Golfclub Gut Glinde übergibt Spendenscheck an die Sönke-Nissen-Park Stiftung

Ein Scheck über 1.200,- Euro wurde am 19. Juni vom Golfclub Gut Glinde an den Fond „Glinder Kindersolidarität“ übergeben. Schon seit 16 Jahren spielen die Mitglieder des Golfclubs im Osten Hamburgs ihre Winterrunden für einen guten Zweck. In diesem Jahr wurde eine Initiative der Stadt Glinde ausgewählt, die Kinder und Familien in Notsituationen unterstützt.

Silke Löbbers, Leiterin des Gemeinschaftszentrums der Sönke-Nissen-Park Stiftung im Gutshaus Glinde, nahm den Scheck aus den Händen von Golfmanagerin Carolin Lessau entgegen: „Wir freuen uns sehr, dass der Golfclub Gut Glinde dazu beiträgt, auf die Glinder Kindersolidarität aufmerksam zu machen. Ob Klassenfahrt, Musikunterricht oder Erstausstattung für Schulanfänger – es gibt immer wieder Situationen, in denen schnelle und unbürokratische Hilfe wichtig ist.“

Bei der traditionellen Winterliga des Golfclubs spielten sich vom 1. November bis zum 31. März rund 70 Spieler durch winterliches Schmuddelwetter. Spielmodus der Liga ist ein Vierer-Teamspiel über 9 Bahnen, bei dem für ein Birdie vom jeweils gegnerischen 2er-Team 5, Euro fällig werden. Die so erspielte Summe wurde vom Golfclub verdoppelt und der Stiftung zur Verfügung gestellt.

Eingraviert auf den Siegerpokal der Winterliga 2018 / 2019 werden Kim-Lara Thasler und Tristan Förstner, mit 19 bzw. 20 Jahren die jüngsten Sieger der Winterliga bisher. Sie hatten sich im Finale gegen Svitlana Sinitsyna und Marc Kühl durchgesetzt und wurden beim traditionellen Eisbärfrühstück gebührend gefeiert.

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.