Wahrlich ein Schattendasein. Einer unter Vieren. Gelebte Bescheidenheit. Abschlag.

Wahrlich ein Schattendasein. Einer unter Vieren. Gelebte Bescheidenheit. Abschlag. Noch ein Abschlag. Noch ein Abschlag. Und noch ein Abschlag. Zweimal Bunker. Einmal Bunkerflanke. Einmal in Grn Nhe. Viermal Boogie.

Bahn drei. Abschlge ins Ungewisse. Die Sonne beginnt, hinter dem Ebersberg aufzugehen. Ablenkung. Natur. Ein Hase luft in Stzen querfeldein. Noch vierhundert Meter. Das Grn ist erreicht. Score ist Mau. Dann: Loch vier. Zwei Par. Der Schattenmann hats nicht leicht. Die Lichtgestalten schlagen, als ob der Rydercup stattfnde. Usw.
image_1159256231776.jpeg
Das Sunriseturnier der Damen heute Morgen war ein Geschenk. Da kann man als Mann ruhig im Schatten bleiben. Bleiben werden allerdings die Erinnerungen an einen Morgen, der es gut meint mit den sonst nicht so sehr wetterverwhnten Damen. Lag es etwa daran, dass der Schattenmann dabei war?

Nur Petrus wird es wissen. Und wenn am Ende der Schattenmann mit einem Preis getrstet wurde, so geschah der Trost nicht allein aus Mitleid ob der Auenseiterrolle des Schattenmanns als einzigem des anderen Geschlechts in dieser ansonsten monostrukturierten Golfergruppe. Es wurde auch seine Leistung gewrdigt, sportlich, fair, geschmackvoll. Danke Ladies. f.s.

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.