Super Schläger mit Winkelverstellung – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel:  Anfrage aus Deutschland

Schläger wo man Schlägerblattwinkel verstellen kann

Inv. Nr. 232 

Eine Frage:

Ich habe ein Fairwayholz von Taylormade  bei dem man den Loft und den Schlägerblattwinkel  verstellen kann

In den Golfregeln steht ja bekanntermaßen, dass man maximal 14 Schläger mitnehmen darf. Zählt so ein Schläger, obwohl man daraus ja „mehrere“ Schläger machen kann,

als 1 Schläger?

Ist es erlaubt, während eines Turniers den Schläger zu verändern, bzw. den Loft an die Neigung des Fairway anzupassen?

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Die Frage von voriger Woche:

Warum ist das Wasserhindernis nicht gekennzeichnet?

Antwort:

Sehr geehrter Herr Golfer (Name ist mir auch nicht bekannt)

Auf Grund Ihrer Anfrage handelt es sich bei diesem Teich auf der linken Seite des Fairway um ein unbezeichnetes Wasserhindernis.

Es liegt in der Verantwortlichkeit der Spielleitung, die Grenzen von Wasserhindernissen und seitlichen Wasserhindernissen genau festzulegen. Hat die Spielleitung aus irgendwelchen Gründen dies verabsäumt oder bewusst nicht gekennzeichnet handelt es sich nach wie vor um ein seitliches Wasserhindernis und der Spieler ist berechtigt auch nach Regel 26-1c(I) (also Erleichterung innerhalb zweier Schlägerlängen unter Hinzurechnung eines Strafschlages) zu verfahren.

Die Grenzen eines Wasserhindernisses erstrecken sich senkrecht nach oben und unten und innerhalb der natürlichen Grenzen des Wasserhindernisses.

 

Gernot Pausch

Clubmanager

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?