Golfwetten: Übersicht über die besten Glücksspiellizenzen

Das Glücksspiel ist in vielen Ländern gesetzlich verboten, aber dennoch öffnen immer wieder neue Online Casinos ihre virtuellen Tore und bieten ihre Dienste legal an. Wie ist das möglich?

Rund um den Globus sind Glücksspiele beliebt, das ist ein offenes Geheimnis. Zudem bringen sie den Betreibern hohe Gewinne. Doch um eine virtuelle Spielhalle zu eröffnen und Casinospiele legal anzubieten, benötigt man eine Glücksspiellizenz.

Trotzdem – in vielen Ländern ist Glücksspiel verboten, wie bspw. in Deutschland, wo die Rechtslage noch immer in der Grauzone liegt. Aus diesem Grund suchten die Betreiber von Internet Spielhallen nach einer Möglichkeit, Glücksspiele auch dort anzubieten, und zwar unter den gültigen Gesetzen der EU. In einigen EU-Ländern haben sich Regulierungsbehörden angesiedelt, die werthaltige Lizenzen unter teils sehr strengen Auflagen an die Betreiber herausgeben.

Verschiedene Gerichtsbarkeiten und Gesetze für Glücksspiel

Hinsichtlich der Lizenzvergabe zählen zu den bekanntesten Ländern: Malta, Gibraltar, Curaçao, Zypern, Kanada und Costa Rica. Auch in Großbritannien gibt es eine Regulierungsbehörde, die allerdings nur die Sicherheit für britische Spieler gewährleistet.

Bei der Auswahl der Glücksspiellizenz ist die Gerichtsbarkeit wichtig. Dafür gilt es, Folgendes zu berücksichtigen:

 

  • Art der Aktivität: Online Casino, Sportwetten, Pokerraum usw.
  • Die Höhe der Lizenzgebühr sowie die Besteuerung
  • Das Vorhandensein spezifischer Anforderungen, wie bspw. in den Bereichen Auditierung, Anforderungen an den Server, Sicherheit etc.

 

Die Glücksspiellizenz von Zypern

Zypern, eine Insel im Mittelmeerraum, gehört wie Malta zur EU, wobei nicht die gesamte Insel ein eigener Staat ist, sondern eine halbe Insel mit einer eigenständigen Regierung – zumindest aus Sicht der EU – die stark an Griechenland gebunden ist. In diesem Sinne wird vom Südteil der Insel gesprochen, der Norden gehört zur Türkei.

Im Gegensatz zu anderen Regionen, die Glücksspiellizenzen vergeben, gibt es bei der National Betting Authority kein klares Antragsverfahren. Die Glücksspielbehörde ist dem Finanzministerium zugeordnet und eine Lizenz kostet pro Jahr 30.000€ oder 45.000€ für zwei Jahre. Damit ein Online Casino eine Lizenz erhält, muss das Unternehmen zumindest teilweise in Zypern registriert sein.

Über eine solche Lizenz sind auch die Spielautomaten online Vulkan registriert bzw. das gesamte Vulkan Vegas Casino. Die National Betting Authority gibt kein komplexes Antragsverfahren vor, doch die Kosten für einen Antrag sprechen klar dafür, dass auch hier nur seriöse Anbieter lizenziert werden.

Die Malta Gaming Authority

Die Malta Gaming Authority stellt Spiellizenzen nach maltesischem Recht aus und reguliert die Glücksspielaktivitäten der von ihr lizenzierten Online Casinos. Die Besonderheit dieser Lizenz ist, dass nur in Malta ansässige Unternehmen eine solche Lizenz erhalten und Spieler aus den USA nicht geduldet werden.

Der Vorteil der MGA ist, dass die Behörde in der Eurozone ansässig ist und das spricht für Vertrauen. Zudem sind viele andere Online Glücksspielunternehmen auf Malta ansässig. Erwähnenswert ist, dass der Erwerb der Glücksspiellizenz nicht nur ein recht kostspieliges Unterfangen ist, sondern dass die Casinobetreiber sehr strenge Auflagen erfüllen müssen.

Die Curaçao eGaming Licensing Authority

In Curaçao wird zwischen zwei Typen von Lizenzen unterschieden:

  • Master-Lizenz
  • Unterlizenz

Sicherlich ist eine Glücksspiellizenz von Curaçao nicht die beste, die man bekommen kann, doch durch die moderaten Lizenzgebühren können den Spielern beste Bedingungen geboten werden. Besonders für diejenigen, die ein Online Casino neu eröffnen wollen, ist eine Unterlizenz eine einfache und kostenschonende Alternative zu den oftmals sehr teuren Lizenzen anderer Standorte.

In Deutschland ist Glücksspiel nicht legal – es wird toleriert

Obwohl sich ein Großteil der Online Glücksspielangebote in Deutschland in der Grauzone befindet bzw. nicht legal ist, so wird er dennoch toleriert. Doch für Spieler gibt es ein Problem: Kommt es zu Betrug oder erfolgt keine Auszahlung der Gewinne, dann erhalten sie selten Hilfe. Aus diesem Grund sind alle Spieler gut beraten, sich über den gewählten Anbieter zu informieren und einen genauen Blick auf die Lizenzierung zu werfen, ob sie sie aus der EU oder sogar aus Deutschland stammt.

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.