20. Aufeinandertreffen im Interclubspiel zwischen den Golfclubs Hechingen, Freudenstadt und Reutlingen-Sonnenbühl

Sich mit anderen zu messen, liegt allen Sportlern im Blut. Da sind Golfer wahrlich keine Ausnahme, auch wenn manche dies behaupten. Jeder möchte wissen, wo er leistungsmäßig steht und wie sein Spiel im Vergleich zu den Kontrahenten einzuordnen ist. Das prominenteste Symbol für diesen Wettbewerbsgedanken und gleichzeitig Anerkennung ist die erstmalige Zulassung des Golfsports zu den Olympischen Sommerspielen 2016 unterm Zuckerhut.

Beim diesjährigen Wettkampf zwischen den Clubs aus Freudenstadt, Hechingen und Reutlingen-Sonnenbühl herrschten bei weitem keine tropischen Temperaturen und es waren auch keine Sambaklänge zu hören. Guter Sport wurde aber allemal geboten. Bereits seit 1994 findet dieser Vergleich statt. Vergangenen Samstag, dem 4. Mai 2013, war es bereits das 20. Mal, dass die Golfer ihre Schläger kreuzten. Ausgetragen wurde der ‚Fight’ beim Golfclub Hechingen. Die Hohenzollern veranstalteten schon das erste Aufeinandertreffen und stifteten auch den Wanderpokal.

Auf dem schönen Platz mit guten Grüns traf sich ein großes Teilnehmerfeld: 21 Spielerinnen und Spieler des Gastgebers, 20 aus Freudenstadt und sogar 26 aus Reutlingen-Sonnenbühl. Die 18 Bahnen waren auf Grund der Nässe schwer zu spielen. Der Boden war sehr weich und das Gras stand relativ hoch, weil nicht ausreichend gemäht werden konnte. Die Reutlinger kamen damit wohl am besten klar. Mit einem Vorsprung von 100 Nettopunkten siegte der GC Reutlingen-Sonnenbühl souverän. So ‚wanderte’ der begehrte Pokal nunmehr zum 8. Mal in Richtung Reutlinger Alb.

Auch in der Bruttowertung hatten die Sonnenbühler die Nase vorn. Willi Rudorf zog mit 29 Punkten davon, und im Nettovergleich konnte sich Bernd Ruof mit 33 Punkten gegen die starke Konkurrenz durchsetzen.

Im kommenden Jahr findet das Interclubspiel beim aktuellen Titelverteidiger statt. Die Karten werden neu gemischt und es wird sich zeigen, welche Mannschaft am Ende die Nase vorne haben wird. Die Golffreunde aus Hechingen und Freudenstadt werden sich bestimmt mächtig anstrengen, den Pokal aus dem Trophäenschrank der Reutlinger zu entwenden. Vielleicht sollte der Gastgeber zur Begrüßung Caipirinha ausschenken, um erneut siegreich zu sein.

Was denken Sie?