Ball am Weg (Hemmnis) aufgenommen und wieder zurückgelegt – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel:  Anfrage von Herrn Werner aus Österreich

Ball des Spielers wegen Erleichterung vom Weg aufgenommen, legt ihn dann

aber wieder zurück auf dem Weg.   Inv. Nr. 210 

Eine Frage Herr Pausch.

Mein Ball lag auf einem Weg. Ich will straflose Erleichterung wegen Behinderung nach Regel 24-2  (unbewegliches Hemmnis) nehmen und nahm meinen Ball auf.

Als ich am nächstgelegenen Punkt meinen Ball droppen wollte, hatte ich das Gefühl

dass der Ball nach dem Fallenlassen wahrscheinlich noch ungünstiger liegt.

Ich entschloss mich also meinen Ball wieder auf dem Weg zurückzulegen und spielte ihn dann auch von dieser Stelle.

Mein  Zähler meldete diesen Vorfall der Spielleitung und ich wurde mit 1 Strafschlag bestraft.

Wieso eigentlich ich bin doch berechtigt bei Behinderung durch ein undbewegliches Hemmnis den Ball straflos aufzunehmen.

Bitte Herr Pausch was halten Sie von dieser Entscheidung?

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Beispiel von voriger Woche

Gefälligkeitsball am Teich Übungsschlag während der Runde ja oder nein?

Inv. Nr. 204 

 Die Frage lautete:

Zwischen Loch 11 und 12 ist ein großer Teich angelegt der ca. 70% die beiden Löcher begleitet.

Mein zweiter Schlag auf Loch 11 war misslungen  und landet am Fairway über den Teich auf der darüberlegenden Spielbahn 12.

Ich brachte einen neuen Ball  mit 1 Strafschlag ins Spiel, weil ein weiterspielen meines ursprünglichen Balls auf Grund des Teichs  zu viel Zeit beansprucht hätte.

Als die Spielgruppe von Loch 12 auftauchte ersuchte ich einen Spieler ob er mir meinen Ball zurück über den Teich schlagen kann. Der Spieler war so freundlich und hat mir den Ball zurückgeschlagen.

Erst nach Beendigung des Turniers im Clubhaus war mir die ganze Sache sehr peinlich

weil dieser Spieler angeblich 2 Strafschläge wegen Üben während der Runde bekommen hat.

Wie hätten Sie als Wettspielleiter in dieser Sache entschieden und bin schon sehr neugierige auf Ihre Antwort.

 

Antwort:

Laut Regelbuch verbietet die Regel 7-2 dem Spieler zwischen den  Spielen von 2 Löchern dass er keinen Übungsschlag ausführen darf. Die Strafe wäre 2 Strafschläge.

Wenn Sie mich schon fragen wie ich als Spielleitung in Ihrem Beispiel entschieden,

hätte, ist diese Handlung für den Spieler X auf Loch 12 straffrei, weil er nur aus

Gefälligkeit handelte und daher nicht einen Übungsschlag wie in Regel 7-2 behandelt ausführte

 

Gernot Pausch

Clubmanager

 Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?