Golfregel-Film im Golfclub Starnberg vorgestellt

Roter Teppich, grelles Scheinwerferlicht und ein volles Clubhaus waren die Kulisse für die Vorstellung des Golfregelfilms, eine Produktion des Köllen Verlags. Als Kulisse für den Dreh diente der Golfclub Starnberg.Als Willkommensdrink wurden Aperitifs, Veneziano della Contessa Borghel gereicht. Von Börgit Achleitner (Sekretariat) und Thomas Riechert (PGA Pro) gab es frisch gemachtes Popcorn. Jeder Besucher erhielt ein kostenloses Los – 30 Preise winkten, darunter zehn Regel-DVDs, zehn Golfführer und zehn „Lass uns golfen“-Bücher. „Nach der Vorführung verteilen wir Fragebogen zu den Regeln“, scherzte Präsident Dr. Werner Proebstl.

Das Podiumsgespräch übers „Making-of“, moderiert vom Präsidenten, mit den sympathischen Hauptdarstellern Pia Halbig und Kariem Baraka sowie Autor Bernd Litti, dauerte nur kurz. Genauso wie ein Trailer von den Bayerischen Meisterschaften. Die Siegerin bei den Damen, Vicki Troeltsch, spielt auch im Hauptfilm eine der drei Hauptrollen. Ebenso der Sprecher Uwe Bornemaier, im Hauptberuf Produzent des Trailers. Nach 40 Minuten war der Film zu Ende. Applaus! Die zwei fantastischen Nationalspielerinnen und der PGA-Tour-Pro, ein Neffe von Bernhard Langer, hatten vorzüglich „Spielend Golfregeln lernen“ für alle verständlich demonstriert. Der erste, offizielle Golf-Regel-Film des Deutschen Golf Verbands hat seine Feuertaufe gut gemeistert.

Was denken Sie?