Antwort zum Golfregelbeispiel: Anfrage von Herrn Steffen aus Deutschland

[rot]Antwort zum Golfregelbeispiel: [/rot] Anfrage von Herrn Steffen aus Deutschland
Wann gilt ein Ball definitiv als eingelocht.
Inv. Nr. 46

[fett]Hallo Herr Steffen![/fett] [fett]Zur Frage 1[/fett] Wann gilt ein Ball als eingelocht?
In den Golfregeln steht unter Erklrung:
Ein Ball ist eingelocht, wenn er innerhalb des Lochumfanges zur Ruhe gekommen ist und sich vollstndig unterhalb der Ebene des Lochrandes befindet.

[fett]Zur Frage 2 [/fett]Locheinsatz wie tief eingelassen?
Grundstzlich zu Loch:
Das Loch muss einen Durchmesser von 108 mm haben und mindestens 101,6 mm tief sein. Ein Locheinsatz muss mindestens 25,4mm unter der Grnoberflche eingelassen werden.

[fett]Zur Frage 3 [/fett]Ball trifft Locheinsatz der nicht korrekt eingelassen ist und springt wieder heraus?

Ist ein Locheinsatz weniger als vorgeschrieben unter der Grnoberflche eingelassen und der Ball springt deswegen wieder aus dem Loch heraus ist das Pech und der Ball gilt als nicht eingelocht, weil er nicht innerhalb des Umfangs des Lochs zur Ruhe gekommen ist.
Ist eine Locheinsatz nicht wie vorgesehen nicht richtig eingelassen, haben Sie nur die Mglichkeit dies der Spielleitung zu melden und diese muss den Fehler beheben.
Das Spiel deswegen zu unterbrechen ist nicht gestattet.

[fett]Warum sind Golfregelkenntnisse so wichtig?[/fett]

Nur wer die Regeln wirklich versteht, hat etwas vom Golf und kann sein Score durchgenauere Regelkenntnisse um einige Punkte verbessern. [fett]-Tom Watson [/fett] [rot][fett]Was Sie mit dem kleinen Golfball alles nicht – oder doch tun drfen sagt Ihnen Gernot Pausch[/fett][/rot] [fett]CD-ROM 3. Auflage [/fett]von Gernot Pausch: Ein praxisbezogenes Nachschlagwerk,
in Sekundenschnelle bekommen Sie eine Antwort auf Ihre Frage.

[fett]Online Golfregelkurs per E- Mail [/fett] am PC zu Hause: Intensivkurs fr Golfer die sich mit Regeln beschftigen wollen.

Informationen unter: [blau]www.golfregeln-online.at [/blau]oder [blau]gernot.pausch@utanet.at[/blau] [rot]Neues Golfregelbeispiel: [/rot]Anfrage von Herrn Erwin aus sterreich
Ball im zeitweiligen Wasser oder im Wasserhindernis verloren?
Inv. Nr. 100

[fett]Eine Frage an Sie Herr Pausch:[/fett] Ein Biotop war als seitliches Wasserhindernis gekennzeichnet.
Nach etlichen Regentagen war das Biotop so berflutet und es hat sich Wasser auch auerhalb des Biotops zu einem kleinen Teich gebildet.
Alle haben es gesehen, dass nach dem Schlag wo der Ball aufkam das Wasser spritzte.
Wir konnten den Ball nicht mehr finden weil durch das unreine Wasser nicht mehr festzustellen war, ob der Ball im Wasserhindernis oder im berfluteten Teil zur Ruhe
gekommen ist.

Was wre jetzt richtig gewesen: Kann der neu eingesetzte Ball straffrei wegen zeitweiligen Wasser gedroppt werden, oder muss man im Zweifelsfall mit einen Strafschlag nach der
Wasserhindernisregel verfahren?

Meine Entscheidung und Antwort zur Frage von Herrn Erwin und eine neues Regelbeispiel erfahren Sie wieder in einer Woche.

[fett]Gernot Pausch
Clubmanager[/fett]

Liebe Leser wenn Sie [fett]Fragen zu den Golfregeln [/fett]oder Wettspielordnung haben, klicken Sie mitte oben unter Golfregeln, auf Golfregelfrage stellen.
Die Fragen werden von mir wie immer kostenlos beantwortet.

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In this section Gernot Pausch writes about the rules of golf. Gernot Pausch HCP 11- Spielr has been playing golf for 35 years and has been dealing with golf rules intensively since that time. Mr. Pausch was Golf club manager at the Golf and Country Club Salzburg on the course Schloss Fuschl and answers for several golf magazines still the Golf rule requests.

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.