Deutscher X-Golf Verband sucht den besten X-Golfer

 

Um den besten X-Golfer in Deutschland zu finden macht der DXGV das X-Golfen zum gesamtdeutschen Ereignis. In diesem Jahr wird sie stattfinden, die „Deutsche X-Golf Meisterschaft 2013“. Sie wird in einer Qualifikationsphase und einem daran anschließenden Finale ausgetragen werden. Um ausnahmslos allen eine Teilnahmechance zu bieten und den X-Golfern aus allen Winkeln Deutschlands die Möglichkeit einzuräumen, sich dieser Herausforderung zu stellen, und dabei die Anfahrtszeiten so gering wie möglich zu halten, wird das Finale im Zentrum Deutschlands stattfinden.

Die vorangehenden Qualifikationsturniere sollen auf einer breiten Streuung im gesamten Bundesgebiet, also allen Bundesländern, beruhen. In diesem Zusammenhang findet eine Ausschreibung zur Ausrichtung der Qualifikationsturniere statt. Damit steht es Euch frei, Euch und den X-Golfern in Eurer Region eine bequeme Meisterschaftsteilnahme zu garantieren. Richtet ein offizielles Qualifikationsturnier der DXGM 2013 in Eurer Stadt oder Eurer Region aus und ermöglicht den Bestplatzierten eine direkte Einladung zum Finalturnier der DXGM 2013 im September. Auf diese Weise ermitteln wir die ehrgeizigsten und talentiertesten X-Golfer der gesamtdeutschen X-Golf-Szene.

Weitere Informationen zur Deutschen X-Golf Meisterschaft 2013

There are 82 comments

    1. Redaktion

      Viele Verbände sind von der Rechtsform ein Verein. Daran kann ich wenig problematisches finden. Was das Preis-Leistungs-Verhältnis der Veranstaltungen angeht kann ich dazu aus eigener Erfahrung leider nichts sagen.

      1. Indy

        Seit Wochen wird über dieses Thema in der Crossgolf-Szene diskutiert. Fakt ist, dass dieser angebliche Verband nur auf dem Papier besteht. Es gibt kein mir bekanntes Crossgolf-Team in (Süd-, West, Nord- und Ost-)Deutschland, die den DXGV unterstützen; es ist eher so, dass die Teams den Verband ablehnen und sich distanzieren. Ein Verband der Niemanden verbindet!

        Die Suche nach dem besten / talentiertesten / ehrgeizigsten X-Golfer ist daher m.E. eine Farce und spiegelt in keinster Weise „Crossgolf-Deutschland“ wider, wenn sämtlichen Crossgolf-Pro’s fehlen.

        Ich persönlich weigere mich eine Vereinigung zu akzeptieren, die sämtliche Dialogversuche ablehnt, wirtschaftliche Verbindungen und Vereinsstrukturen bewußt durch „Nichtauskunft“ verschleiert und sämtliche kritische Äusserungen abmahnt und jedem Kritiker mit rechtlichen Schritten droht. Dieses Image belastet unseren Lieblingssport und ist absolut kontraproduktiv bei dem Versuch, das Crossgolfen als Breitensport zu etablieren und die Öffentlichkeit von seiner Unbedenklichkeit zu überzeugen!

      2. Alex O

        Ein Verband ist was positives und kümmert sich um die Angelegenheiten seiner Mitglieder.
        98% der deutschen Crossgolfer distanzieren sich von dem DXGV, und nicht ohne Grund.

      3. Nadine

        Verbände treten für ihre Mitglieder (Vereine) ein, der DXGV hat laut Satzung nicht mal die Möglichkeit Vereine (juristische Personen) als Mitglieder aufzunehmen, sondern nur natürliche Personen.

  1. Indy

    Ich wette, dass es keine 24h dauert bis sich der DXGV hier bei der Redaktion meldet und verlangt, dass die Kommentare, die Kontra-DXGV sind, gelöscht werden. Wäre nicht das erste Mal … !

    1. Klaus

      Habe auch schon mehrere Abmahnungen erhalten. Mit dem Pressesprecher des DXGV via eMail Kontakt aufzunehmen geht mal überhaupt nicht, man bekommt ne Abmahnung und die Info sich doch an die Pressestelle zu melden – So viel zum Thema

  2. Timo

    Wenn einer Redaktion „Deutsche“ mit „ee“ schreibt, kann man auch nicht mehr erwarten, als dass sie so nen Hobbyhaufen wie den DXGV unterstützt. Schaut euch doch mal die Inhalte auf der DXGV Seite an, kein Wunder distanzieren sich alle von denen.

  3. Al lein

    Dieser Nicht-Verband ist uns Crossgolfern mehrmals unangenehm aufgefallen. Nicht nur das wir beleidigt und mit Anwälten bedroht wurden – so ist deren Homepage und vor allem ihr Inhalt mehr als Nichtaussagekräftig – wenn es allein schon von ihrem offenen Brief mehrere Fassungen (mit dem selben Zeitstempel) im Internet gibt – so zieht sich das auch mit dem anderen Inhalten auf der Seite weiter fort.

    Wir distanzieren uns!

  4. Redaktion

    Vielen Dank für die vielen Kommentare und Hinweise zu dem Thema. Wir nehmen das zum Anlass um uns in einem separaten Artikel mit der Problematik zu befassen.

  5. Gerrit

    Stellen Sie sich vor, ich gründe einen DFV (Deutscher Fußball Verband) und sage „Hey, wir spielen die deutsche Meisterschaft aus!“ und die einzigen MItglieder sind meine Freunde und ich. Die Fußballvereine distanzieren sich alle von uns und nehmen uns nicht ernst, da wir nebenbei nun auf unserer Seite für Fußballzubehör und -dienstleistungen auch die vom DFV zertifizierten Bälle und Schläger und natürlich Trainerstunden bei einem vom DFV zertifizierten Trainer anbieten, welche nebenbei bemerkt in 4 Stunden natürlich alle Themen vom Dribbeln über Pässe, Flanken, Torschüsse bis zum Klose-Salto umfassen.
    Auch sind meine Freunde und ich jetzt natürlich zertifizierte Fußballpädagogen bis mal einer dagegen klagt und unser Logo schmückt der Bundesadler bis wir ein Schreiben vom Innenministerium kriegen. Ach ja, Mitglied im DOSB sind wir natürlich auch bis ein entsprechendes Schreiben eingeht.

    Denken Sie, dass meine Freunde und ich ernstgenommen werden würden?

    PS; falls es den DFV geben sollte tut es mir leid und die Ähnlichkeit ist wirklich nur zufällig und diente nur als Beispiel.

  6. Frau Kalinke

    Zumal sich der Initiator, rechtlich, mit seinen Äußerungen auf seiner Webseite nicht mal mehr in einer Grauzone bewegt. Er beleidigt Leute und unterstellt ihnen mit unlauteren Mitteln versucht zu haben, Kontakt mit der Pressestelle aufgenommen zu haben… ich lach mich weg. Wie soll das bitte denn gehen. Email Anfragen werden mit Unterlassungsklagen beantwortet!

    Gerrit, du hast es auf den Punkt gebracht!

  7. Big Putt

    Auch ich habe seit Wochen die Debatten über den DXGV auf allen öffentlichen Foren und Bloggs mit verfolgt. Ich muss hier einmal eine Lanze für den DXGV brechen? Vielleicht nicht schön, aber ein muss.

    Was ist das hier? Die X-Golf Inquisition? Vorsitzender Inquisitionsrichter Herr „Klaus“ mobilisiert seine Reseller (Vereine & Crews, Spieler, Handelsunternehmen), um zu bekämpfen wozu alle einschließlich Herr „Klaus“ bisher nicht in der Lage waren? Gesamtdeutsche Crossgolf Turniere! Ein Wolf im Schafspelz der Herr „Klaus“? Ist das Verhalten des Herrn „Klaus“ Handelspolitik unfairster Art? Welche Betroffenheit des Herrn „Klaus“ besteht denn?
    Kommentator Herr „„Klaus““ = Klaus XXXXX(Anm. d. Redaktion: Der Nachnahme wurde gelöscht), Ackergolfer, Gesellschafter der Crossgolf-Portal GbR und Handelsmonopolist für Crossgolfbälle (Almost) in Europa. Seine Reseller sind u.a. die Mitglieder des Crossgolf-Portal.de.
    Herr „Klaus“, der Herr „Timo“ verweist in seinem Kommentar zur Aufklärung auf Ihre Webseite. Und bei Reflektion Ihrer Inhalte, stellte sich mir schon die ein oder andere Frage. Ist Ihr Verhalten, das eines professionellen und rechtschaffenen Kaufmann?

    Redaktionelle Veränderungen die Missverständnisse beseitigen, finde ich persönlich nicht verkehrt. Und wenn das am selben Tag geschieht, umso besser!

    Herr „Timo“, Ihre Aufmerksamkeit in allen Ehren! Achten Sie doch in Zukunft auch auf Ihre eigene Grammatik! Und was ist an der Webseite des DXGV so anstößig? Ist „Crossgolf für Alle“ ein ernst gemeintes Motto, oder ist es nur die Plattitüde einer Möchtegern-Elite?

    Herr „Gerrit“, auf welcher Seite des DXGV fanden Sie denn den von Ihnen behaupteten Unsinn?

    Ein Verband der lediglich einen Preis zur Verfügung stellt, den sich ausnahmslos jeder holen kann der einen Golfschläger schwingen kann, den finde ich richtig, wichtig und vor allem COOL. Der DXGV ist die bislang beste Alternative zu einem Dachverband mit all seinen Zwängen. Vergleichbare Verbände gibt es in anderen Sportarten übrigens auch! Zum Beispiel beim Boxen den WBA, WBO, IBO, IBC und IBF. ; )

    Was wollen Sie nun eigentlich als Freie Golfer? Zwang durch einen Verband/Verein?

    …ha, ha, ha Sie freien Golfer…

    Big Putt

    Das Gute am Golfsportmagazin ist, hier funktioniert kein Radiergummi! Außer dem Radiergummi der Redaktion!

    1. Andreas

      Sehr geehrter Herr.

      Zunächst: Wer andere auf grammatikalische Fehler hinweist, sollte dann wenigstens selbst einen einwandfreien Text vorlegen. Nicht mal das gelingt ihnen. Ganz zu schweigen von ihrem Schreibstil, der auf das Syndrom des „getroffenen Hundes“ hinweist.

      Den „Herrn Klaus“ derart zu verunglimpfen und Sachverhalte zu verdrehen und sich so zurechtzubiegen wie sie einem passen, ist ebenfalls nicht gerade die feine Art. Von Monopolen, Resellern und Handelspolitik zu sprechen spottet jeder Beschreibung. Gerade wenn man bedenkt, dass der DXGV ja rein gar nichts mit Handel zu tun hat, so als gemeinnütziger Verein. Oder täusche ich mich da? Oder kann es sein, dass sie von einem mit dem DXGV personell eng verbundenen Unternehmen sprechen und hier ein paar Dinge durcheinanderbringen?

      Das Beseitigen „redaktioneller Fehler“ (ein Hohn das so zu nennen!) ist per se nicht anrüchig. Jedoch dies erst zu tun, wenn man bei der bösen Tat ertappt wurde und sich vorher mit fremden Federn zu schmücken… das ist dann doch etwas fragwürdig.

      Mir persönlich ist dieser „Verband“ nicht nur höchst unsympathisch (was für sich kein Argument wäre), sondern er schafft es auch nicht, berechtigte Zweifel auszuräumen. „Verbands“-arbeit sieht anders aus.

      Beste Grüße,

      ein freier Crossgolfer

    1. Andreas

      Wer sich in der Szene auskennt weiß, dass „Crossgolf Peißenberg“ – mit Verlaub – wenig Relevanz hat. Auf keinem der bekannteren Turniere waren diese vertreten.

      Wohingegen die „Verweigerer“ des DXGV durchaus etablierte Crews mit bedeutenderen Mitgliederzahlen sind. Nur noch mal zur Erinnerung hier eine Liste (kopiert aus der Distanzierung, siehe crossgolf-portal.de).

      • ATGolf Hannover

      • Castrop-Herne-Crew

      • Capital Crossgolfer Berlin

      • C.G.B.T. – Crossgolf Bocholter Teeflieger

      • Crossgolf Aachen e.V.

      • Crossgolf Franken e.V.

      • Crossgolf München

      • Crossgolf Pitchers Ostalb

      • Crossgolf-Portal.de GbR

      • Crossgolf Regensburg e.V.

      • Crossgolf Wiesloch Die Kopffüßler e.V.

      • Expo City Golfers Hannover

      • Freigolf AG

      • GolfFellas Crossgolf Stuttgart

      • Hook&Slice Elster ( Unihockeyclub Elster e.V. )

      • Iron7 Crossgolf Trier e.V.

      • PORN-Golfer Crossgolf Walldorf e.V.

      • Winetown Golfers Crossgolf Weinstadt

      1. Theresa

        Was/Wer sind denn Ihrer Meinung nach relevante Crossgolf Vereine, oder Crossgolfspieler?
        Mit verlaub Herr Andreas, Ihre Antwort ist lächerlich!
        Sie qualifizizeren einfach mal alle Crossgolfer ab, die nicht den oben aufgeführten Gruppen angehören. Mit Ihnen möchte ich aber auch nicht in einem Turnier spielen! Von solchen Crossgolfern wie Ihnen, kann man sich nur distanzieren!!!!!!

        Initiativen in den Schmutz zu ziehen ist relativ einfach. Was haben Sie bisher so besonderes für die Crossgolf-Szene geleistet? Mehr als Posts?

        Ich bin hier raus. Zuviel Gruppenzwang!

      2. Al lein

        Och arme Theresa,

        ich finde es auch schlimm – da muss ich dir mal übern Kopf streicheln.
        Das schlimme ist uns mit dem DXGV auch passiert – erst hinterher kamen die Fakten auf den Tisch und die sahen auf einmal gaaanz anders aus

      3. Andreas

        Es war vielleicht nicht fair Crossgolf Peißenberg generell als nicht relevant zu beurteilen. Jedoch ist es einfach so, dass andere Crews aktiver sind und bekannter sind. Wahrscheinlich ist es sogar so, dass die Leute von Crossgolf Peißenberg unwissenderweise vor den Karren des DXGV gespannt werden. Das wird sich zeigen.

        Und freut mich, dass sie nicht mit mir in einem Turnier spielen möchten. Ich mit ihnen nämlich auch nicht. Und da ich eh nicht vorhabe, jemals ein Turnier des DXGV zu besuchen, wird man sich wohl auch kaum über den Weg laufen.

        Und ich habe ehrlicherweise bisher wenig für die Crossgolfszene geleistet, da es bisher eigentlich ausreichte an Turnieren teilzunehmen und Spaß zu haben. Spricht mir das das Recht ab, ungute Entwicklungen als ungut zu benennen?

  8. Al lein

    @Bug Putt,

    außer das du auf das Portal und seinen Besitzer einprügelst – hast du nichts substantielles gebracht. sinnloses bashen ohne Gründe zu nennen. Mann nennt so was auch Troll

    Unsere Kritik richtet sich an mehrere Punkte die dieser Nicht-Verband nach außen verkauft hat.
    1. sein auftreten auf der Homepage als Bundesdeutscher Verband z.B. mit dem Bundesadler
    2. die Aussage, das der Nicht-Verband Mitglied im DOSB ist
    3. die Falschaussage, das crews zur Gründung angeschrieben wurden (zumindest wurde keine aktive gefragt)
    4. das crews und Vereine nicht einmal Mitglied im Nicht-Verband werden können
    5. die (bewusste?) irreführende Bezeichnung eures Vereins als Verband
    6. das nachträgliche ändern von wichtige Dokumenten ohne das zu kennzeichnen oder zu erwähnen
    7. die kommerziellen Angebote des Verbandes – auch wenn Sie jetzt verschwunden sind, aber Google hilft

    für 8., 9. bis 23. fehlt mir die Lust weiter zu tippen….

  9. Stephan

    @theresa euer Turnier ist eh hinfällig…laut dxgv statuten muss ein quali turnier 9bahnen haben…und vorabüberweisung…..naja ich würde mich da nicht anmelden.aber viel spass beim unterstützten der geld geilen schweine vom dxgv….ups werd ich jetzt verklagt????e

  10. Gerrit

    @Big Putt:
    Dieser „Unsinn“, wie du ihn nennst, wurde mittlerweile zu größten Teilen von der Seite entfernt. Es existieren aber Screenshots, die all das beweisen könnten, falls es drauf ankommt. Da ich einem Troll gegenüber aber keine Rechenschaft schuldig bin, wünsche ich dir Alex ein schönes Wochenende 😉

    @Theresa:
    Hm,… wenn du jetzt sagen willst, dass es nur 50 Gruppen in Deutschland gibt, dann könntest du mathematisch richtig liegen, sonst wirds eher schwierig. Abgesehen davon sind die 98% nur eine in den Raum geworfene Zahl, die die Übermacht der Kritiker zeigen sollte (denke ich mal).

  11. Palme

    Hmmmmmmm, auch ich habe wie viele das Geschehen online verfolgt.

    Da hat sich aber einer weit aus dem Fenster gelehnt, also Big Putt. Wenn denn das Portal Europadistributor für eure Bälle ist, ist es dann nicht eine Nummer zu groß für solche ausgen, die jetzt einfach mal so in den Raum geworfen wurden?

    Habt ihr denn ein Problem mit Bestellungen? Seid ihr nicht beliefert worden? Ist mir auch völlig egal.
    Die Sache ist dich die, wenn ich zu meinem Metzger Sage er sei so ein ……….. (Hört sich nach dem Text oben so an, aber nur mein Eindruck) dann muss ich ch nicht wundern wenn ich zu einem andren Metzger gehen muss oder eben nur Gemüse zum Grillen habe.

    Aber wie gesagt, gibt es denn das Lieferproblem überhaupt?

    Aber danke für den Tipp wo man die Bälle ja günstiger herbekommt 🙂

    1. Indy

      Ja … und wenn der Metzger, der einzige in der Stadt ist, wirst du halt Vegetarier. Denn da hilft es nicht, wenn du mit deinem Messer zum Bauern rennst, um Dir ein Kotelett aus dem Viech raus zu schneiden. Das findet der Bauern nicht so toll !!!

      Der Metzgervergleich gefällt mir 🙂

  12. Indy

    @Big Putt: Und schon geht es wieder los, dass die Diskussion persönlich wird. Von „Klaus“ auf „Klaus XXXXX(Anm. d. Redaktion: Der Nachnahme wurde gelöscht)“ zu schliessen deutet schon auf eine intensivere Beschäftigung mit dem Thema hin. Gibt es da vielleicht andere persönliche Animositäten, denn in 50% Ihres Posts brechen Sie keine Lanze für den DXGV sondern greifen Herrn XXXXX(Anm. d. Redaktion: Der Nachnahme wurde gelöscht) u.a. persönlich als „Inquisitionsrichter“ an und bezichtigen ihn als Drahtzieher aller Kritik am DXGV.
    Mit dem hämischen Unterton zum Thema „Freie Golfer“ untermauern Sie Ihre eigentliche Absicht, hier nur mit Dung um sich zu schmeissen und kein einziges relevantes Argument pro DXGV aufzuführen. Oder unterliegen Sie auch dem Maulkorb des DXGV, der von oberster Vereinsebene anscheinend verteilt wurde.

    Den Begriff Reseller sollten Sie nochmals im Lexikon nachschlagen, denn wer spricht davon, dass Reseller, also Wiederverkäufer, mobilisiert werden. Es geht doch niemandem um den Verkauf der Bälle oder irgendwelcher anderen Produkte. Der Begriff Reseller ist demnach in diesem Zusammenhang falsch gewählt … vielleicht bewusst, um den Eindruck wirtschaftliche Hintergründe bei Herrn XXXXX(Anm. d. Redaktion: Der Nachnahme wurde gelöscht) verstärken. Es geht hier rein um das Auftreten des DXGV und die Art mit Dokumenten, Veröffentlichungen und geschützten Inhalten umzugehen. Herr XXXXX(Anm. d. Redaktion: Der Nachnahme wurde gelöscht) ist sicherlich ein Kritiker des DXGV, aber seien Sie versichert, dass die übrigen 17 Vereinigungen der „sich distanzierende Vereinsliste“ in der Lage sind, sich ein eigenes Bild zu malen und keiner Motivation eines Einzelnen bedürfen.

    Aber da wir gerade bei dem Thema sind: Ich weiss aus sicherer Quelle, dass aus den Reihen des DXGVs versucht wurde, in den letzten Tagen, das Unternehmen Crossgolf-Portal.de und Herr XXXXX(Anm. d. Redaktion: Der Nachnahme wurde gelöscht) als sein Betreiber beim Hersteller AlmostGolf zu diskreditieren. Es wurden dorthin Unwahrheiten kommuniziert, um einen Dialog in Form einer Bestellung mit dem Portal zu umgehen. Das ist feige und hinterhältig (üble Nachrede ist strafbar!) und ist mal wieder ein Indiz für die Art, mit der der DXGV seine „Geschäfte“ betreibt. So kann Mobilisierung natürlich auch aussehen.

    Sicher, der Kommentar von „Gerrit“ ist eine zugegebenermassen sehr zynische Darstellung, aber er trifft doch den Kern der Angelegenheit: Es werden Fach-Kompetenzen, Verbandszugehörigkeiten und Zertifizierungen vorgegaukelt, um einem Aussenstehendem den Anschein einer, von Behörden zugelassenen und bescheinigten, Vereinigung zu suggerieren, die es Defacto nur auf dem Papier gibt.

    Was wäre falsch daran gewesen, zu sagen: Wir sind eine kleine Truppe von Crossgolf-Geeks, die gerne einen deutschlandweiten Vergleich organisieren wollen. Muss das Ganze unter einem Deckmantel eines „Verbands“ passieren, mit unlauteren Mitteln (z.B. die Mitgliedschaft im DOSB oder die Verwendung des Bundesadlers) und einer Aussendarstellung, die keinen anderen Schluß zuläßt, als das Profit das angestrebte Ziel ist. Wirtschaftliche Interessen sind das letzte, was in einem Crossgolfverein etwas m.E. zu suchen hat. Wenn ich Geld damit verdienen will, dann sollte ich das offen und nicht versteckt kommunizieren und Angebote wie Jochen Schweizer oder andere Eventagenturen machen. Das akzeptiere ich, da es den Crossgolfsport verbreitet und das Interesse daran weckt.

    Aber das wirklich tragische ist die Unfähigkeit, Kritikern im Dialog zu begegnen und damit Konfliktbereitschaft zu demonstrieren. Ein „verbaler“ Schlag in die Fresse (sorry für die Ausdrucksweise) des Kritikers und die Drohungen mit rechtlichen Konsequenzen sind demagogische Verhaltensmuster, die (u.a und vor allem) im Crossgolfsport nicht zu suchen haben.

    Monierte Aussendarstellungen auf Zuruf durch Kritiker zu verändern und sich am Ende hinzustellen und zu sagen: das war ja alles noch nicht fertig, das hat da so nie gestanden und wer das behauptet lügt, ist ein im Übrigens ein absolutes Armutszeugnis.
    Im Falle von nachträglichen Satzungsänderungen wäre das sogar rechtlich unzulässig … aber da ich keinen Nachweis über mindestens 4 rechtmässig durchgeführte Mitgliederversammlungen im Januar und Februar 2013 zur Änderung der Satzung des DXGV vorliegen habe und wohl auch nicht erhalten werde, da keine Auskunftpflicht mir gegenüber besteht, wird dieser Sachverhalt unaufgeklärt bleiben und es bleibt eine persönliche Vermutung.

    Ich verstehe nicht, warum man sich seitens des DXGV in seinem offenen Brief (2. Version) eine friedliche Co-Existenz wünscht, aber weiterhin jegliche Auskunft und Kommunikation verweigert und stattdessen immer wieder mit Drohungen und Abmahnungen reagiert. Wahrscheinlich ist es doch nur der scheinheilige Versuch einer öffentlichen Darstellung, um eventuelle Interessenten oder Mitglieder von der Unbedenklichkeit der eigenen Existenz zu überzeugen, aber hinter dem Rücken so weiterzumachen wie bisher.

    Crossgolf soll Spaß machen, ein Geschäft dahinter zu wittern widerstrebt der Idee !!!

    PS: Übrigens wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler in meinem Text findet darf sie behalten. Ist ja hier keine Deutsch-Forum!

  13. Big Putt

    Auch viel Text verleiht Ihren geistigen Ergüssen nicht die ultimative Wahrheit!

    Wenn man Fragen stellt, wird hier gleich geschossen (so geschehen). Welches Niveau herrscht hier eigentlich? Indy: sind Sie in der DDR geboren?

    1. Al lein

      @Big Putt
      „Wenn man Fragen stellt, wird hier gleich geschossen (so geschehen). Welches Niveau herrscht hier eigentlich? Indy: sind Sie in der DDR geboren?“

      Tja, berechtigte Frage wenn man deinen Post liest.
      Fragen waren da keine zu finden – sondern nur persönliche Anfeindungen.
      Und noch eins, du hast immer noch nicht Begriffen worum es eigentlich geht, das bedeutet für dich – alle posts noch einmal lesen….

      1. Big Putt

        Na mal schnell Satzzeichen lernen. Sie wissen doch noch was das ist? Punkt, Komma, Strich und u.a. auch Fragezeichen!!!!!!

    2. Indy

      @Big Putt: Mit der Frage, ob ich in der DDR geboren sei, kann ich wenig anfangen. Ich verstehe dies weder im Zusammenhang mit der Thematik noch mit meinem Posting. Egal ob meine Antwort darauf „Ja“ oder „Nein“ lautet, so impliziert die Frage doch eine Beleidigung, denn was spielt das für eine Rolle woher ich stamme?

      Ich beanspruche keinesfalls für mich die ultimative Wahrheit. Mein umfangreiche Posting, das Sie in Frage stellen, ist nur ein Teil dessen, was mir auf dem Herzen liegt. Und ich spreche für mich und äussere meine eigene Meinung. Wenn Ihre Wahrheit anders aussieht, dann ist das halt so … wir leben alle unter dem gleichen Himmel, haben aber nicht alle den gleichen Horizont.

      Das dürfen Sie gerne als Beleidigung auffassen, denn den geistigen Output, den Sie hier verzapfen können Sie weder belegen noch rechtfertigen. Es geht Ihnen augenscheinlich nur noch ums „Austeilen“ und „Widersprechen“ … das zeigen Ihre diversen unsachlichen und unreifen Kommentare. Ein konstruktiver Dialog sieht anders aus und gerade deshalb glaube ich auch, dass Sie hier keine Lanze für den DXGV brechen wollen, sondern diesen als Mitglied oder sogar Vorstand hier repräsentieren. Denn eine derartige Selbstgefälligkeit und Borniertheit ist mir bisher nur von dieser Seite bekannt.

      Ohne den Oberlehrer spielen zu wollen, kann ich Ihnen übrigens versichern, dass ein Fragezeichen am Ende eines Satzen keineswegs in jeden Fall eine Frage definiert. Die deutsche Sprache hat hierfür die rhetorische Frage vorgesehen:

      „Rhetorische Fragen dienen nicht dem Informationsgewinn, sondern sind sprachliche Mittel der Beeinflussung. Semantisch stehen rhetorische Fragen den Behauptungen nahe.“ (Quelle: Wikipedia – http://de.wikipedia.org/wiki/Rhetorische_Frage)

      Und genau das ist in Ihrem Posting der Fall: Sie behaupten einfach, belegen nichts und wundern sich über den beginnenden Shitstorm? Gewonnen und verloren wird zwischen den Ohren!

      1. Peter

        Da sich hier alle weit aus dem Fenster lehnen, mache ich das auch mal. Rethorische Fragen lassen keine Antwort-Alternative zu. Die von Big Putt oben aufgeführten Fragen schon. Die lassen sich mit einem einfachen ja oder nein beantworten. Wird mobilisiert von X? Ist X Hauptvertriebspartner der Ball Firma in Deutschland? Sind hauptsächlich Kunden von X beteiligt an der Scheiße hier? u.s.w..

      2. Indy

        Falsch, die von Big Putt gestellten „Fragen“ lassen keine Antwort-Alternative zu … sie denunzieren, beleidigen und stellen eine Person unter Generalverdacht. Mit der gleichen Methode wurden früher mal Hexen gejagt: ein übler Verdacht gestreut, den Pöbel aufgehetzt und schon kurz danach ist man unliebsame Personen los (und niemanden interessiert dann noch die Wahrheit). Soviel zum Thema Inquisition, Big Putt / Peter.

  14. Fred Feuerstein

    Ich finde eigentlich, dass die Diskussion, die hier geführt wird, nicht in der Öffentlichkeit geführt werden sollte. Ich hab mir alle Kommentare durchgelesen und komm zu dem Schluss, dass hier nur 2 Lager existieren, die sich gegenseitig (widerliche) Sachen um die Ohren pfeffern…
    Zu Beginn des ersten Kommentars von BigPutt hatte ich noch die Hoffnung, dass hier endlich mal einer versucht nen Mittelweg zu gehen, doch ich wurde hart enttäuscht!
    Was wolltest du (BigPutt / und ja, ich bin hier per „du“, es ist ja schließlich ein Anonymes Posten möglich und wer so nen Kommentar schreibt wird von mir nicht respektvoll ge“sie“tst!) eigentlich mit deinem Kommentar bewirken??? War dir nicht klar, dass du damit Öl ins lodernde Feuer gießt? So blauäugig kann man eigentlich nicht sein, oder? Ich lehn mich jetzt mal weit aus dem Fenster und sage: Du gehörst zum DVGV! Sollte es eigentlich nicht in eurem Interesse sein, die ganze Geschichte aus der Presse herauszuhalten? Durch eben die dadruch angeregte Disskussion gibts du der Presse ja nur die Mittel an die Hand daraus eine „ganz große Geschichte“ zu machen. (Ich will hier aber auch nicht das golfsportmagazin.de in den Schmutz ziehen und von dem Thema ablenken, vielleicht bekomm ich so mal ne unabhänige Meinung zu dem Thema, aber seien wir ehrlich, so funktioniert Pressearbeit nun mal…)
    War jetzt viel Text und vielleicht hat BigPutt ja den Faden verloren, also nochmal die Frage: Was wolltest du mit deinem Kommentar erreichen?
    Und auch dem Andreas muss ich sagen: Dein Post war auch nicht die feine englische Art…!

    1. Big Putt

      Ich gehöre weder dem DXGV an, noch kenne ich irgendein ein Mitglied des DXGV. Ich finde nur die Initiative der Deutschen X-Golf Meisterschaft gut, die hier von allen so zertreten wird. Und ich finde auch die Beeinflussung der Crossgolfer über ein Handelsunternehmen nicht gut! Sollen doch die Crossgolfer allein entscheiden was Sie wollen. Es gibt zwei Lager. Soweit gebe ich Ihnen Recht. Geschossen wird in der Öffentlichkeit jedoch nur von einer! Eines haben wir gemeinsam, den Wunsch mal ne unabhängige Meinung zu bekommen.

      1. Gerrit

        Das ist doch lächerlich!!!!
        Die Informationen, mit denen du hier um dich schmeißt, sind nur dem DXGV und einigen Vertretern der oben aufgeführten Clubs bekannt.

        Nochmal ganz deutlich:
        Wir, die EXPO City Golfers Hannover, lassen uns nicht vom Handelsunternehmen Crossgolf-Portal GbR beeinflussen.
        Wir, die EXPO City Golfers Hannover, wollen uns nichts von einem Verband vordiktieren lassen.
        Wir, die EXPO City Golfers Hannover, verweigern uns gegenüber einem Unternehmen, welches unter dem Deckmantel eines Vereins versucht, Gewinne zu erzielen und nichts anderes tut Herr O. mit dem DXGV!
        Und wir, die EXPO City Golfers Hannover, haben die Absicht, möglichst viele Crossgolfer auf dem für uns richtigen Weg mitzunehmen. Und der heißt „DXGV e.V. – Nein, Danke!“.

        Und mal nebenbei,… mit gerade mal drei Mitgliedern kann man einen Verband wohl kaum ernst nehmen 😉

        PS: Alle Rechtschreib-, Zeichensetzungs- und Grammatikfehler sind als Ergebnisse der gestrigen Nacht zu werten und bedürfen nicht der Erwähnung in einem neuen Kommentar 😉

      2. Fred Feuerstein

        Lieber BigPutt, wenn ich das hier alles richtig lese, dann weißt du doch mehr, als du wissen könntest, wenn das was du sagst richtig ist. Woher hast du denn deine Informationen? Würd mich da gern mal einlesen!
        Ich kann die Beeinflussung von einem Crossgolfunternehmen nicht erkennen, Klaus scheint mir aber mit anderen hier aktiven Postern freundschaftlich bekannt zu sein.
        Ich glaube, dass die Crossgolfer sich schon aus freien Stücken entschieden haben. Wie soll auch ein Unternehmen so viele Vereinigungen hinter sich stellen können, ohne Bankrott zu gehen, oder etwas illegales anzuzezetteln? (ich mein damit Bestechung, etc.)
        Das nur aus einer Richtung geschossen wird, seh ich eigentlich nicht so. Vielleicht schaust du dir mal die Homepage des DXGV an und klickst mal auf „DXGV Info“ und da dann auf „für Mitglieder“. Und klar ist es immer schwer, wenn einer von so vielen angegriffen wird, sich dann auch noch effektiv zu verteidigen.
        Ich seh des jetzt mal als Außenstehender: Die ganze Geschichte hat sich festgefahren, oder? Und so lange nicht eine Seite aufgibt und nen Rückzieher macht, wird der Krieg weiter gehen! Und dass 17 Vereinigungen einen Rückzieher machen und ihre Distanzierung wieder aufheben, halte ich für sehr unwahrscheinlich…
        Fazit: Das Projekt DXGV kann man schon als gescheitert ansehen, oder? Netter Versuch, aber gescheitert…

      3. Klaus

        Kannst dich gerne bei mir melden, wenn du Infos und Fakten möchtest. Es gibt genug Screenshots & PDF Dokumente

      4. Big Putt

        Lieber Fred,

        mag sein, dass Klaus mit einigen oder vielen Crossgolfern bekannt ist. Aber spiegeln diese die gesamte Crossgolf-Szene Deutschlands wieder?
        Kollidieren hier nicht wirtschaftliche Interessen mit gemeinnützigen Interessen?

        Meine Informationsquellen hier:
        http://biz.crossgolf.de/leistungen.htm
        http://biz.crossgolf.de/almostgolf.htm

        Was die Mitglieder-Information auf der Webseite des DXGV angeht, schon hart. Hat solche Versuche denn gegeben? Auf der Webseite des Crossgolf-Portal geht man auch nicht gerade zimperlich mit dem DXGV um.

      5. Timo

        @Big Putt: Klar habe ich wirtschaftliches Interesse, wir sind eine Firma. Ich verstehe diese „Anklage“ nicht. Was ist schlimm daran einen Shop zu betreiben?

        Wir geben übrigens nicht vor gemeinnützig zu sein, aber wir spenden von den Einnahmen unserer Turniere eine Teil an die Waldpiraten Heidelberg. Zuletzt bei unserem Glühweincup 2013 – 5€ pro Teilnehmer und wir haben die Summe noch aufgerundet. Wir machen nur keinen Wind um die Sache…!!! Kann dir gerne die Spendenquittungen zukommen lassen…

      6. Fred Feuerstein

        Hä? Was hat den der Crossgolf-Portal-Shop mit der Deutschen X-Golf Meisterschaft zu tun?
        Und ich kann mir echt nicht vorstellen, dass der Klaus so einen Einfluss auf die Crossgolf-Szene hat… Und wenm ich jetzt mal von mir auf andere schließe: Sind die Crossgolfer nicht Freidenker?
        Ehrlich gesagt, könnte ich mir das eher andersherum vorstellen… Ergibt in meinem Kopf eher mehr Sinn…

      7. Big Putt

        Lächerlich finde ich Ihre Antworten!

        Ich finde nichts von Ihren Behauptungen, oder Hinweise auf der Webseite des DXGV.

        Wenn Ihr richtiger Weg, ein Weg der Denunziation ist, kann ich nur sagen gute Nacht Crossgolfszene Deutschland!
        Recherchieren ist eine Kunst lieber Gerrit. Der eine kann es, der andere eben nicht. Das nennt man Journalismus!

        Sie haben ja jetzt sogar die Oberhoheit auf Informationen, und sprechen anderen das Denken ab. Ist ja unglaublich.
        Meine Informationsquellen habe ich benannt. Sie Ihre nicht!

    2. Andreas

      Sehr geehrter Herr Feuerstein,

      ich stimme ihnen durchaus zu, dass das Niveau der Diskussion teilweise unschöne Tiefen erreicht. Dies hat aber definitiv seine Vorgeschichte… Wenn in vernünftigem Tonfall angemeldete Bedenken und Nachfragen relativ schnell mit Klageandrohungen beantwortet werden, kann die Gegenseite nicht mit viel Verständnis und netten Worten rechnen. Wie man in den Wald hineinruft…

      Ihrer Einschätzung, dass Big Putt zum DXGV gehört, würde ich mich anschließen. Er spricht Dinge an, die ein komplett Außenstehender nur schwerlich wissen kann.

      Und um es klarzustellen: niemand von uns hat wohl etwas gegen eine deutschlandweite Turnierserie. Jedoch ohne vorherige Absprachen einen Verein zu gründen, und diesen dann Verband zu nennen und damit implizit die Deutungshoheit über Crossgolf in Deutschland zu beanspruchen, lässt schon gewisse Absichten erkennen.

      Noch eine wirkliche Interessensfrage: was an meinem Post fanden sie nicht die feine englische Art?

      1. Fred Feuerstein

        Andreas, ich fand, dass du (ich will den freundschaftlichen Unterton hier fördern…) die Peisenberger ein bisschen verunglimpft hast. Klar kann nicht jeder immer so aktiv sein wie andere Vereinigungen, sie deshalb als unrelevant hinzustellen ist einfach nicht richtig. Ich denke die spielen genauso, wie du auch, um Spaß an der Sache zu haben!

      2. Andreas

        Okay, da kann ich nicht mal widersprechen. Das geschah wohl auch aus Enttäuschung darüber, dass die dem DXGV auf den Leim gegangen sind.

  15. Klaus

    @Big Putt: In einem Kommentar wird unterstellet, wir würden keine Bälle an den DXGV verkaufen. Dazu bleiben mir folgendes zu sagen:

    1. Woher sind diese Infos, Sie behaupten: „Ich gehöre weder dem DXGV an, noch kenne ich irgendein ein Mitglied des DXGV“.

    2. Ist das komplett gelogen, wir habe weder eine Anfrage per Mail, noch eine Bestellung über den Shop bekommen. Bei uns werden alle gleich behandelt, alle bekommen die gleichen Preise und Mengenrabatte. Auch der DXGV!!!

    Es wurde kein in der Szene bekannter Verein gefragt, was sie sich von einer übergeordneten Stelle wünschen, was umgesetzt und begonnen werden soll. Sollte ein Verband nicht die Interessen derer Vertreten, die den Sport ausüben?
    Alle wurden vor den Kopf gestoßen als eine eMail eingegangen ist, die vermittelt: Wir sind der Verband und suchen den besten deutschen Crossgolfer, friss oder stirb. Es musste erst mal ermittelt werden, wer da überhaupt dahinter steckt.

    Was dann alle so verärgert hat, ist die Tatsache, dass man sich an keine Aussage des DXGV halten kann, wie oft wurde geschrieben – Mitglied im DOSB – . Nahezu alle Seiten und PDFs auf der DXGV.de Seite (incl. Vereinssatzung) wurde im laufe der letzten Wochen so verändert um von beginn an bewusst gemachte Täuschungen zu korrigieren und zu beseitigen. Darauf angesprochen kommen dann antworten wie: Zitat Vorstand DXGV „wurde nicht inhaltlich verändert, Irritationen wurden beseitigt“. Das stinkt nach meiner Meinung zum Himmel.

    Auch aus dem Logo wurde der Bundesadler, welcher übrigens Beine hat (www.bundestag.de), entfernt. Jetzt bin ich mal gespannt, wann der Satz „Der Adler ist Eigentum der Bundesregierung, auch wenn er keine Beine hat wie unser“ von der DXGV Seite entfernt wird, würde ins Bild passen.

    1. Big Putt

      Ich finde hier keinen Beitrag in dem unterstellt wird, Sie verkaufen dem DXGV keine Bälle!!! Sie versuchen hier etwas zu unterstellenn!!! Warum? Es wäre schön wenn man bei den Tatsachen bleibt. Beantworten Sie doch einfach die Fragen von Peter.

      1. Peter

        Ich finde hier auch nichts darüber, dass Sie dem DXGV keine Bälle verkaufen, oder verkaufen wollen! Ich finde nur die immer noch unbeantworteten Fragen!

      2. Klaus

        Fragen werden mit Gegenfragen, Anschuldigungen und / oder Beleidigungen beantwortet. Vereins- / Verbandsarbeit sieht anders aus.
        Ich muss Fred Feuerstein Recht geben, die Sache hat sich festgefahren.

      3. Peter

        1.) Das sind aber immer noch keine Antworten Klaus!!!!!
        2.) Wo findest Du denn die Unterstellung, dass Du keine Bälle an den DXGV verfaufen würdest???
        Erst eine Debatte eröffnen und wenn es nicht nach Wunsch läuft, Kritikern unterstellen die sind alle vom DXGV. So kann es ja nun auch nicht laufen.

      4. Klaus

        Peter, gib mir deine eMailadresse, das gehört nicht hier her. Ich bin nicht so bescheuert und stelle Behauptungen auf, die nicht belegt werden können.

      5. Peter

        Was gehört jetzt nicht hierher? Aufklärung?
        Du behauptest doch in deinem Kommentar, dir würde unterstellt du verkaufst keine Bälle an den DXGV!!! Niemand sonst. Das kannst du doch jetzt nicht abstreiten. Was wills du mit meiner Mailadresse?

        Sind die Fragen jetzt auch zu rethorisch, um zu antworten?

  16. Gerrit

    Das ist ganz einfach:
    1. Nein, Klaus mobilisiert nicht, sondern wir alle mobilisieren. Es gibt keinen Redelsführer und falls ich einen benennen sollte, der eine gewisse „Organisation“ innehat, wäre dies nicht Klaus.
    2. Nicht Herr Klaus ist Haupthandelspartner der Firma Almostgolf sondern die Crossgolf-Portal GbR. Was das hiermit zu tun haben soll, ist mir ein Rätsel.
    3. Bedingt sich gewissermaßen durch 2.. Da wir fast alle mit Almostgolfbällen spielen und diese in Deutschland nunmal vom Crossgolf-Portal vertrieben werden, sind wir sicherlich alle irgendwie Kunden von Klaus.

    Des Weiteren, selbst wenn es hier keinen entsprechenden Beitrag geben sollte, gab es diese Unterstellungen von Ihnen, Herr O. sehr wohl.

    1. Peter

      Antwortest du jetzt für Klaus? Ist Klaus nicht Hauptgesellschafter der Crossgolf-Portal GbR? Und hängt das hier nicht alles zusammen? Bist du auch Gesellschafter der Crossgolf-Portsal GbR.

      Ich bin nicht Herr O, sondern Herr G..

      Deine Beiträge, lieber Gerrit, sind allesamt so daneben, das deine Befangenheit offenkundig ist. So etwas nennt man im allgemeinen Speichelleckerei!!!!! Nicht einer deiner vorgebrachten Kommentare bringt hier Licht ins Dunkel. Nur Unterstellungen. Und wenn du ertappt wirst erzählst du etwas von war mal, und wir haben Screenshots oder die Personen und Vereine haben keine Relevanz. Sende doch deine Beweise an die Redaktion hier. Big Putt wird runtergemacht, er gieße Öl ins Feuer. Und was machst du???

      1. Gerrit

        Licht insDunkel bringen kann nur BigPutt, aka Alexander O., aber das will er ja nicht. Die Redaktion hat die entsprechenden Informationen vorliegen.
        Und deine persönlichen Anfeindungen und Beleidigungen verbitte ich mir. PS: Gewisse andere Personen hätten dir jetzt schon mit einer Abmahnung gedroht. 😉
        Ich vertrete hier meine eigene Meinung, nicht die der Crossgolf-Portal GbR. Und nein, ich bin kein Gesellschafter.

  17. Golfspieler

    Ein Portal über Golf veranstaltet so einen Kindergarten? Das hat mit Journalismus nichts zu tun und hat auch nichts mit dem Sport der Ehrenmänner zu tun.

    1. Golfspieler2

      Ich schon! Sind Timo und Klaus Zwillinge? Oder warum haben beide das gleich Ikon??????????????? Schreibt Ihr Eure Kommentare selber?

      1. Redaktion
        Redaktion

        Die Kommentare die Sie unter den Namen „Redaktion“ lesen sind von uns verfasst. Gleiche Avatarbilder entstehen wahrscheinlich durch den Dienst Gravatar. Bei Gravatar hat man die Möglichkeit ein oder mehrere Fotos mit einer E-mail-Adresse zu verknüpfen. Das funktioniert im gesamten Internet. D.h. sobald man sich mit dieser E-mail-Adresse irgendwo im Internet anmeldet, wird automatisch das Foto, welches man bei Gravatar hinterlegt hat, eingefügt. Wenn die entsprechenden Mailadressen, auch bei unterschiedlichem Namen, verwendet werden, wir das gleiche Bild verwendet.

      2. Golfspieler2

        „Avatarbilder entstehen wahrscheinlich…“. ist keine befriedigende Antwort. Sicher ist hier scheinbar nichts.
        Golfspieler du hast Recht. Ein Kinderzirkus, der nichts mit Golfsport zu tun hat!

      3. Klaus

        Hast du ne eMailadresse, hast du den Gravatar. Meine eMailadresse steht im Impressum der Seite auf die schon so oft hingewiesen wurde.
        Könnte mit der eMailadresse von Big Putt z.B. als „Alexander“ Posten, dann wäre das Bild von Big Putt zu sehen, aber zu lesen was „Alexander“ schreibt. So einfach ist das…

    2. Simon

      HUSSA !!!
      Sport der Ehrenmänner… wusste nicht das Crossgolf (In Halle wohl als X-Golf bekannt) schon dem selben Solgan wie Platzgolf unterliegt…

  18. Golfspieler2

    Wer postet da in deinem Namen? Und welcher unbekannte Fremde beantwortet dann die Fragen, die an dich destellt wurden? Who is Who? Welchen Sinn hat das Verhalten. Verstehe ich nicht. Wahrscheinlich auch kein anderer mehr hier. Kinderzirkus eben!

    1. Klaus

      @Golfspieler2: Deine Meinung zum Thema scheint mir „ein wenig“ herablassend und desinteressiert. Wenn dich der von Dir sogenannte „Kinderzirkus“ nicht interessiert, dann solltest du vielleicht andere Artikel auf dem echt guten Portal hier lesen.
      Und wenn du nicht mehr nachvollziehen kannst, wer hier was postet, dann bist du leider den Tücken des Internets erlegen. Denn hier kann sich jeder (und das schließt dich mit deinem Pseudonym ein) hinter einer gewissen Anonymität oder auch einer anderen Identität verstecken … das ist der Segen und zugleich der Fluch des Internets.

      Der wirklich einzige, der nie einen Hehl aus seiner Identität gemacht hat, ist m.E. „Klaus“. Häh … wie jetzt. Ja ich bin nicht Klaus sondern Indy und habe mich einfach seine Identität benutzt.

      Und zum Vorwurf gegenüber dem Portalbetreiber kann ich nur soviel sagen: Ich finde es mutig (immer die Abmahnungen vor Augen), dass Ihr diese Diskussion hier zulasst. Ich weiss, dass es viel Arbeit bedeutet, den Thread zu moderieren und gleichzeitig neutral zu bleiben. Zu einem guten investigativen Journalismus gehört es dazu, sich die Meinung der Beteiligten einzuholen … und wie man sieht formiert sich auch ein Bild daraus. Alles richtig gemacht … weiter so!

      Indy

  19. Peter

    Das wird ja immer lächerlicher, was du hier abziehst Klaus! Wann kommentierst du in meinem Namen? Die Glaubwürdigkeit der DXGV Gegner wir ja immer offensichtlicher?

  20. Indy

    @Peter (oder derjenige, der sich gerade Peter nennt): Deine Argumentation hinkt mal wieder. Was ist daran lächerlich, jemandem zu demonstrieren, dass hier niemand sicher sein kann, wer hinter einem Posting steckt? Das gegen Klaus und pro DXGV auszulegen ist natürlich sehr objektiv. Hauptsache rumstänkern!!!

  21. Peter

    @Indy „… dass hier niemand sicher sein kann, wer hinter einem Posting steckt“

    Warum bedient Ihr Euch dafür einer fremden Identität? So zerstört man die Glaubwürdigkeit der gesamten Auseinandersetzung? Was für eine Art von Demonstration soll das denn sein? Wird hier aufgezeigt, wie die Leser beeinflußt werden? Und wenn ja, von wem?

    Was ist das lächerliche daran? Für Eure Demonstartion verwendet Ihr die Identität eines Kommentator, der nicht ganz Eurer Argumentation folgt. Und somit rüttelt Ihr an der Integrität des Golfspieler2! Wahrlich unschön! Unehrenhaft!

      1. Klaus

        @Big Putt: Bitte deinen ersten Kommentar vom 2. März 2013 lesen.

        Hier mit bin ich raus, Gruß Klaus

      2. Indy

        Da wir uns hier im Kreis drehen und die Anfeindungen seitens DXGV Befürwortern hier weitergehen, obwohl es bei meinem Beitrag lediglich darum ging darzulegen, dass die Argumentationsketten hier lückenhaft aufgrund von Identitätsraub sein könnten (ohne irgendeine Seite zu beschuldigen!!!) beende ich hier auch die Teilnahme an dieser Diskussion.

        Es besteht anscheinend kein Bedarf einer objektiven Betrachtung und Klärung von Mißverständnissen zu geben und ich komme wieder zurück auf mein erstes Posting („Dialogeversuche werden abgelehnt“). Die bewußte Fehldeutung von neutralen Aussagen und falsche Auslegung von Argumenten ist keine Art, eine Diskussion zu führen sondern erstickt diese im Keim. Und egal ob hier bewußt oder unabsichtlich proviziert wird, so ist es für mich eine Frage der Intelligenz, wie ich meinem Diskussionpartner begegne. Und diese stelle ich ganz einfach einigen Teilnehmern anhand Ihrer Kommentare in diesem Thread in Abrede.

        Im Übrigen habe ich das Gefühl, dass es hier bei der Diskussion vielfach nicht mehr um das ursprüngliche Thema (Die Gründung und Existenz des DXGVs als Gesamtdeutscher Crossgolf Verband), sondern um die Person „Klaus“ und die wirtschaftliche Rolle seines Unternehmens geht.

        „Erkläre die Diskussion von Deiner Seite aus für beendet, wenn Du feststellst, dass es dem Andern gar nicht um die Kläung eines Sachverhalts geht und/oder dass er sich nicht um Argumente bemüht, die auch von Dir verstanden und nachvollzogen werden können.“ (Verhaltensregeln bei Diskussionen)

        Over & Out !

  22. Gerrit

    Sehr geehrter Big Putt,

    wenn Sie alle Posts, die als Antwort auf die Ihren gemeint waren, gelesen hätten, hätten Sie auch gelesen, dass der DXGV die Inhalte seiner Website und anderer Veröffentlichungen (auch der Satzung), scheinbar häufiger gewechselt hat als mein Opa seine Unterhosen. Da Sie aber nur lesen was Sie wollen und es hier nur noch um Beleidigungen geht und das unter meinem Niveau ist wünsche ich Ihnen noch ein angenehmes Leben und viel Spaß auf den Veranstaltungen von Herrn O..

    Ich bin raus!

    PS: Dieser Rückzug ist nicht als Aufgabe zu werten aber bereits im Kindergarten lernte ich, dass der Klügere nachgibt.

  23. Torben

    Die Kommentare besonders von Big Putt scheinen mir sehr stichelig.
    Hier wird versucht den DXGV zu verteidigen trotz der Fakten.
    Klaus und andere muß man nicht angreifen.
    Hier ist festzustellen:
    Die “ Anhänger bzw. Mitglieder“ des Portals sind alle freiwillig dort.
    Niemand verlangt dort etwas von den Mitgliedern.
    Das Portal hat für Crossgolfer eine super Anlaufstelle geschaffen um sich über Crossgolf zu informieren.
    Ausserdem hat sich das Portal in Sachen Almost Material für „UNS“ , die Crossgolfer eingesetzt und die Preise scheinen mir für den Aufwand vollkomen ok. Niemand muß dort kaufen !!!
    Ich finde es Klasse das sich Klaus so einsetzt und viel auf die Beine stellt. Und das ohne Jahresbeitrag, Regeln und Verpflichtungen.
    Crossgolf eben !!

    Torben

Was denken Sie?