Strichmännchen spielen Golf

Den Wiener Künstler Franz Basdera kennt man beispielsweise für seine Kühe, die bunten, strichmännchenartigen Tiere zierten eine Weile die Wiener Innenstadt. Jetzt widmet sich der Wiener Künstler Franz Basdera einer anderen Zielgruppe: den Golfern. Mit stilisierten Golfspieler-Figuren möchte der Künstler die Golfer gewinnen. Seine Figuren gibt es auf Golfbällen, Polohemden, Handtüchern oder Schürzen. Kindlich naiv, ohne Rücksicht auf die Anatomie des richtigen Golfschlags kommen die Figuren daher. Dafür sind sie bunt und wirken fröhlich. Ob das reicht um Golfer zu begeistern muss sich erst noch zeigen.