Preissing und Pagel sind Senioren-Meister

Gerda Preissing und Veit Pagel haben die Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren gewonnen, die vom 11. bis 13. Juli im GC Syke ausgetragen wurden. Gerda Preissing vom Stuttgarter GC Solitude siegte mit 226 Schlägen (+10) und einem Schlag Vorsprung vor ihrer Clubkollegin Cornelia Schmidt-Stützle und Christ Utermarck vom G&LC Berlin-Wannsee (228). Der für den Hamburger GC Falkenstein antretende Veit Pagel sicherte sich mit zwei Schlägen Vorsprung (219) vor Christoph Städler (G&LC Semlin am See, 221) und Klaus Dittrich (GC Herzogenaurach, 222) den Pokal.

Für Gerda Preissing ist es der erste Meistertitel: „Ich freue mich unheimlich, und der erste Titel ist natürlich immer der Schönste, besonders weil es letzte Woche nicht geklappt hat“, erzählt sie. Vor einer Woche hatte sie ihre Führung bei der Internationalen Amateurmeisterschaft der Seniorinnen in Bad Ems nicht halten können und war von Platz eins auf fünf abgerutscht. Veit Pagel gelang indessen die Titelverteidigung und für den Falkensteiner ist es nach 2002 und 2013 der dritte Seniorentitel. 1974 und 1978 war er bereits Deutscher Meister der Herren geworden. „Ich bin sehr froh, dass ich mich verbessern konnte und von Schlag zu Schlag konstant gespielt und damit gezeigt habe, dass die Leistung passt und der 24. Platz in Bad Ems ein Ausrutscher war“, so Pagel.

Während Preissing am zweiten Turniertag dank einer 73er-Runde die Führung übernommen hatte und diese auch ins Ziel brachte, startete Pagel noch mit zwei Schlägen Rückstand auf Städler in den Finaltag. Im GC Syke brachte er dann aber eine 72 ins Clubhaus, während Städler vier Schläge mehr benötigte. Der Herzogenauracher Dittrich schob sich noch mit einer hervorragenden 71 von dem fünften Platz auf den Bronze-Rang.

 

Was denken Sie?