Dritter Sieg für Bryson DeChambeau

Mit seinem Sieg bei der Dell Technologies Championship gewinnt DeChambeau das zweite der Playoffs im FedExCup und sichert sich die Teilnahme im U.S. Ryder Cup-Team.

Bryson DeChambeau. Foto: pr/ bridgestone

Den Grundstein für seinen Erfolg legte DeChambeau in der dritten Runde mit einer beeindruckenden 63er Runde (8 unter Par), bei der er unter anderem ein Eagle auf dem letzten Loch spielte. Am Finaltag reichten ihm dann 67 Schläge, um den Sieg einzufahren und die Nummer 1 Position im FedExCup Ranking zu verteidigen.

DeChambeau sicherte sich den Titel mit einer komplett von Cobra  Golf ausgestatteten Golfbag inklusive des KING F8+ Drivers, den er erstmalig bei seinem Sieg in der letzten Woche einsetzte, und den KING Forged ONE Length Eisen.

Bridgestone-Golfballspieler Bryson DeChambeau entscheidet mit dem Tour B X als zweites FedExCup-Turnier in Folge die Dell Technologies Championship im TPC Boston in Norton, Massachusetts für sich.

Mit diesem Erfolg ist der „Golfprofessor“ erst der zweite Spieler seit Einführung der FedExCup-Wertung 2007, dem es gelungen ist, die beiden ersten Entscheidungsturniere in Folge für sich zu entscheiden. Zuvor war dies nur Vijay Singh gelungen. Damit ist DeChambeau auch der aktuelle Favorit auf die 10 Millionen Dollar Preisgeld, die für den Sieger der FedExCup-Finals ausgeschrieben sind.

Bryson DeChambeau schoss am Turniersamstag eine 63, das zweite Mal übrigens, dass ihm das am 3. Turniertag gelang, und das im Beisein seines Idols Tiger Woods, der wie DeChambeau Bridgestone-Golfballspieler ist. Schon öfter hatten beide Übungsrunden zusammen gespielt, nun waren sie erstmalig auch Flightpartner im Turnier.

Fakten zur Dell Technologies Championship

DeChambeau

DeChambeau hatte bei der Dell Technologies Championship alle Bereiche des Spiels unter Kontrolle und lag in der Statistik unter den Top Ten in der Wertung „getroffene Grüns“. Der Sieg katapultierte ihn auf Platz 7 in der aktuellen Weltrangliste, viel wichtiger jedoch: Nun ist seine Nominierung fürs Ryder Cup-Team sicher.

„Ich habe das ganze Jahr gut gespielt und ich wusste, es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis sich etwas auftut“, sagte DeChambeau. Wenn meine Berechnungen stimmen und ich die richtigen Schläge mache, werde ich nicht leicht zu schlagen sein.“

DeChambeau entschied sich nach intensiver Prüfung der Leistung bei Drives, Eisenspiel, kurzem Spiel und dem Putten Ende 2017 für den Tour B X. Darüber hinaus verwendet er den Tour B Fit-Handschuh.

DeChambeaus Sieg ist der dritte in Folge für Bridgestone Golf, nach seinem Erfolg bei der Northern Trust vor einer Woche und Brandt Snedekers Sieg bei der Wyndham Championship.

Was denken Sie?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.