Strichmännchen als Golfkunst

Das Basdera-Cap. Foto: afp.

Das Basdera-Cap. Foto: afp.

„Das hätte ich auch noch hinbekomme“, war mein erster Gedankte als ich die Golfkunst des Wieners Franz Basdera sah. Stilisierte Golfspieler-Figuren auf Schürzen, Bällen und Handtüchern verkauft der Österreicher in seinem Onlineshop. Drei Bälle für fast 18 Euro, ein stolzer Preis. Aber die sind wahrscheinlich ehr weniger zum spielen als zum sammeln gedacht. Nur mag ich mir diese Strichmännchen auch nicht unbedingt lange anschauen.

Das ist mir doch der Künstler Otmar Alt lieber, von dem gibt es nicht nur Golfer als Grafiken, er gestaltete auch schon einen VW-Golf.

Gregor Landwehr

Über Gregor Landwehr

C. Gregor Landwehr gründete das Onlinemagazin im Jahr 2005. Er arbeitet als freier Journalist für den WDR und schreibt unter anderem für die NZZonline, und andere Zeitungen und Onlinemagazine. Landwehr ist Mitglied im Deutschen Journalistenverband. Sie erreichen ihn unter der Emailadresse landwehr at golfsportmagazin.de

Was denken Sie?