Bayerischen Mädchen und Jungen gelingt der Doppelsieg.

Alle Landesverbände schickten ihre Auswahlmannschaften vom 4. bis 6. Juli 2014 zum HONMA-Jugendländerpokal im GCC Fleesensee. Den bayerischen Mädchen und Jungen gelang erneut der Doppelsieg.

Im Finale der Mädchen wartete mit Baden-Württemberg ein altbekannter Gegner. Die bayerische Auswahl spielte mit Sonya Knebel, Sunny Kilian (beide GC Garmisch-Partenkirchen), Julia Meindl, Nina Lang (beide GC am Reichswald), Nora Wrenger (Münchener GC), Sarina Schmidt (GC München Valley), Monika Hartl (GC Herzogenaurach) und Eva-Lucia Lindner (1. GC Fürth) und schafften einen 7 zu 2 Kantersieg. Damit war die Titelverteidigung perfekt.

Der Finalgegner der bayerischen Jungen hieß Hessen. Alle Matches blieben lange knapp, erst zum Schluss zeichnete sich ein kleiner Vorteil für die Titelverteidiger ab. Mit Leon Bader (GC Wörthsee), Thomas Rosenmüller, Moritz Lammel, Florian Horder (alle GC Eichenried), Arthur Lütkemeyer(GP München Aschheim), Matthias Schmid (GC am Reichswald), Florian Moosmeier (GC Landshut) und Niklas Greiner (GC Oberfranken) machten die bayerischen Jungs den Sieg perfekt und schafften die Titelverteidigung.

 

Was denken Sie?