Rückblick auf den internationalen Golffachkongress 2018

Fachvorträge, Diskussionsforen sowie die nationale und internationale Netzwerkpflege bestimmten den 9. Internationalen Golffachkongress 2018. Zu dem dreitägigen Branchentreff im Hotel Maximilian in Bad Griesbach in Niederbayern waren diesmal über 150 Entscheidungsträger der Golfbranche angereist. Neben den „Best Practice Vorträgen von Golfplatzbetreibern für Golfplatzbetreiber“ standen zukünftige Entwicklungen des Golfmarktes aus der Sicht der Golfverbände, der so wichtige Blick „über den Tellerrand“ des Golfmarktes hinaus.

Der Golffachkongress war gespickt mit vielen Begegnungen, neuen Geschäftskontakten, interessanten Neuigkeiten über Marktentwicklungen und einer Fülle an Erfahrungswerten, Inspirationen und Lösungen für den strategischen, wirtschaftlichen und operativen Golfanlagenbetrieb, ein in echtes Feuerwerk der Ideen, Impulse und Innovationen.

Wie können die Betriebsergebnisse besser werden?

Wie können wir das Betriebsergebnis unserer Golfanlagen positiv beeinflussen? Wie können wir aus den bestehenden Bereichen einer Golfanlage noch besser profitieren? Was kann man von den erfolgreichen Kundengewinnung- und Kundenbindungsmaßnahmen erfolgreicher Golfplatzbetreiber lernen? Dies waren nur einige Fragen, die beim Golffachkongress präsentiert, diskutiert und natürlich auch beantwortet wurden. Dazu wurden Konzepte und Lösungsbeispiele aus der Praxis vorgestellt, um das Betriebsergebnis der Golfplatzbetreiber weiter zu optimieren.

BVGA Wirtschafts-GmbH Geschäftsführer Thomas Hasak sagte: „Wir haben mit dem Golffachkongress des Bundesverband Golfanlagen e.V. einmal mehr die Verantwortlichen im Golfmarkt zusammengeführt, die ein Interesse daran haben, die Zukunft der Golfbranche aktiv und vor allem wirtschaftlich erfolgreich mitzugestalten“. Die Kernbotschaft in diesem Jahr war „Gemeinsam sind wir stark“. Dies wurde durch die aktive Teilnahme von 150 Verantwortlichen aus Deutschland, Österreich, Tschechien, den Niederlanden und der Schweiz sowie den Spitzenfunktionären aller Golfverbände, Marktführern aus der Golfindustrie besonders deutlich.

Historisch war auch die hohe Präsenz der österreichischen Golfplatzbetreiber. Neue grenzüberschreitende Geschäftskontakte und Freundschaften wurden in Bad Griesbach geschlossen, die es in dieser Form bisher im Golfmarkt noch nicht gab.

Zusätzlich konnte sich der BVGA noch über eine hohe Ehrung für seine Marke Hotels auf dem Golfplatz freuen. Im Rahmen der European Golf Business Conference 2018 der European Golf Course Owner Association (EGCOA), dem europäischen Dachverband der Golfplatzbetreiber, wurde in Wien kürzlich der Innovationspreis der EGCOA verliehen. Gewürdigt wurde das Konzept von Hotels auf dem Golfplatz, Übernachtungsmöglichkeiten auf grünen Spielwiesen in einer Marketing-Kooperation zusammenzufassen. Dem Marketingverbund gehören mittlerweile 29 Hotels in Deutschland, Österreich, Italien und Spanien an. Dr. Lodewijk Klootwijk, der Direktor der EGCOA, übergab beim Kongress in Bad Griesbach im Beisein des Vorstandes des BVGA die Auszeichnung an den Projektmanager von Hotels auf dem Golfplatz, Herrn Philipp Pelka und seine Kollegin Romina Heinig (siehe Foto von links nach rechts = Dr. Lodewijk Klootwijk (EGCOA), Romina Heinig und Philipp Pelka (beide Hotels auf dem Golfplatz).

Was denken Sie?