Golf Lounge sucht Hamburgs größte Golftalente

Nach dem  Start in 2007 geht der Junior Golf Talentwettbewerb „New Kids on the Green“ in die vierte Runde. Zusammen mit der Behörde für Schule und Berufsbildung und der Barmer GEK sucht die Golf Lounge auch in diesem Jahr wieder die größten Golftalente der Hansestadt.

Am 17. und 18. September 2011 werden 160 ausgewählte Jungen und Mädchen an verschiedenen Stationen in der Golf Lounge hinsichtlich ihres Golftalents gecastet. Eine qualifizierte Jury der Golf Lounge Academy wird die Fähigkeiten der Mädchen und Jungen in einem fünfteiligen Casting unter die Lupe nehmen und die 16 größten Talente auswählen. Diese werden bis zu den Weihnachtsferien kostenlos in der Golf Lounge Junior Academy trainiert. Anfang 2012 qualifizieren sich die besten 8 dann in einem speziellen Wettbewerb für die Förderung über ein weiteres halbes Jahr. Sie werden dann in das Trainingsprogramm der Leistungsteams aufgenommen, trainieren weiterhin kostenlos und bekommen für den Zeitraum der Förderung eine eigene Golfausrüstung gestellt. Außerdem erhalten alle Teilnehmer Sonderkonditionen für die DGV-Platzreife.

Für die Teilnahme können sich alle Kinder aus Hamburg im Alter von 8 bis 11 Jahren bewerben. Einfach den Bewerbungsbogen unter www.golflounge.de ausfüllen und abschicken. Anmeldeschluss ist der 13. September 2011.

Die Gewinner aus den letzten Jahren können auf eine erfolgreiche Förderung zurückblicken und verlassen nun das Nest der Golf Lounge, um in den Jugendmannschaften der Hamburger Golfclub weiterzuspielen. Als Helfer und Vorbilder werden sie bei der diesjährigen Sichtung das Team der Golf Lounge unterstützten und den Jüngeren die Daumen drücken.

„Mit dem Junior Golf Talentwettbewerb „New Kids on the Green“ wollen wir unser Engagement für die Hamburger Jugend unterstreichen und nachhaltig ausbauen.“ sagt Peter E. Merck, Geschäftsführender Gesellschafter der Golf Lounge. „Kinder und Jugendliche liegen uns am Herzen. Mit dem neuen Pirates Golfkurs haben wir ergänzend zu der Driving Range an den Elbbrücken die idealen Trainingsbedingungen geschaffen, um den Spaß am Spiel und das richtige Training miteinander zu verbinden. Und das für jung und alt.“

Was denken Sie?