Schüco Open 2012 in Hamburg

Die Schüco Markenbotschafter

Die Schüco Markenbotschafter

Die vierte Austragung des größten  Einladungsturniers Deutschlands findet am 28. und 29. Juli 2012 auf Gut Kaden bei Hamburg statt. Unter dem Titel „Celebrating the Art of Golf“ veranstaltet Schüco damit erstmals ein Turnier im Norden Deutschlands. Die Wahl fiel auf den Club vor den Toren Hamburgs, der seit Jahren als Austragungsort großer Profi-Golfturniere bekannt ist. Viele Weltklasse-Golfer haben mehrfach auf Kaden abgeschlagen. Hinzu kommt, dass in Hamburg mit 152 registrierten Golfspielern pro 10.000 Einwohner eine sehr hohe Verbreitung besteht.

Mehr Platz für Zuschauer

Die Entscheidung für Gut Kaden begründete Dirk U. Hindrichs geschäftsführender Gesellschafter von Schüco: „Oberstes Ziel der Schüco Open ist es, den Golfanhängern in ganz Deutschland, diesen herrlichen Sport näher zu bringen. Aus diesem Grund haben wir uns trotz des großartigen Erfolgs der Schüco Open 2011 im Golf Club Hubbelrath bei Düsseldorf für einen neuen Standort entschieden, der noch mehr Besuchern Platz bietet, ihre Stars live zu erleben“.  Nach der ersten Auflage des Einladungsturniers 2009 im Golfclub Bielefeld, fanden die Schüco Open 2010 im Golfclub Teutoburger Wald (Halle in Westfalen) und 2011 im Golfclub Hubbelrath (Düsseldorf) statt. Die Zahl der Besucher vor Ort stieg von rund 3.000 im ersten Jahr, über 7.000 bei der zweiten Austragung auf rund 20.500 in diesem Jahr, in dem erstmals an zwei Tagen gespielt wurde.

Viel Golfprominenz

Auch 2012 darf mit einem großen Publikumsinteresse gerechnet werden. Mit den Schüco Markenbotschaftern werden einige der weltweit bekanntesten und erfolgreichsten Golfprofis erwartet: An der Spitze die beiden deutschen Golfstars Martin Kaymer (Mettmann) und Bernhard Langer (Anhausen), Grégory Havret (Frankreich), Dustin Johnson (USA), Geoff Ogilvy (USA), Miguel Ángel Jiménez (Spanien), Edoardo Molinari (Italien), Ian Poulter (England), Álvaro Quirós (Spanien), Henrik Stenson (Schweden), Bubba Watson (USA), und Liang Wenchong (China).

Was denken Sie?