Golf für mehr Brustkrebs-Früherkennung

Heute endet die Pink Ribbon Deutschland Damentag-Serie 2018 mit mehr als 4000 Golferinnen aus über 100 Clubs im Engagement für mehr Brustkrebs-Früherkennung. Bereits das fünfte Jahr in Folge hat Pink Ribbon Deutschland zusammen mit den Golfdamen bundesweit die Pink Ribbon Deutschland Damentag-Serie ausgerichtet. Erneut wurden die Anmeldezahlen des Vorjahres übertroffen.

Mit über 4000 Anmeldungen waren die Golfdamen zahlreicher als je zuvor am Start, um im Zeichen der pinkfarbenen Schleife zu spielen.
„Wir konnten die Damentag-Serie in diesem Jahr erstmals mit weit über 100 Clubs durchführen. Es freut uns ungemein, dass wir bei den Golferinnen auf ein so grenzenloses Engagement treffen und sind wirklich dankbar. Das bedeutet uns viel! Insbesondere die Ladies Captains leisten hier einen
großen Beitrag und organisieren die Turniere immer mit enormem persönlichen Einsatz. Da spürt man, dass es von Herzen kommt“, freut sich Christina Kempkes von Pink Ribbon Deutschland.
Frühe Erkennung bedeutet bessere Heilungschancen Brustkrebs zu verhindern ist leider nicht möglich. Doch dass regelmäßige Bewegung an der frischen Luft das Krebsrisiko insgesamt senken kann, ist wissenschaftlich bewiesen und auch die gesunde Ernährung tut unserem Körper gut. Außerdem kann die Achtsamkeit mit dem eigenen Körper durch eigenständige und ärztliche Untersuchung der Brust die Chancen der Früherkennung erheblich steigern. Diese Botschaften galt es in der Pink Ribbon Deutschland Damentag-Serie auch 2018 wieder an die Öffentlichkeit heranzutragen.

Dafür spielten die überwiegend weiblichen Teilnehmerinnen zwischen April und Oktober jeweils einen (Damen-) Tag lang Golf im Zeichen der pinkfarbenen Schleife – dem internationalen Zeichen für Solidarität mit betroffenen Frauen und Engagements im Bereich Brustkrebs. Und nicht nur das. Auch Sonderaktionen, Gesprächsrunden und Vorträge von Ärzt*innen und Betroffenen fanden begleitend statt und machten die Damentag-Serie zu einem Ereignis, das in direkter Weise über 4000 Frauen deutschlandweit erreichen konnte. Durch das unfassbare Engagement der Golfdamen und die Bekanntmachung ihrer Turniere über die lokalen Medien wurde darüber hinaus eine enorme Reichweite für das Thema Brustkrebs-Früherkennung erzielt.

Spenden für Kinder betroffener Mütter

Die Pink Ribbon Deutschland Damentag-Serie erzielt durch die Startgelder sowie durch die von den Clubs individuell organisierten Aktionen, Mittel, welche zu Gunsten von Pink Ribbon Deutschland gespendet werden. Ein besonderes Augenmerk haben die Golfdamen dabei auf das Projekt der Pink Kids gelegt. Die Jugendlichen, die das Pink Kids Projekt eigens auf die Beine gestellt haben, sind selber indirekt betroffen. Ihre Mütter sind jeweils an Brustkrebs erkrankt oder in einigen Fällen sogar daran verstorben. Die Pink Kids unterstützen sich untereinander, mit der Situation in ihren Familien und im Alltag umzugehen. Viel Arbeit fließt aber auch in ihre Öffentlichkeitsarbeit, die anderen Jugendlichen deutschlandweit hilft, mit der Erkrankung der Mutter zu leben.

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.