Nach Luftschlag am Tee, wird der Ball neuerlich vom Tee gestoßen – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel:  Anfrage von Herrn Heinz aus Österreich

Nach einem Luftschlag am Tee, wird Ball beim neuerlichen Ansprechen vom Tee gestoßen

Inv. Nr.45 

Eine Frage an Sie Herr Pausch:

Ein Spieler legt am Abschlag seinen Ball auf das Tee. Er führt einen Schlag nach dem Ball aus, trifft ihn aber nicht, also ein Luftschlag.

Er spricht den Ball erneut an und stößt ihn dabei versehentlich vom Tee.

Meiner Meinung darf der Spieler wenn der Ball beim Ansprechen vom Tee gestoßen wird

den Ball straflos wieder laut Regel 11-3 zurücklegen.

Einer meiner Golfkollegen hat eine andere Meinung dazu, der Ball war durch den Luftschlag im Spiel und er wurde vom Spieler vom Tee gestoßen und muss ihn jetzt von dort weiterspielen. Was ist jetzt richtig?

 

 

Wenn sie mehr über Golfregeln wissen wollen informieren Sie sich unter

www.golfregeln-online.at

Der Regelkurs per Online am PC zu Hause sowie meine neue CD  beinhalten schon die Änderungen

zum  Golfregelwerk ab 2012

Informationen unter mailto: gernot.pausch@utanet.at

 

Beispiel von voriger Woche

Ball ist zwischen Loch und Fahnenstange eingeklemmt was nun?

Inv. Nr. 59 

 

Die Frage lautete:

Sehr geehrter Herr Pausch können Sie mir bitte ein paar Fragen zum Thema

Ball ist zwischen Loch und Fahnenstange eingeklemmt beantworten.

Ich schildere Ihnen kurz ein Beispiel was mir passiert ist.

Ich hatte einen kurzen Chip ca. 10m vor dem Grün und mein Ball war dann zwischen Loch und Fahnenstange eingeklemmt.

Mein Mitspieler ging zur Fahne wollte diese entfernen und mein Ball fiel nicht ins Loch

sondern rollte vom Loch weg.

Er entschuldigte sich bei mir, aber meine anderen Mitspieler bestanden darauf, dass ich den Ball jetzt spielen muss wie er liegt. Ich bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher, ob

die Meinung meiner weiteren Mitspieler richtig war.

 

Antwort:

Hallo Herr Paul ich werde Ihnen einige Regelverfahren zur Ihrer Anfrage aufzeigen

Ruht der Ball eines Spielers an dem Loch befindlichen Flaggenstock und er ist noch nicht eingelocht weil er nicht vollständig sich unterhalb der Ebene des Lochrandes befindet, gilt der Ball als noch nicht eingelocht und ist im Spiel.

In diesem Fall darf der Spieler selbst oder eine andere Person dazu ermächtigen, den Flaggenstock zu entfernen oder zu  bewegen.

Fällt der Ball dabei ins Loch, so gilt er als vom Spieler mit seinem  letzten Schlag als eingelocht. Anderenfalls muss der Ball wenn er bewegt wurde und vom Loch wegrollt straflos am Lochrand hingelegt werden.

Spieler selbst oder ermächtigte Person entfernt oder bewegt den Flaggenstock:

Bewegt der Spieler selbst oder die ermächtigte Person den Flaggenstock und der Ball fällt dabei ins Loch, so gilt er als vom Spieler mit seinen letzten Schlag als eingelocht.

Sollte sich die ermächtigte Person oder  der Spieler selbst so ungeschickt verhalten, weil durch das Entfernen des Flaggenstocks der Ball vom Loch wegrollt, so muss der Ball straflos am Lochrand hingelegt werden.

Mitspieler entfernt oder bewegt den Flaggenstock ohne Ermächtigung und der Ball rollt vom Loch weg.

Sollte der Ball durch die Bewegung des Mitspielers ohne Ermächtigung zur Bedienung des Flaggenstocks vom Loch wegrollen, so muss der Ball nicht am Lochrand sondern an den Flaggenstock an seine ursprüngliche Lage zurückgelegt werden.

Im Zählspiel bekommt für dieses Prozedere niemand eine Strafe.

Der Spieler selbst darf dann wieder den Flaggenstock bewegen und wenn er dabei ins Loch fällt gilt er als eingelocht.

Lochspiel: Im Lochspiel gilt das gleiche Prozedere aber der Gegen bekommt

1 Strafschlag.

 Spieler selbst entfernt den Flaggenstock, Ball rollt vom Loch weg und wird gespielt wie erliegt:

Wenn der am Lochrand in Ruhe befindliche Ball durch das Entfernen des Flaggenstocks durch den Spieler  nicht ins Loch fällt sondern vom Loch wegrollt so muss der Ball wie in Regel 17-4 vorschrieben an den Lochrand zurückgelegt werden.

Spielt aber der Spieler in Unwissenheit den Ball aus dessen neuen Lage und locht ihn ein

wird der Schlag nicht mehr gezählt aber der Spieler bekommen 2 Strafschläge und der Ball gilt als eingelocht.

Lochspiel: Im Lochspiel verliert der Spieler das Loch

 

Gernot Pausch

Clubmanager

 Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?