Politische Unterstützung für Porsche European Open

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Dr. Ole Schröder, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, unterstützen das Golfturnier.

Zur Unterstützung dieses Saison-Highlights in Europas größtem Golf Resort wurde ein Kuratorium gegründet, dessen Mitglieder ihre Möglichkeiten nutzen wollen, um zu einem Golfevent höchster Qualitätsstufe beizutragen.

Derzeit gehören fünf Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Sport dem Kuratorium an. Weitere Persönlichkeiten sollen folgen, so der Veranstalter.

Bayerns Innenminister  Joachim Herrmann, hat „sehr gerne“ zugesagt, sich im Kuratorium zu engagieren. Er ist besonders stolz auf Bayern als Standort für Großereignisse des Golfsports: „Mit den Porsche European Open findet dieses Jahr gleich ein zweites Turnier der höchsten Qualitätsstufe im Profigolf der Männer auf bayerischem Boden statt.“

Auch die Bundesregierung in Berlin ist in diesem Gremium vertreten: Dr. Ole Schröder, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Inneren, ist sich der Bedeutung von internationalen Sportveranstaltungen bewusst: „Eine erfolgreiche Austragung der Porsche European Open ist eine weitere Chance, den Sportlerinnen und Sportlern, Zuschauerinnen und Zuschauern, Deutschland als sportbegeisterte Nation zu präsentieren. Zugleich kann dies der Sportart Golf Auftrieb und wichtige Impulse für die Entwicklung geben.“

Auch Franz Bekcenbauer ist im Kuratorium der Porsche European Open vertreten. Als Gesellschafter des Veranstalters und des Austragungsortes Bad Griesbach übernimmt Dr. h.c. Hans-Dieter Cleven den Vorsitz dieses neugegründeten Gremiums von Unterstützern

Weitere Kuratoriumsmitglieder sollen in der nächsten Zeit vorstellst werden. Sie sollen „ihre Möglichkeiten, Verbindungen und Kompetenzen einbringen, um die Porsche European Open bereits bei der Premiere um Erfolg werden zu lassen“, so der Veranstalter.

 

Was denken Sie?