Garb: Golfmode für Kinder

In den USA ist die Marke Garb seit über 20 Jahren mit hochwertiger Golfbekleidung für Kinder und Jugendliche auf dem Markt. Ab jetzt ist die Golfmode von Garb auch in Deutschland und Österreich erhältlich.

Garb designt Golfmode ausschließlich für Kinder und Jugendliche. Damit unterscheidet sich das Label grundlegend von vielen klassischen Herstellern, die meistens nur einige wenige Artikel für Kinder im Programm haben. Oft sind dies kleinere Varianten der Erwachsenenmode. Garb  ist eine Golfmarke exklusiv für Kinder.

Das merkt man an vielen Details: Kindgerechte Schnitte und -maße sorgen für einen guten Sitz, maximale Bequemlichkeit und viel Bewegungsfreiheit. Jedes Kleidungsstück ist mit Liebe zum Detail entworfen. Ein Beispiel sind die Shorts und die lange Hosen, die mit einem verstellbaren Bund ausgestattet sind. Details wie dieses ersparen so manchen Frust, wenn die Hose zum Beispiel in der Länge passt, aber am Bauch zwickt oder zu weit ist.

Dieses durchdachte Konzept vereint Garb mit hochwertigen Materialien, guter Verarbeitung, High-Tech-Eigenschaften wie 4-Wege-Stretch und mit schnelltrocknenden, windabweisenden Stoffen. Viele der Sommerartikel verfügen zudem über einen UV-Sonnen­schutz mit Lichtschutz­faktor (LSF); gerade für Golfspieler, die 4 bis 5 Stunden der Sonne ausgesetzt sind, sehr praktisch

Klassisch oder freches Design: Zusätzlich zu den Klassikern in Uni oder mit dezenten Streifen hat das Garb-eigene Designerteam eine Kollektion mit fausgefallenen Designs entworfen. Beispielsweise die neuen Shirts im angesagten Camouflage-Look. Exklusiv für Kids, versteht sich.

Gregor Landwehr

Über Gregor Landwehr

C. Gregor Landwehr gründete das Onlinemagazin im Jahr 2005. Er arbeitet als freier Journalist für den WDR und schreibt unter anderem für die NZZonline, und andere Zeitungen und Onlinemagazine. Landwehr ist Mitglied im Deutschen Journalistenverband. Sie erreichen ihn unter der Emailadresse landwehr at golfsportmagazin.de

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.