Gernot Pausch beantwortet Golfregelanfragen

Antwort zum Golfregelbeispiel: Anfrage von Herrn Raphael aus Slowenien
Welcher Fall muss eintreten, dass ein Ball neuerlich gedroppt werden nuss.
Inv. Nr. 40

Neues Golfregelbeispiel: Anfrage aus Deutschland.
Luftschlag nach einen falschen Ball im Rough
Inv. Nr. 138 Antwort zum Golfregelbeispiel: Anfrage von Herrn Raphael aus Slowenien
Welcher Fall muss eintreten, dass ein Ball neuerlich gedroppt werden nuss.
Inv. Nr. 40

Hallo Herr Raphael!
Antwort zur Frage 1 Ball markieren:

Wenn ein Ball nach Anwendung eines Verfahrens wieder an seine ursprüngliche Lage zurückzulegen ist, so muss seine Lage unbedingt markiert werden, bevor er aufgenommen wird.

Wird hingegen ein Ball im Zuge eines Verfahrens fallen gelassen, so muss seine Lage laut Regel nicht unbedingt vorher markiert werden. Ich würde es Ihnen aber doch empfehlen die Lage des aufzunehmenden Balls zu kennzeichnen.

Fallen lassen heißt, einen Ball mit waagrecht ausgestrecktem Arm in Schulterhöhe fallen zu lassen.
Zur weiteren Information ein Ball der nach einer Regel fallen zu lassen ist, darf auch gereinigt werden.

Antwort zur Frage 2 Wann erneut fallen lassen:

Ein fallen gelassener Ball muss straflos erneut fallen gelassen werden, wenn er

1 in ein Hindernis hinein rollt und dort zur Ruhe kommt.

2 oder aus einem Hindernis heraussollt und außerhalb zur Ruhe kommt,

3 auf ein Grün rollt und dort zur Ruhe kommt

4 ins Aus rollt und im Aus zur Ruhe kommt

5 in eine Lage rollt wo Behinderung durch ein unbewegliches Hemmnis, ungewöhnlich beschaffener Boden, oder auf einen falschen Grün rollt.

6 weiter als 2 Schlägerlängen von der Stelle wegrollt und zur Ruhe kommt

7 näher zum Loch rollt und zur Ruhe kommt

8 den Spieler selbst oder dessen Ausrüstung trifft.

Tritt nach dem zweiten Fallenlassen wieder einer dieser Fälle ein, so muss der Ball an der Stelle, wo er beim zweiten Fallenlassen auf dem Platz auftraf, hingelegt werden.

Ausnahme: Wenn der Ball den Spieler oder seine Ausrüstung trifft darf er nach dem zweiten Fallenlassen nicht hingelegt werden, sondern er muss so oft erneut fallen gelassen werden bis der Umständ nicht mehr eintritt.
Ich habe somit doch 8 Möglichkeiten gefunden, wo es erforderlich ist den fallen gelassen Ball erneut fallen zu lassen.

Warum sind Golfregelkenntnisse so wichtig?
Nur wer die Regeln wirklich versteht, hat etwas vom Golf und kann sein Score durchgenauere Regelkenntnisse um einige Punkte verbessern. -Tom Watson –

Was Sie mit dem kleinen Golfball alles nicht – oder doch tun dürfen sagt Ihnen Gernot Pausch afu seiner CD € 20.–

CD-ROM – 3. Auflage von Gernot Pausch: Ein praxisbezogenes Nachschlagwerk,
in Sekundenschnelle bekommen Sie eine Antwort auf Ihre Frage.

Online Golfregelkurs per E- Mail am PC zu Hause: Intensivkurs für Golfer die sich mit Regeln beschäftigen wollen.

Informationen unter: www.golfregeln-online.at oder gernot.pausch@utanet.at

Neues Golfregelbeispiel: Anfrage aus Deutschland.
Luftschlag nach einen falschen Ball im Rough
Inv. Nr. 138

Eine Frage an Sie:
Mein Ball lag im Gelände im Rough. Nach kurzer Suchzeit fand ich den Ball machte einen Schlag nach ihm verfehlte den Ball weil mich das Rough störte.
Ich war so ehrlich und sagte meinen Mitspieler, dass es kein Probeschwung war sondern ein Luftschlag.

Als ich beim Ansprechen für den nächsten Schlag mich mehr konzentrierte bemerkte ich, dass dies gar nicht mein Ball war.
Muss ich jetzt den Luftschlag als Schlag zählen
obwohl der Ball nicht mir gehörte?

Meine Entscheidung und Antwort zur Frage von Herrn Steffen und eine neues Regelbeispiel erfahren Sie wieder in einer Woche.

Gernot Pausch
Clubmanager

Liebe Leser wenn Sie Fragen zu den Golfregeln oder Wettspielordnung haben, klicken Sie links Mitte unter Golfregeln, auf Golfregelfrage stellen.
Die Fragen werden von mir wie immer kostenlos beantwortet.