Vize-Europameistertitel für den Frankfurter Golf Club

Der Frankfurter Bundesliga-Mannschaftsspieler Felix Banzhaf (Jg. 1973) belegt Platz 2 beim „International European Mid-Amateur Championship“, der Europameisterschaft (EM) der Jungsenioren. Damit gehen der Vizemeistertitel und die Silbermedaille des zurückliegenden EM-Wochenendes im bulgarischen Pravets Golf Club, nahe Sofia, nach Frankfurt.

68, 70 und 72 Schläge bringen Banzhaf ganz nach vorn und sogar dem Meistertitel zum Greifen nah: Tag eins der dreitägigen europäischen Jungsenioren Einzelmeisterschaft beendet Banzhaf mit 68 Schlägen, vier Schläge unter Platzvorgabe, auf Rang 2. Nach einer 70er Runde am zweiten EM-Tag rutscht er dann zunächst auf Rang 3. Mit einer starken Leistung auf den zweiten 9 Löchern der 18-Loch-Finalrunde kämpft er sich jedoch mit einer Par-Runde (Platzvorgabe) wieder ganz nach vorn. Mit insgesamt „6 unter“ führt er schlaggleich mit dem Australier Richard Heath vom Golfclub Lausanne und Alexander Koller vom Golfclub München Eichenried. Der Titel geht nach Stechen am ersten Extraloch an den Wahl-Münchener Koller, Banzhaf steht auf dem Silber-Platz.

„Im ersten Moment trauert man natürlich dem um ein Haar verpassten Sieg nach, aber insgesamt überwiegt die Freude“, erzählt Banzhaf, der bereits 2012 bei der EM in Estland Rang 4 erreichte. „Der EM Vizemeistertitel ist einer meiner größten Erfolge und im kommenden Jahr gibt es im Düsseldorfer Golf Club Hubbelrath auf heimischen Boden erneut die Chance auf den ganz großen Coup“, ergänzt der seit 2008 für den Frankfurter Golf Club spielende Amateurgolfer mit einem Augenzwinkern.

Insgesamt traten bei der diesjährigen EM der Jungsenioren 120 Spieler aus 25 Ländern an, darunter 21 deutsche Herren ab 35 Jahren.

 

Was denken Sie?