Wie Sie mit dem EMS-Training ihren Golfschwung verbessern können

Jeder, der das Spiel noch nie selbst erlebt hat, kann durchaus glauben, dass die Fähigkeit, einen kleinen Ball mit Hilfe eines Schlägers über scheinbar große Entfernungen auf dem Fairway zu starten, auf wenig mehr als die rohe Stärke des Spielers zurückzuführen ist.

In der Praxis jedoch bestätigt jeder Golfspieler, dass es weit mehr als starke Muskeln benötigt, um den notwendigen Grad der Präzision zu erreichen. Wenn Sie selbst ein Golfer sind, dann ist es wahrscheinlich, dass Sie viele Stunden damit verbringen, Ihren Golfschwung zu verbessern. Die Erfolge dabei sind leider häufig nur minimal. Ein geeignetes Programm des EMS-Trainings von StimaWELL könnte Ihnen helfen, eine weitaus größere Verbesserung in einem Bruchteil der Zeit zu erreichen, die Sie sonst auf einer Driving Range verbringen müssten.

Machen Sie keinen Fehler, Technik ist mindestens so wichtig wie reine Muskelkraft, wenn nicht sogar wichtiger. Es wäre daher falsch zu behaupten, dass ein Kurs der elektromuskulären Stimulation alles tun kann, um schlechte Technik zu korrigieren. Dies ist vielmehr eine Aufgabe, die ein professionelles Coaching erfordert. Was es jedoch tun kann, ist, Ihren Körper vorzubereiten, um sowohl die notwendige Kraft als auch die anderen physischen Qualitäten zu gewährleisten, die erforderlich sind, um die richtige Technik anzuwenden, sobald Sie sie beherrschen.

Den Golfschwung mit EMS-Training verbessern

Um Ihren Golfschwung mit einem EMS-Training zu verbessern, muss Ihr Trainer ein Programm zusammenstellen, das auf bestimmte Bereiche ausgerichtet ist, von denen jeder eine entscheidende Rolle für Ihre Gesamtleistung spielt. Es ist normalerweise notwendig, die Kraft zu erhöhen, die Sie auf Ihren Abschlag anwenden können, sodass ein großer Teil Ihres maßgeschneiderten Programms der Stärkung jeder der spezifischen Muskelgruppen gewidmet wird, die an Ihrem Abschlag beteiligt sind.

Muskelkraft alleine ist nicht ausreichend für Erfolge im Golf

Wie bereits erwähnt, wird die Muskelkraft allein jedoch nicht ausreichen. Und wie Ihnen wahrscheinlich schon mehr als einmal von einem Profi gesagt wurde, ist auch das Gleichgewicht ein entscheidender Faktor. Um Ihren Golfschwung mit einem EMS-Training zu verbessern, ist daher ein Programm erforderlich, das auch alle muskulären Ungleichgewichte korrigiert, die sonst weiterhin Ihre Leistung beeinträchtigen könnten.

Zusammengenommen bieten diese beiden großen Verbesserungen Vorteile, die über die Summe ihrer einzelnen Komponenten hinausgehen. Mit der verbesserten Kraft und Balance, der höheren Schlaggeschwindigkeit, den präziseren Bewegungen und der besseren Koordination erzielen Sie die automatischen Spin-offs, die dazu führen könnten, dass frustrierend schwer fassbare Perfektion nun endlich in Ihrer Reichweite ist.

Wenn all das nach harter Arbeit klingt und wahrscheinlich zu viel von Ihrer Zeit in Anspruch nimmt, werden Sie eine angenehme Überraschung erleben. Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihren Golfschwung mit einem der personalisierten EMS-Trainingsprogramme zu verbessern, können Sie in nur 20 Minuten das erreichen, was Sie ganze vier Stunden gebraucht hätten, wenn Sie sich für herkömmliche Kraft- und Widerstandsübungen entschieden hätten. Die beste Nachricht ist jedoch sicher, dass diese clevere Technologie die Kapazität hat, gut 30 % zu Ihrem bisherigen besten Abschlag hinzuzufügen. Das muss der Grund für vorhandene Kraft für ein neunzehntes Loch sein.

EMS -Training –  nicht nur für Golfer

Übrigens hilft EMS-Training nicht nur dem Golfer. Die elektro-muskuläre Stimulation wurde auch für das andere Sportarten sowie das Abnehmen, Cellulite-Reduktion und Rehabilitation nach verschiedenen Verletzungen angepasst. Wann beginnen Sie, diese fantastische Fitness-Technologie für Ihr Training zu nutzen?

 

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.