Golf Sportwetten im Überblick – sinnvoll oder überflüssig?

Die Tatsache, dass viele Golfer ihre Runden auf dem Platz gerne durch Wetten ein bisschen „interessanter“ machen, ist nicht erst seit dem desaströsen Fernsehspecial „The Match“ von Tiger Woods und Phil Mickelson bekannt. Während es bei der Wette der beiden Legenden um stolze 9 Millionen Dollar ging, werden jeden Tag auf der ganzen Welt auch kleinere Beträge beim Golf gewettet.

Zudem gibt es noch eine ganz andere Art von Wetten beim Golf. Die Rede ist von Sportwetten, die Fans des Sports auf die verschiedenen Turniere abschließen können. Die Popularität von Sportwetten ist in den letzten Jahren regelrecht explodiert, was vor allem an den zahlreichen Wettanbietern im Internet liegt.

Die Frage ist jedoch, brauchen wir wirklich Sportwetten, um einen Sport wie das Golfen interessanter zu machen? Oder sind die Wetten eher überflüssig und schaden vielleicht sogar dem Image des Sports? Wir geben unsere Meinung zu dieser Frage.

Wie funktionieren Golf Sportwetten?

Golf Sportwetten gibt es in vielen verschiedenen Formen. Die meisten Wetten beziehen sich auf einzelne Matches oder Turniere, aber es gibt auch sogenannte Langzeitwetten, die über eine ganze Saison laufen.

Hier sind die gängigsten Golf Sportwetten im Überblick:

Turnier Gesamtsieger

Wie der Name schon sagt, wettet man hier auf den Sieger eines Turnieres. Als Beispiel könnte man darauf wetten, dass Rory McIlroy die US Masters gewinnt.

Head-to-Heads

Bei dieser Wette setzt man auf einen von zwei Spielern, die in einem Turnier gegeneinander antreten.

Livewetten

Livewetten sind ohne Frage die aufregendste Form von Golf Sportwetten. Bei dieser Art von Wette können Spieler nach Beginn eines Matches noch in die Action einsteigen. Das ist zum Beispiel toll, wenn man nach der Hälfte des Matches ein Gefühl für die Spieler entwickelt hat und einen der Konkurrenten favorisiert.

Langzeitwetten

Langzeitwetten ziehen sich meistens über eine gesamte Saison hinaus. Die häufigste Langzeitwette ist, wer am Ende der Saison auf Platz 1 der Weltrangliste stehen wird.

Spezialwetten

Die Spezialwetten sind je nach Wettanbieter unterschiedlich und können die verschiedensten Dinge beinhalten. Zum Beispiel könnte eine Wette darum gehen, ob ein Links- oder Rechtshänder das Turnier gewinnen wird. Oder ob dem Sieger des Turniers am 18. Loch ein Birdie gelingt.

Wo kann man auf Golf Wetten abschließen?

Heute können Spieler bei den meisten Anbietern von Sportwetten auch auf Golf wetten. Neben Fußball, Tennis und Co. hat sich Golf längst als eine populäre Sportart zum Wetten etabliert. Auch viele Online Casinos bieten mittlerweile Sportwetten auf ihren Seiten an.

Selbstverständlich sind alle Anbieter online auf dem PC und auch auf allen Mobilgeräten verfügbar. So kann man heutzutage nicht nur von zuhause aus Wetten auf Golf abschließen, sondern auch von unterwegs.

Argumente für und gegen Golf Sportwetten

Trotz der ansteigenden Popularität sind Golf Sportwetten immer noch recht umstritten. Viele Fans finden, dass Wetten einfach nicht zum eleganten Image des Golfsports passen. Für sie geht es beim Golf nur um die Fertigkeiten der Athleten und natürlich um die Leidenschaft für den Sport an sich.

Trotzdem können ein paar Wetten ein Golfmatch ohne Frage interessanter machen. Vor allem, da Golf von Natur aus weniger „Aufregung“ bietet als Sportarten wie Fußball oder Basketball, könnte eine gut platzierte Wette für ein bisschen zusätzlichen Nervenkitzel sorgen.

Natürlich sollte hier immer betont werden, dass Sportwetten eine Form von Glückspiel sind. Daher sollte jeder Spieler immer darauf achten, dass er oder sie verantwortungsvoll spielt und jegliche Anzeichen von Spielsucht ernst nimmt. Nur so kann man guten Gewissens Wetten auf das nächste Golfturnier abschließen, ohne dabei ein zu hohes Risiko einzugehen.

Fazit

Die Frage, ob Golf Sportwetten sinnvoll sind oder nicht, muss wohl jeder für sich selbst beantworten. Während es verständlich ist, dass manche Menschen nichts von Sportwetten halten, sollte die Meinung der Spieler ebenfalls respektiert werden. Solange der Wettende verantwortungsvoll agiert, ist an der ein oder anderen Wette sicherlich nichts verkehrt.

Vor allem einige der „exotischeren“ Wetten wie die Live- oder Spezialwetten können ordentlich Spannung in ein Golfmatch bringen. So wird ein Match auf einmal um einiges dynamischer, und je nach Wette feuert man vielleicht sogar in einem einzelnen Match verschiedene Spieler an.

Für echte Kenner des Sports sind dagegen vor allem die Langzeitwetten interessant. Hier kann der Wettende sein Fachwissen einsetzen und versuchen, den Verlauf einer ganzen Saison im Vorfeld einzuschätzen.

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.