Golfurlaub in München

Ein immer beliebter werdender Sport im Freien ist das Golfen. Auf grünen, fein geschnittenen Wiesen werden aufregende Partien ausgefochten und einschlägige Erfolge gewonnen. Nach einem bestimmten Punktesystem, in dem das Hole in One der beste Schlag und Quod Bogey oder Worse der Schlechteste sind. Wie der Name vermuten lässt, ist es für das Hole in One erforderlich, mit einem einzigen Schlag das Loch zu treffen, welches mit einer Fahne markiert und so gut ersichtlich ist. Anschließend folgt der Double Eagle oder auch Albatros genannt. Bei diesem Schlag muss der Spieler mit drei Schlägen unter dem Par treffen. Das Par bezieht sich auf die Anzahl der Schläge, die im Durchschnitt gebraucht wird, um einzulochen. Der Eagle folgt gleich darauf mit zwei Schlägen unter Par und wird vom Birdie gefolgt, der ein Schlag unter Par markiert. Schlägt ein Spieler einen Birdie, kann er als Anfänger oder Fortgeschrittener wirklich stolz auf sich sein. Für jeden dieser Schläge bekommt man einen Punkt abgezogen. Für den Double Eagle drei Punkte weniger, für den Eagle zwei Punkte weniger und so weiter. Das Par ändert wiederum nichts am jeweiligen Punktestand. Kritisch wird es erst beim Bogey, Double Bogey oder höher. Ein Bogey bringt einen Punkt mehr, ein Double Bogey zwei Punkte mehr und so weiter. Ziel des Spiels ist es, so wenig wie möglich Punkte bzw. Schläge zu erhalten.

Vorteile des Golfsports

In privater, gemütlicher Runde lässt sich dieser Sport genießen. Fernab vom Trubel der Welt und des Alltags nutzen viele Menschen das Golfen zum Abschalten. Zusätzlich fördert das Golfen viele psychische Eigenschaften und Fähigkeiten. Abschätzen, Berechnung von Wind, Länge und Fluggeschwindigkeit sowie die Auswahl des Schlägers, trainieren das Gehirn. Präzises Auswählen ist das A und O des Sports kombiniert mit einem ordentlichen, saubereren Abschlag. Putter, Eisen, Holz, Wedge und Driver erfordern Übung. Doch noch ist kein Meister vom Himmel gefallen.

Hotels in München

Die Bahn 3 im GC Eichenried. Foto: PR:

Die Bahn 3 im GC München-Eichenried. Foto: PR:

Wer am Tag ordentlich Sport treibt, der muss auch am Abend ein ordentliches Mahl genießen und eine erholsame Bettruhe haben dürfen. In ganz München sind daher verschiedene Motels, Hotels und Pensionen bereit, ihre Gäste bestens zu verwöhnen. Preislich findet jeder Gast die perfekte Unterkunft, da vom 3-Sterne Paradies bis zum 5-Sterne Superior Hotel jede Herberge vorhanden ist. Viele der Hotels bieten zusätzliche Erholung und sportliche Aktivitäten in Form von Swimming Pools, Wellness- und Sauna-Bereichen. Im Leonardo Hotel & Residenz in München finden Familien Beispielsweise alles in Einem für einen angemessenen Preis. Dort sind sogar Haustiere, gegen einen kleinen Aufpreis erlaubt. So kann der geliebte Freund des Menschen am Golfurlaub teilhaben. Das MARITIM Hotel München ist hingegen besonders etwas für Feinschmecker und Menschen mit besonderem Ernährungsbedarf. Vegetarisches Essen wird dort gerne gereicht und auch Diabetiker können dort nach Herzenslust schlemmen. Für Firmen-Meetings oder Tagungen eignet sich das INNSIDE. Großzügig geschnittene Räume können vormittags für wichtige Sitzungen genutzt werden, während mittags die Golfpartie auf die Beteiligten wartet. So wird der Golfurlaub in München für jeden ein individuelles Erlebnis.

Was denken Sie?