Gespielter Provisorischer war Ursprünglicher – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel:  Anfrage aus Deutschland

Gespielter provisorischer Ball war Ursprünglicher

Inv. Nr. 240 

Eine interessante Regelfrage:

Mein Abschlag vom Loch 6 landet im Wald. Ich spielte einen provisorischen Ball nach. Ich suchte meinen ursprünglichen Ball gar nicht sondern setzte mein Spiel mit dem Provisorischen fort.

Als ich meinen Ball am Grün markierte und aufnahm, stellte ich fest, dass dieser Ball mein ursprünglicher Ball war. Also ich hatte Glück und spielte das Loch dann fertig. Nach Beendigung meiner Runde erzählte ich natürlich mein Glück am Loch 6.

Das löste aber dann doch Diskussionen im Clubhaus aus, einerseits ich hätte mich korrekt verhalten bis zu der Regelauslegung ich habe einen falschen Ball gespielt.

Was ist Ihre Meinung dazu Herr Pausch?

 Die Antwort auf diese Frage wird wieder in einer Woche veröffentlicht

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Die Frage von voriger Woche:

Bei Probeschlag im Rough falschen Ball gespielt oder nicht?

(Ausführlicher Regeltext zu diesem Thema finden Sie im Beispiel von voriger Woche)

 Antwort:

Hallo Herr Herbert,

Zuerst möchte ich darauf hinweisen, wann hat ein Spieler einen Schlag gemacht?

Erklärung Schlag:

Ein Schlag ist die Vorwärtsbewegung eines Schlägers ausgeführt in der Absicht nach dem Ball zu schlagen und ihn zu bewegen.

Bei einen Übungs- oder Probeschwung ist zwar die Vorwärtsbewegung  gegeben, aber es fehlt die Absicht nach dem Ball zu schlagen.

So wie Sie mir den Fall geschildert haben, wurde von Ihnen im Rough ein verborgener Ball bei einem Übungsschlag heraus befördert, den Sie vorher gar nicht gesehen haben.

Hier fehlt mir deutlich die Absicht  weder nach Ihren eigenen  noch nach dem verborgenen Ball, einen Schlag zu machen.

Es steht somit außer Frage, dass der Spieler einfach einen Übungsschwung und nicht einen

Übungsschlag wie in Regel 7-2 vorgesehen ausgeführt hat.

Auch ein Schlag nach einem falschen Ball nach Regel 15-3 kommt nicht zur Anwendung.

 Gernot Pausch

Clubmanager

 

 Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln. Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die Golfregelanfragen.

Was denken Sie?