Erleichterungsmöglichkeiten Ball im Wasserhindernis - Antwort von voriger Woche - | - GolfsportmagazinGolfsportmagazin Erleichterungsmöglichkeiten Ball im Wasserhindernis - Antwort von voriger Woche - | - Golfsportmagazin

Erleichterungsmöglichkeiten Ball im Wasserhindernis – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel:  Anfrage von Herrn Max aus Österreich

Ball im Wasserhindernis, welche Erleichterungsmöglichkeiten?

Inv. Nr. 127 

Hallo Herr Pausch,

Ein langer Drive vom Fairway landete deutlich sichtbar in einer größeren Entfernung im seitlichen Wasser,

Nach dem Vorgehen fand ich den Ball im Wasser und konnte ihn herausnehmen.

Ich habe gehört es gibt da eine Reihe von Möglichkeiten, wie der Ball weitergespielt werden darf. Darf ich Sie ersuchen mir diese genau zu erklären.

 

 

Was der Spieler alles darf?  -  Oder was der Spieler alles muss !

 

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Beispiel von voriger Woche

Spieler ebnet vor dem Schlag nach dem Ball im Bunker Fußspuren ein

Inv. Nr. 221 

 

Die Frage lautete:

Guten Tag Herr Pausch !

Ich lese laufen Ihre Antworten zu den Regelfragen bei diversen Golfmagazinen

ich finde Ihre Antworten wirklich gut verständlich und man kann einiges dabei

noch dazulernen.

Einer meiner Golffreunde erzählte mir, dass wenn der Ball des Spielers im Bunker liegt

er vor seinem Schlag noch Fußspuren im Bunker ausbessern kann.

Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass wäre ja ein unzulässige Handlung

im Hindernis (Prüfen des Boden im Hindernisses) und wird mit 2 Strafschlägen geahndet.

Ich glaube mein Freund verwechselt da irgendetwas.

Was ist Ihre Meinung dazu.

 

Antwort:

Sehr geehrter Herr Jens,

Ab dem Jahre 2012 gibt es wieder einige Änderungen im Golfregelwerk. Das bekomme

ich auch zu spüren weil in letzter Zeit wesentlich mehr Anfragen an mich gerichtet werden.

Eine unzulässige Handlung nach Regel 13-4 ist nach wie vor, wenn sich der Ball des Spielers im Hindernis befindet den Boden des Hindernisses mit der Hand oder einen Schläger zu berühren.

Im neuen Regelbuch wurde die Ausnahme 2 so abgeändert:

Auch wenn der Ball des Spielers im Bunker liegt ist sofern  das vorherige Einebnen

das ausschließlich der Pflege des Platzes dient  und nichts geschieht was in Bezuge auf den nächsten Schlag des Spielers einen Verstoß gegen Regel 13-2 (Lage Raum des beabsichtigtem Stands oder Schwung bzw. Spiellinie verbessern) straflos.

Wenn ein Spieler jedoch regelmäßig in der Nähe seines Balls Fußspuren schafft und beseitigt, bevor er Schläge aus dem Bunker macht, wäre es angebracht, den Spieler nach dem Zweck des Einebnens zu befragen. Weil unter diesen Umständen könnte das Einebnen eher den Zeck haben, Kenntnis über die Beschaffenheit des Bunkers zu erlangen, als ausschließlich zur Pflege des Platzes dienen. In diesem Fall würde der Spieler gegen Regel 13-4a verstoßen, da er die Beschaffenheit des Hindernisses prüft.

Das würde dann unter unzulässige Handlungen fallen und 2 Strafschläge mit sich ziehen.

Gernot Pausch

Clubmanager

 

 

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

Der Autor
In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln. Pausch ist Clubmanager imGolf- & Countryclub Schloss Fuschl und bietet im Internet einen Regelkurs an. Die Kursteilnehmer beantwortet im Multiple Choice-Verfahren fragen, die Pausch kontrolliert und kommentiert.
Was meinen Sie?

Bitte geben Sie einen Namen ein

Ihr Name ist erforderlich

Bitte geben Sie eine gültige Emailadresse an

Eine Emailadresse wird benötigt

Bitte geben Sie einen Kommentar ein

Golfsportmagazin © 2014

Alles, was Golf ist.

Produced by Publicito Publishing