Kramer spielte Runden von 70, 71 und 70 Schlägen, gesamt

image_115926195667.gifKramer spielte Runden von 70, 71 und 70 Schlgen, gesamt 5 unter Par, Remkes brachte in den drei Durchgngen 72, 69 und 71 Schlge auf die Scorekarte, gesamt 4 unter Par. Platz 3 ging an Remkes Landsmann Niels Kraaij (73, 71, 69/-3), in diesem Jahr bereits Gewinner der Kempferhof Classic. Wie schon der Sieg bei der Sybrook Classic vor rund vier Wo-chen brachte der erneute Erfolg weitere 2887,50 Euro Preisgeld auf Max Kramers Punktekonto in der RENAULT EPD Tour Order of Merit. Entsprechend verbesserte sich der Tour-Rookie, der erst zu Jahresbeginn ins Profilager gewechselt war, in der Rangliste auf Platz 2 hinter dem Englnder James Alexander Ruth, der in Liberec 16. wurde. Dritter des Rankings ist Tino Schuster (Stuttgart).

Lange Zeit sah alles nach einem Stechen aus auf dem Platz des Ypsilon Golf Resorts in Liberec, doch dann zndete Max Kramer eine fulminante Birdie-Serie und zog an allen Konkurrenten vorbei. An den Bahnen 14 und 15 lochte er ebenso zum Birdie ein wie an der 17 und 18, machte damit auch sein Bogey an Loch 16 wieder wett: “Es war sehr windig in der Schlussrunde. Ich habe eigentlich nur so vor mich hin gespielt und dann pltzlich gesehen, dass ich noch eine Chance habe, nach vorne zu kommen”, so Kramer zu seinem Auftritt in der Schlussrunde des ersten Turniers der RENAULT EPD Tour auf tschechischem Boden. Weltklasse dann sein Chip-In zum Birdie an Bahn 17, und selbst als er am Schlussloch seinen Drive ins Rough schlug, lie er sich nicht mehr vom Erfolgsweg abbringen: Aus dem Rough legte er den Ball an diesem 485 Meter langen Par 5 sicher 20 Meter vors Grn, schlug den Pitch einen Meter an die Fahne und versenkte den Ball schlielich per Up & Down aus 30 Metern nervenstark zum Birdie. “Ein schner Platz, bestens ge-pflegt, und natrlich ein tolles Ergebnis fr mich”, so Kramer zu seinem Sieg.

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.