Es ist so entspannend in Friedrichsruhe

Kommt man in Wald und Schlosshotel Friedrichsruhe an dann merkt man eines sofort: Es ist der Stolz der Menschen auf Ihren Landstrich, die Hohenlohe. Und das ist durchaus begründet. Gibt es doch kaum einen Ort, an dem die Landschaft lieblicher ist. Und kaum einen Ort, an dem natürlicher Genuss einen so hohen Stellenwert hat. Die Kulmination dessen erlebt man im 5-Sterne Superior Schlosshotel Friedrichsruhe.  

Der Namen der Gegend geht zurück auf die  Grafschaft und später des Fürstentums des heute noch existierenden Hauses Hohenlohe. Und auch das Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe hat im Zentrum ein historisches Jagdschloss. Dazu gesellen sich das Sommerhaus, Marstall und eine Spa-Gebäude. Alles fügt sich dezent in die parkähnliche Anlage ein. Insgesamt 66 exklusive Zimmer sind hier untergebracht, dazu die drei Restaurants. Bei den Zimmern haben die Gästen die Wahl zwischen den Doppelzimmern und Suiten im historischen Schloss, oder den modern-gemütlichen Zimmern im Spa-Haus. Das Gartenhaus ist im englischen Landhaus-Stil, das Torhaus im Stil von Laura Ashley eingerichtet.

Der Golfplatz Heilbronn Hohenlohe

Für Golfer übrigens sehr praktisch: Direkt an das Hotelgelände grenzt der Golfplatz Heilbronn-Hohenlohe. Der Meisterschaftsplatz mit 27 Löchern bietet drei verschiedenen Kurskombinationen. 2010 wurde die Golfakademie mit acht überdachten Abschlagsplätze an der Driving Range eröffnet. Wer im Hotel zu Gast ist kann ohne Abschlagszeiten spielen und es gibt ein ermäßigtes Greenfee. Doch nicht alleine die Nähe macht den Aufenthalt für Golfer so interessant, es ist auch das hier entwickelte Programm „Golf in Balance“, welches wir getestet haben. So viel können wir versprechen: Ausgeglichen golft es sich einfach besser.

Komplettiert wird das Wohlfühlangebot von der gehobenen Küche im Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe. Maître Dominique Metzger und Sternekoch Boris Rommel, der seit Februar 2016 im Haus kocht, sorgen gemeinsam für die perfekte Genussreisen. Das Gourmetrestaurant erhielt 2015 einen Michelin-Stern ebenso wie 16 Gault-Millau-Punkte. Auf der Karte findet sich die Region wieder. Mit französischen Einflüssen entstehen hier Kreationen, die scheinbar bekannte regionale Produkte, aber auch traditionelle Besonderheiten, die heute nicht mehr so oft den Weg auf die Speisekarte finden, in einem neuen Perspektive erscheinen lassen.^

Preisgekrönter Spa- und Wellnessbereich

Im umfangreichen Spa-Bereich kann man wunderbar abschalten und den Blick schweifen lassen. Zum Konzept gehört auch hier die Einbeziehung der Natur. Was man als Gast unbewusst merkt: Die hohenlohische Landschaft und die Natur selbst dienten dem Architekten als Anregungen bei der Gestaltung der Innenräume und Behandlungsbereiche.

Das Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe gilt mit seinem 4.400 Quadratmeter großen Spa-Bereich Von der hohen Qualität des Spa-BerBester Beweis dafür sind zahlreiche Auszeichnungen, darunter der World Luxury Spa Award in drei Kategorien, der Gala Spa Award, der European Health & Spa Award 2014, 2016 und 2017 sowie zum siebten Mal in Folge die Höchstnote (4 Lilien und 20 Punkte) im Relax Guide als bestes deutsches Wellnesshotel. 2014 wurde zudem Sven Huckenbeck für sein Bio-Balance-Konzept mit dem European Health & Spa Award ausgezeichnet.

Gregor Landwehr

Über Gregor Landwehr

C. Gregor Landwehr gründete das Onlinemagazin im Jahr 2005. Er arbeitet als freier Journalist für den WDR und schreibt unter anderem für die NZZonline, und andere Zeitungen und Onlinemagazine. Landwehr ist Mitglied im Deutschen Journalistenverband. Sie erreichen ihn unter der Emailadresse landwehr at golfsportmagazin.de

Was denken Sie?