen flexibel ist und nicht an Ferienzeiten gebunden ist, antizyklisch zu verreisen. Denn außerhalb der Hauptsaison ist es an fast allen Golf-Reisezielen, egal ob im In- oder Ausland, deutlich günstiger – und natürlich auch leerer. So spart man nicht nur Geld, sondern hat auch gute Aussichten auf einen ruhigen Golfurlaub. Es lohnt sich also, vor der Reiseplanung einen Blick auf die Schulferien zu werfen.

Golfreisen last minute - hier in Belek

Einer von vielen Golfülätze im türkischen Belek. Foto: Landwehr

Das Ziel bestimmt den Preis

Neben dem Zeitpunk ist das Ziel ein weiterer wichtiger Faktor. Es gibt einige Regionen, die viel in Golfplätze investiert haben. Dazu gehört etwa das türkische Belek. Da die Türkei durch die aktuelle politische Lage als Reiseziel nicht mehr so angesagt ist kann man hier sehr interessante Angebote finden. Gleiches gilt für Ägypten.

Durch die gute Anbindung bietet sich auch Mallorca für Golfreisen an. Hier profitiert man insbesondere von guten Hotel- und Flugkonditionen, die Greenfees sind auf der Baleareninsel je nach Platz nicht grade günstig, doch die insgesamt guten Konditionen gleich das aus und machen die Insel zu einem nach wie vor sehr interessanten Golf-Reiseziel. Einige Golfplätze die sich lohnen haben wir hier zusammengestellt.

Leider gibt es für die Suche keine zentrale Buchungsplattform die speziell auf Golfreisen last minute ausgerichtet ist. Bei manchen Anbietern gibt es eine Übersicht entsprechender Golfpakete wie bei Nix-wie-weg.

Wer etwas länger Zeit hat kann auch weiter in die Ferne schweifen. Entweder hat man noch genügend Zeit sich Komponenten wie Flüge, Hotels und Transfers einzeln zu buchen, einfacher, und auch schneller,  geht es jedoch wenn man Pauschalen bucht. So bietet der Reiseanbieter Thomas Cook auch das „All you can play“ Angebot an. In Andalusien, Kärnten oder auf Mallorca können Urlauber damit  unbegrenzt Golf spielen. Gästen des Falkensteiner Hotels & Spa Carinzia in Kärnten steht der nahe gelegene 18-Loch-Platz Nassfeld Golf im Gailtal für ausgiebiges Spielen zur Verfügung. Eine andere Form des „all inklusives“ quasi.

Das Gepäck nicht vergessen?

Bei Flugreisen sollten sie darauf achten das Golfgepäck vorher anzumelden. Da sich die Kosten dafür je nach Fluglinie sehr start unterscheiden verweisen wir auf unsere Übersicht die wir hier zusammengestellt haben. Einfaher hat man es da, wenn man mit dem Auto anreist, bei Wochenendreisen bietet sich das eh an.

Das gute liegt manchmal auch recht nah

Wie wäre es beispeilsweise mit einer Golfreise in den Schwarzwald? Dort gibt es die „Hochschwarzwald-Card“, mit dieser gibt es nicht nur viele Rabatte, sondern man kann auch komplett one Greenfee auf vier Golfplätzen in der Region spielen. Ein durchaus interessantes Angebot für einen Last Minute Golfurlaub, hier haben wir die Plätze einmal getestet. Auch andere Regionen bieten soche Vorteilskarten mit denen man entweder Greenfee-Rabatte, oder kostenfreie Greenfees bekommt. Hier helfen die örtlichen Tourismusbüros meist weiter. Generell würde wir dazu raten Greenfees vorher zu reservieren. So können Sie sich sein das dem Golfvergnügen im Urlaub auch wirklich nichts im Wege steht.

Auch ungewöhnlichere Reisearten lassen sich durchaus mit dem Golfsport kombinieren. So gibt es die Möglichkeit in Klöster Golfarrangements zu buchen. Oder auch Campingreise und Golf sind eine Möglichkeit. In einigen Regionen kann man auch mit dem Hausboot von Platz zu Platz schippern.