Seit wann soll das Vorgehen bei prov.Ball erlaubt sein? Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel: Anfrage eines Marshalls aus Österreich
Provisorischer Ball muss doch gespielt werden bevor der Spieler nach vorne geht?
Inv. Nr. 358
Sehr geehrter Herr Pausch,
während eines Turniers sehe ich wie ein Spieler einen kurzen misslungen
Abschlag hatte der ca. 40 m vorne im Gebüsch gelandet ist.
Der Spieler geht kurz nach vorne um seinen Ball zu suchen und sein Mitspieler ruft ihn nach, spiel doch zuerst einen provisorischen Ball, dann kannst du deinen ersten Ball in Ruhe suchen. Als er seinen Ball für einen provisorischen Ball aufteete war ich zufällig in der Nähe und machte den Spieler darauf aufmerksam nachdem er bereits kurz nach vorne gegangen ist, kann er keinen provisorischen
Ball mehr spielen sondern dieser Ball wäre dann mit 1 Strafschlag Ball im Spiel.
Ich habe dann nachgelesen dies ist auch in Regel 27-2a verankert.
Mir wurde nach Beendigung des Turniers vorgeworfen ich hätte eine
Spieler falsch beraten, weil es eine neue Regel gibt die das Vorgehen erlaubt..
Können Sie mir bitten dazu Auskunft geben.

Die Antwort auf diese Frage wird wieder in einer Woche veröffentlicht
Was der Spieler alles darf? – Oder was der Spieler alles muss !Alles über Golf und Golfregeln aus der Praxis auf meiner neuen CD – ROM
(Etikette, Golfregelwerk, Berechnungstabellen und Auszüge aus Vorgabe und Spielbedingun-gen) um nur € 20.-
Informationen unter: www.golfregeln-online.at oder gernot.pausch@utanet.at
Die Frage von voriger Woche:
Ball an falschen Ort auf dem Grün zurückgelegt und eingelocht
(Ganzer Regelanfragetext zu diesem Thema finden Sie im Beispiel von voriger Woche)

Antwort:
Antwort auf Ihre Frage:
Macht ein Bewerber bei Ihrer Anfrage am Grün einen Schlag von einem falschen Ort, so zieht er sich die Strafe von 2 Schlägen nach der anwendbaren Regel zu.
Er muss das Loch mit dem vom falschen Ort gespielten Ball zu Ende spielen, ohne seinen Fehler zu beheben.
Das heißt die Schlagzahl mit dem von falschen ‚Ort gespielten Ball zählt und der Spieler muss dieser Schlagzahl zwei Strafschläge hinzurechnen
Das Putten anschließend vom richtigen Ort ist Bedeutungslos und der Spieler hat sich keine Strafe mehr zugezogen, nachdem er bereits vom falschen Ort eingelocht hatte.

Gernot Pausch
Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen
gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln. Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die Golfregelanfragen.

Was denken Sie?