Das Gleneagles – Golfen auf höchstem Niveau in Schottland

Etwa eine Autostunde von den internationalen Flughäfen in Edinburgh und Glasgow entfernt, liegt in Auchterarder in der Grafschaft Perthshire eines der beliebtesten 5-Sterne-Golf-Resorts Schottlands – das Gleneagles. In der malerischen Hügellandschaft im Herzen Schottlands werden dem Besucher auf einer Fläche von nahezu 350 ha, nicht nur drei erstklassigen 18-Loch-Kurse geboten, sondern auch eine Vielzahl interessanter Outdoor- und Freizeitaktivitäten, wie Angeln, Reiten, Schießen, an einem Jagdhundetraining oder einer Falkenjagd teilnehmen oder mit einem Off-Road-Wagen fahren. Seit 1986 wird das Gleneagles jährlich mit der „5 Red Stars“ – Bewertung der Automobile Association ausgezeichnet und ist als eines der „Great Golf Resorts of the World“ anerkannt. Hier steht einem entspannten und hoch interessanten Golf-Urlaub nichts im Weg, sofern einem das sehr unbeständige schottische Wetter keinen Strich durch Rechnung macht. In diesem Zusammenhang empfiehlt es sich, vor Urlaubsantritt einen besonderen Augenmerk auf funktionelle Golfbekleidung für jedes Wetter zu legen.

Gleneagles. Foto: pr.

Eine kurze Übersicht über die einzelnen Golfkurse: Der Centenary-Cours

Der 1993 eröffnete PGA Centenary Course, wurde von niemand geringerem als Jack Nicklaus entworfen und war selbst für den ehemaligen Golf-Champion und gefeierten Golf-Architekten eine Herausforderung. Er selbst beschreibt den Kurs als das schönste Fleckchen Erde, auf dem er jemals arbeiten durfte. Der Par-72-Kurs ist in seiner längsten Variante 6232 Meter lang und bietet neben allen Anforderungen, die an einen modernen Golfkurs zu stellen sind, großartige Ausblicke auf die Landschaft. Auf diesem einzigartigen Kurs wird im Herbst 2014 der Ryder Cup ausgetragen, den nicht nur eingefleischte Golf-Fans für die drittwichtigste Sportveranstaltung der Welt nach den Olympischen Spielen und der Fußballweltmeisterschaft halten. Es wird das erste Mal seit 40 Jahren sein, dass sich die Elitegolfer aus Europa und den USA wieder auf schottischem Boden messen.

Der King´s Course

Bereits im Jahr 1919 wurde der von James Braid entworfene King´s Course eröffnet. Dessen Leitidee war es, einen Kurs zu schaffen, der selbst für die besten Golfer eine echte Herausforderung über 18 Löcher darstellt. Das Geheimnis des Platzes liegt darin, für jeden einzelnen Schlag, den richtigen Golfschläger, entsprechend den schwierigen Windverhältnissen,  zu wählen . In jedem Fall handelt es sich beim King´s Course um einen der schönsten und aufregendsten Orte um Golf zu spielen. Nicht umsonst wählten die Leser des Luxusmagazins „Readers of Celebrated Living“ diese Anlage auf Platz 6 der internationalen Golf-Kurse.

Der Queen´s Course

Die natürliche Schönheit des Queen´s Course zieht weltweit die erfahrensten Spieler an. So haben sich hier nicht nur Top Golfer wie Johnny Miller, Greg Norman, Steve Ballesteros, Tom Watson, und Lee Trevino von der beeindruckenden Anlage mit Moorlandschaften, Wassergräben und Waldlandschaften begeistern lassen. Auch große Namen aus Unterhaltung und Sport wie Sean Connery, Burt Lancaster, Bing Crosby, Jackie Stewart und der Astronaut Alan Shepard, der einzige Mann, der einen Golfball auf dem Mond geschlagen hat, haben sich den Herausforderungen des 3.192 Meter langen Queen´s Course gestellt.

Der Wee-Course

Dieser 9-Loch-Platz ist ideal für ein Aufwärmspiel und auch für Golfanfänger geeignet. Hier können golfbegeisterte Anfänger wie auch fortgeschrittene Golfer an der Verbesserung Ihrer Technik unter Anleitung professioneller Golftrainer arbeiten. Der Einsatz modernster Computer-Software hilft hierbei das Spiel zu analysieren um optimale Trainingserfolge erzielen zu können.

Ob Golf-Profi oder Anfänger, die Gleneagles – Golfplätze bieten für jeden die besten Voraussetzungen und sind ein idealer Platz um einen der schönsten Golfurlaube seines Lebens zu verbringen.

Was denken Sie?