Golfurlaub in Portugal – Golf, Meer und vieles mehr

Portugal ist ein herrliches Ziel für eine Golfreise. Vom Süden bis zum Norden des Landes findet man fantastische Golfanlagen und Hotels. Doch auch ansonsten ist Portugal eine Reise wert. Herrliche Küstenlandschaften und die wohl längsten Strände Europas mit vielfältigen Wassersportmöglichkeiten, die bergigen Serras, tolle Städte wie Porto und die Hauptstadt  Lissabon, freundliche Menschen, Fado, traditionelle kulinarische Köstlichkeiten, ausgezeichnete Weine –  in Portugal bleiben keine Wünsche offen.

Die Algarve, die südlichste Region von Portugal, ist bekannt für ihre großartigen Golfplätze und wunderschönen Landschaften. Hier gibt es die herrliche Strände und Lagunen Landschaften wie in Rio Formosa und die Serra de Monchique mit ihren üppigen Wäldern – die Algarve wird Sie überraschen!

Der Top Travel Award zeichnete die Algarve als weltweit beste Golfregion aus. Die klimatischen Bedingungen sind perfekt: das milde Klima der Region mit mehr als 300 Sonnentagen pro Jahr lockt viele Besucher an.

Cascais und Estoril

Auch weiter nördlich findet man in Portugal ein Paradies für Golfer. Die Orte Cascais und Estoril liegen circa 25 km westlich von Lissabon an der Küste des Atlantiks. Der ursprüngliche Fischerort Cascais ist seit dem 19. Jahrhundert bei der High Society von Lissabon als Sommerresidenz beliebt und auch die Königsfamilie machte von ihrer Sommerresidenz in Sintra aus des öfteren einen Ausflug an die Strände von Cascais. So entwickelten sich das Fischerörtchen und die kleine Nachbarstadt Estoril schnell zu Urlaubsorten für gehobene Ansprüche und ziehen Gäste aus aller Welt an.  Auch wenn man beim Online Casino Bonus ohne Einzahlung bekommt, ist ein Besuch in einem echten Casino ein unvergessliches Erlebnis – und natürlich hat Cascais ein luxuriöses Casino.

Der Charme von Cascais ist erhalten geblieben. Bei einem Spaziergang im Hafen von Cascais sieht man nicht nur Luxus Yachten, sondern auch traditionelle Fischerboote.

Neben fantastischen Möglichkeiten zum Golfen bietet diese Region einiges an Sehenswürdigkeiten: das Schloss in Sintra und die Burg von Mafra – historisch und in einer atemberaubenden Landschaft aus Wälder und Parks gelegen – sollte man sich in jedem Fall anschauen. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Mountain Biking und Free Climbing.

Peniche und Obidos

Weiter nach Norden gibt es in der Region Peniche weitere großartige Golfanlagen und -hotels. Die Plätze in der Umgebung von Praia d’El Rei (auch hier hatte die Königsfamilie einen Feriensitz) und Bom Sucesso sind in den letzten Jahren entstanden und bieten neben erstklassigen Bedingungen einzigartige Aussichten auf den weiten Atlantischen Ozean. Die Golfanlagen ziehen sich bis zur Lagune von Obidos. Diese Region eignet sich hervorragend für lange Spaziergänge oder Radtouren. Gemütlich ist ein Ausflug in das mittelalterliche Städtchen Obidos mit seinen engen Gässchen und der Schlossmauer mit Blick über die Weinberge der Region.

Diese Gegend ist auch für das Wellenreiten sehr bekannt, und ganz in der Nähe liegt der kleine Ort Nazare, in dem regelmäßig Contests im Big Wave Surfen stattfinden, die man vom Leuchtturm aus verfolgen kann – ein spektakuläres Erlebnis. Wer zum Ausgleich zum Golfen selbst das Surfen ausprobieren möchte, findet in Peniche und Baleal sanftere Wellen zum Lernen und Üben.

Obwohl Golfen und Wellenreiten auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, sind sie sich doch ähnlicher, als man denkt. Beide Sportarten verlangen Fitness, Konzentration, Ausdauer und Erfahrung – und beide verzeihen keine Fehler. Wenn Ihnen diese Art von Sport gefällt, könnte das Surfen etwas für Sie sein – viele professionelle Surfer lieben das Golfspielen!

Was denken Sie?