PGA Champ Martin Kaymer ist jetzt die Nummer fünf im Weltgolf

17 Jahre nach Bernhard Langer beim US Masters gewinnt wieder ein Deutscher ein Major: Martin Kaymer (Bild) gelingt der grösste Sieg seiner jungen Karriere. Die deutsche No.1 greift sich spektakulär den Titel des PGA Champions 2010 und erhielt einen Siegerscheck über 1,35 Millionen Dollar. Der 31jährige US-Amerikaner Bubba Watson hat sich im Playoff gegen den deutschen Weltstar am dritten Extraloch nach einem Doppelbogey geschlagen geben müssen. Nach dem Verlust des ersten Loches schlug Kaymer am zweiten und dritten des über drei Löcher führenden Playoffs zurück. Den dritten Rang der PGA-Meisterschaft im GC Whistling Straits im US Staat Wisconsin teilen sich Zach Johnson (USA) und der Nordire Rory McIlroy (beide -10). Tiger Woods und Phil Mickelson waren ohne Siegchancen. Woods bleibt die Nummer eins der Welt.