Wo darf man jetzt droppen?

Anfrage aus Deutschland: Wo darf man jetzt droppen?

Anfragetext: Befindet sich mein Ball im Wasserhindernis oder im Hemmnis

Guten Morgen Herr Pausch
Über ein frontales Wasserhindernis führt ein befestigter Weg, der nicht zum Wasserhindernis gehört, unter dem Weg liegt ein Durchlassrohr.
Mein Ball liegt im Rohr.
Ist mein Ball im Wasserhindernis oder ist das Rohr ein Hemmnis?
Danke für die Antwort

Meine Einschätzung unter Einbeziehung einer Zweitmeinung
Hallo Herr Werner,
da man diese Situation nicht vor Ort begutachten konnte, muss man vor Ort
nochmals abklären, ob der Weg nicht doch innerhalb des Wasserhindernisses liegt, also ob die Markierung des Hindernisses auch den Weg mit einbezieht.
Sollte dies doch der Fall sein, liegt der Ball sowohl im Wasserhindernis wie auch in einem Hemmnis.
Es wäre dann nicht möglich laut Regel 24-2b erster Absatz keine straflose Erleichterung zu nehmen sondern es muss nach Regel 26-1 verfahren werden.

Ist aber das Wasserhindernis wirklich so gekennzeichnet, dass es den Weg ausschließt (z.B. ein Graben, der am Beginn des Übergangs endet und sich auf der anderen Seite des Übergangs als anderes Wasserhindernis fortsetzt) dann kann der Spieler straflose Erleichterung nach Regel 24-2b nehmen.
(Siehe Regel 24-2b erster Absatz)
Dann wäre der nächstgelegene Punkt der Erleichterung von dem Rohr unmittelbar darüber auf dem Weg.
Hat der Spieler dort gedroppt, kann er sich entscheiden, dann Erleichterung von dem Weg zu nehmen, vorausgesetzt dass dieser Weg eine künstliche
Oberfläche hat und als Hemmnis gilt.

Gernot Pausch

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln. Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die Golfregelanfragen.

Was denken Sie?