Ski-Golf Masters 2013

Der Bayerische Golfverband (BGV) und der Bayerische Skiverband (BSV) richten eine gemeinsame Meisterschaft aus. Mit der 1. Bayerischen Ski-Golf-Meisterschaft organisiert die beiden Verbände zum ersten Mal ein Sportart -übergreifendes Event. Es werden damit zwei Sportarten, die sich oft hervorragend ergänzen, zusammengebracht. Viele Menschen greifen im Sommer zum Golfschläger und freuen sich im Winter die Skier anzuschnallen.

Von 19.-21. April wird das erste Ski-Golf Masters in Oberstdorf ausgetragen.

Am Samstag startet die Meisterschaft mit zwei Durchgängen Riesenslalom am Nebelhorn in Oberstdorf. Der beste Durchgang geht in die Wertung. Am Sonntag wird ein Einzel Zählspiel nach Stableford über 18 Löcher im AGLC Ottobeuren gespielt.

Die Teilnehmer werden in folgende Kategorien unterteilt: Damen und Herren getrennt, sowie Sonderwertungen für:
Jugend weiblich: 1995 und jünger
Jugend männlich: 
1995 und jünger
Jung-Seniorinnen: 1978 und älter
Jung-Senioren: 1978 und älter
Seniorinnen: 1963 und älter
Senioren: 1958 und älter

Die erzielte bessere Laufzeit von beiden Durchgängen aus dem Ski-Wettbewerb wird mit folgender Formel als Score 1 gewertet: Score 1 = (Laufzeit Läufer – Laufzeit Sieger) x 1,5.
Kommt ein Teilnehmer beim Ski-Wettbewerb in keinem der beiden Durchgänge ins Ziel, so wird er für die Gesamtwertung disqualifiziert, darf aber am Golf-Wettspiel teilnehmen.
Das erzielte Ergebnis aus dem Einzel nach Brutto-Stableford über 18 Loch wird als Score 2 mit folgender Formel gewertet: Score 2 = 36 – Bruttopunkte + PAR – CR.
Das Gesamtergebnis ergibt sich aus das Addition von Score 1 und Score 2.
Die Teilnahmegebühr beträgt für Jugendlich EUR 100,- und für Erwachsene EUR 120,-. In der Startgebühr enthalten sind neben der Teilnahme am Wettkampf das Greenfee für die Einspielrunde, das Essen im Restaurant, ein Tee-Geschenk sowie ein Freigetränk bei der Après-Party in der Panorama-Bar Gemsnest.

Weitere Informationen sowie das online Meldeformular finden Sie unter www.ski-golf-masters.de.

 

Was denken Sie?