Frohe Weihnachten

Liebe Leser (innen)

ich wünsche Ihnen ein besinnliches

Weihnachtsfest viel Glück, Gesundheit und Erfolg für jeden Golftag  im neuen Jahr.

Ich sage ein Dankeschön für Ihr Interesse an den Golfregeln und den vielen Zuschriften zu den Golfregeln.

Gernot Pausch

Die nächste Ausgabe erscheint wieder am 21.  Jänner 2014

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Die Frage von voriger Woche:

Laut Fernsehübertragung berührt Spieler im Wasserhindernis beim Aufschwung einen Grashalm und hat 2 Strafschläge bekommen

(Ausführlicher Regeltext zu diesem Thema finden Sie im Beispiel von voriger Woche)

Antwort:

Sehr geehrter Golfkollege,

Grundsätzlich muss gesagt werden, dass auch für Berufsspieler auf der ganzen Welt die gleichen Regeln gibt. (Natürlich Sonderplatzregeln ausgenommen)

Ich habe mir nochmals in den Entscheidungen die Sache angesehen konnte keine gegenteilige Entscheidung von meiner Aussage finden.

In dieser Frage verweise ich nochmals auf die Regel 13-4 unter Anmerkung, wo ausdrücklich auf meine Meinung darauf hingewiesen wird.

Das heißt es ist erlaubt Angewachsenes im Hindernis zu berühren, aber Berührtes darf nicht abgebrochen werden, sonst würde es einen Verstoß gegen Regel 13-2

(Lage Raum des Stands oder Schwungs, oder Spiellinie verbessern) darstellen.

Im speziellen aufgezeigten Fall im Fernsehen, weiß ich nicht was der Spieler gemacht hat, wie es aussah und was die Kommentatoren dazu erzählt haben.

Manchmal wird im Fernsehen den Zuschauer die Regel nicht so erklärt,

wie der Referee es auf dem Platz macht.

Also nochmals ich sehe keinen Grund beim berühren von angewachsenen Gras oder Ästen im Wasserhindernis dem Spieler eine Strafe mitzuteilen.

Gernot Pausch

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

 

 

Liebe Leser (innen)

ich wünsche Ihnen ein besinnliches

Weihnachtsfest viel Glück, Gesundheit und Erfolg für jeden Golftag  im neuen Jahr.

Ich sage ein Dankeschön für Ihr Interesse an den Golfregeln und den vielen Zuschriften zu den Golfregeln.

 

Gernot Pausch

Die nächste Ausgabe erscheint wieder am

24. Jänner 2014

 

 

 

 

 

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Antwort zum  Golfregelbeispiel:  Anfrage aus Österreich

Laut Fernsehübertragung berührt Spieler im Wasserhindernis beim Aufschwung einen Grashalm und hat 2 Strafschläge bekommen

Inv. Nr. 294 Wasserhinderniss  Dec. 13-4/4, Regel 13-4 Anmerkung ,Auskunft Garn

 

 

Die Frage von voriger Woche:

Laut Fernsehübertragung berührt Spieler im Wasserhindernis beim Aufschwung einen Grashalm und hat 2 Strafschläge bekommen

(Ausführlicher Regeltext zu diesem Thema finden Sie im Beispiel von voriger Woche)

 

Antwort:

Sehr geehrter Golfkollege,

Grundsätzlich muss gesagt werden, dass auch für Berufsspieler auf der ganzen Welt die gleichen Regeln gibt. (Natürlich Sonderplatzregeln ausgenommen)

Ich habe mir nochmals in den Entscheidungen die Sache angesehen konnte keine gegenteilige Entscheidung von meiner Aussage finden.

In dieser Frage verweise ich nochmals auf die Regel 13-4 unter Anmerkung, wo ausdrücklich auf meine Meinung darauf hingewiesen wird.

Das heißt es ist erlaubt Angewachsenes im Hindernis zu berühren, aber Berührtes darf nicht abgebrochen werden, sonst würde es einen Verstoß gegen Regel 13-2

(Lage Raum des Stands oder Schwungs, oder Spiellinie verbessern) darstellen.

Im speziellen aufgezeigten Fall im Fernsehen, weiß ich nicht was der Spieler gemacht hat, wie es aussah und was die Kommentatoren dazu erzählt haben.

Manchmal wird im Fernsehen den Zuschauer die Regel nicht so erklärt,

wie der Referee es auf dem Platz macht.

Also nochmals ich sehe keinen Grund beim berühren von angewachsenen Gras oder Ästen im Wasserhindernis dem Spieler eine Strafe mitzuteilen.

 

 

Gernot Pausch

 

 

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

 

 

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?