Benefizgolf im Panorama Golf in Fürstenzell bringt 25 000 Euro

Spaß und perfekte Golfbedingungen auf der Runde und am Ende ein riesiger Spendenscheck über 25 000 Euro für die Kinderklinik Passau und das Ronald McDonald Haus und Oase in Passau. Das war das zweite Benefizturnier von Town & Country Haus, das erneut bei Panorama Golf in Fürstenzell ausgetragen wurde.

Beim Turnier schlug erstmals auch Florian Silbereisen, der sich als Schirmherr von Ronald McDonald Haus und Oase in Passau engagiert, ab und wurde in der Nettoklasse B mit 39 Punkten Zweiter. Mit sagenhaften 70 Punkten beeindruckte Christoph Gerauer (Serrahn) in der Klasse C.

Fertig für die Runde (v.l.): Max Öller (Mitbetreiber von Panorama Golf), Volksmusikstar Florian Silbereisen, Christian Bäcker (Direktor Fundraising, McDonald's Kinderhilfe Stiftung), MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler und Norbert Sandner (Lizenzpartner von Town & Country Haus) beim ersten Abschlag.

Fertig für die Runde (v.l.): Max Öller (Mitbetreiber von Panorama Golf), Volksmusikstar Florian Silbereisen, Christian Bäcker (Direktor Fundraising, McDonald’s Kinderhilfe Stiftung), MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler und Norbert Sandner (Lizenzpartner von Town & Country Haus) beim ersten Abschlag. Foto: Günter Wolf

Erneut zeigten sich die Spieler angetan vom herrlichen Ausblick — die Alpenkette in der Ferne machte dem Namen Panorama wieder alle Ehre — und außerdem vom weiter verbesserten Zustand des 73-Par-Platzes von Panorama Golf, erster Feng-Shui-Golfplatz Deutschlands. Sechs Investoren aus Passau und Umgebung haben im Frühjahr 2015 den insolventen Betrieb übernommen. Seither hat sich viel getan auf der Anlage, die nur sieben Kilometer von Passau im südlichen Landkreis liegt. Neue Carts, Unterstände und eine Platzbewässerung, das waren die bisherigen Hauptinvestitionen. Wegen seiner günstigen Lage im Süden Passaus wird es übrigens bei Panorama Golf in diesem Jahr erstmals keine Winterpause geben, die Sommergrüns werden nur bei Dauerfrost gesperrt.

Abgerundet wurde der Benefiz-Turniertag von Town & Country Haus mit einer Spendengala, bei der die Gäste aus erster Hand erfuhren, warum Spendenaktionen wie diese so wichtig sind für kranke Kinder und deren Eltern. Dank Ronald McDonald Haus und Oase können die Eltern in der Nähe ihren Kleinen bleiben, die in  der Kinderklinik Passau behandelt werden. Ein wichtiger Beitrag für das physische aber vor allem auch psychische Wohlergehen von Eltern und Kind. Mit 5000 Euro war die Town & Country Stiftung größter Einzelspender. Insgesamt kamen 23 534 Euro an Spendengeldern zusammen. Norbert Sandner, Lizenzpartner von Town & Country Haus und Initiator sowie Organisator des Turniers, dankte den Spendern und Sponsoren sowie den Turnierteilnehmern und rundete das bereits stolze Ergebnis auf 25 000 Euro auf.

Was denken Sie?