40.000 Euro Erlös für die Deutsche Krebshilfe

 

Die Deutsche Krebshilfe war in diesem Jahr zum dritten Mal Charity-Partner des VELUX EHF FINAL4.  Aus dem Ticketverkauf, einer Tombola, Zuschauerspenden und dem Erlös aus einem Charity-Golfturnier im Vorfeld der Sportveranstaltung kamen insgesamt rund 40.000 Euro für die Arbeit der Deutschen Krebshilfe zusammen.

Bereits am Freitag, den 31. Mai 2013 wurde im Golf & Country Club Velderhof nahe Köln die zweite Auflage des VELUX EHF FINAL4 Charity-Golfturniers – unterstützt von adidas – ausgetragen. Sämtliche Einnahmen aus den Startgeldern des mit vielen Prominenten wie Christian Schwarzer, Sven Ottke und Rainer Bonhof besetzten Starterfeldes kamen der Deutschen Krebshilfe zugute.

Während des VELUX EHF FINAL4 konnten die Besucher an einer Tombola teilnehmen. Als Hauptpreis wurde ein durch das Volkswagen- und Audi-Autohaus Gebr. Conrad in Erftstadt bei Köln gesponserter Audi A1 verlost.

Die Europäische Handballföderation (EHF) spendete pro verkauftem FINAL4-Ticket einen Euro an die Deutsche Krebshilfe. Gemeinsam mit den Einnahmen aus dem Golfturnier und der Tombola konnte Ralf Dejaco, EHF Treasurer, vor dem Finalspiel einen Scheck in Höhe von 40.000 Euro an Fritz Pleitgen, Präsident der Deutschen Krebshilfe, überreichen.

Am Informationsstand der Deutschen Krebshilfe hatten die Besucher des EHF FINAL4 die Möglichkeit, sich über das wichtige Thema Krebs-Prävention zu informieren. Zudem nutzten die Zuschauer die Gelegenheit, am Stand der Deutschen Krebshilfe zu spenden.

Die gemeinsamen Aktionen im Rahmen der Charity-Partnerschaft sind für dieses Jahr noch nicht beendet. Ab dem 6. Juni 2013 versteigert die EHF sämtliche Erinnerungsstücke wie Fahnen, Trikots und Spielbälle für den guten Zweck.

 

Was denken Sie?