6. GRK Golf Charity Masters Leipzig bringt 1 Million

Beim 6. GRK Golf Charity Masters in Leipzig kam erneut die Rekord- Spendensumme von einer Million Euro zusammen. Mit insgesamt 3,05 Millionen Euro an Spenden ist die Veranstaltung das bedeutendeste Golf-Benefiz-Event Deutsch- lands. Zu den prominenten Teilnehmern zählten u.a Ihre Hoheit die Begum Aga Khan, Dr. Auma Obama, Howard Carpendale, Michael Ballack, Christine Neubauer und Suzanne von Borsody. Der Erlös geht 1:1 an die Spendenempfänger Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V., das Kinderhospiz Bärenherz Leipzig, Hand in Hand for Africa und „Ein Herz für Kinder“.

„Wir haben nicht im Traum daran gedacht, erneut die schier unglaubliche Spenden- summe von einer Million Euro erreichen zu können. Das Ergebnis ist ein Ausdruck des bürgerschaftlichen Engagements, der sozialen Verantwortung und des Mitein- anders. Alle versammeln sich gemeinschaftlich hinter dem Charity-Gedanken. Aus tiefstem Herzen gilt mein Dank allen Spendern, Partnern und Mitwirkenden. Wieder einmal haben wir ein großartiges Signal aus Leipzig gesendet“, sagte Initiator und Veranstalter Steffen Göpel, Vorstand der GRK-Holding AG.

Unter den rund 400 geladenen Gästen im Ballsaal des Hotels The Westin Leipzig feierten zahlreiche Prominente für den guten Zweck, unter anderem Ihre Hoheit die Begum Aga Khan, Dr. Auma Obama, Michael Ballack, Howard Carpendale, Chris- tine Neubauer, Suzanne von Borsody, Ulrike Folkerts, Anja Kruse, Lucy Diakovska, Sarah Wiener, Christian Ziege, Stefan Kretzschmar, Ralf Rangnick, Michael Mendl, Karsten Speck, Axel Schulz, Sven Ottke, Waldemar Hartmann, Pino Persico, Jens Sembdner, Thomas Stein, Peter Escher, die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Christine Clauß, und Burkhard Jung (Schirmherr und Oberbürgermeister der Stadt Leipzig).

Die Spendensumme von einer Million Euro ergab sich aus der traditionell spektakulären Versteigerung, geleitet durch Axel Schulz, Waldemar Hartmann, Burkhard Jung und Steffen Göpel, und den Einzelspenden der Ballgäste. Das Ölgemälde „Die Spielerin“ von Neo Rauch ersteigerte Steffen Hildebrand für 150.000 Euro, der Designer-Flügel „The PH Grand by Poul Hennignsen“ von Blüthner ging für 135.000 Euro an einen anonymen Spender und das Werk von Maler und Objektkünster Günther Uecker brachte 45.000 Euro (Michael Klemmer aus Leipzig) für den guten Zweck. Ein 12-karätiges Collier mit 109 Brillanten von Wempe kam dank Dr. med. Marwan Nuwayhid (Leipzig) für 41.000 Euro „unter den Hammer“, auf die Mitfahrt mit einem Markenbotschafter oder Vorstand von Mercedes Benz bei der Mille Miglia freut sich Manuela Bolz aus Regensburg. Hinzu kam eine Spende der Deutschen Bank über 25.000 Euro.

Beim Turnier im Golf & Country Club Leipzig in Machern präsentierte sich Oliver Hirt (Leipzig) als Tagesbester in der Bruttoklasse vor Sven Ottke (St. Leon-Rot) und Thomas Scholl (Golfclub Hof Hausen). In der Nettoklasse A siegte Ralf Heidler (GC Eschenried), in der Nettoklasse B gewann Toni Göpel (Leipzig), in der Nettoklasse C erreichte Steffen Hildebrand (Leipzig) den ersten Platz. Den perfekten Schlag beim „Nearest to the pin“ zeigte Freddy Singer (Bad Abbach) mit einem „Hole in One“. Oliver Till Oppermann (Markkleeberg) gewann mit 257 Metern den „Longest Drive“ der Herren, bei den Damen kam Christina Rohde (Potsdam) auf 199 Meter. Den Sieg beim Schnupperkurs holte sich Michael Birkner vor Karsten Speck und Lucy Diakovska.

 

Was denken Sie?