PGA Championship – Favoriten und Quoten

Vom 10. bis 13. August 2017 findet auf dem Golfkurs des Quail Hollow Club in Charlotte, North Carolina die 99. Auflage der PGA Championship statt. Alle Augen werden dabei auf Jordan Spieth gerichtet sein. Der Amerikaner hat die Chance als jüngster Spieler in der Geschichte den Grand Slam im Golf zu erlangen. Dafür wird mindestens ein Triumph beim Masters, den US Open, British Open sowie den bevorstehenden PGA Championship benötigt. Er würde bei einem Sieg den Rekord von Tiger Woods brechen, dem dieses Kunststück gelang als er sechs Monate älter war als Spieth.

Die Konkurrenz ist allerdings nicht zu unterschätzen. Allen voran der Weltranglistenerste Dustin Johnson sowie der wiedererstarkte Rory McIllroy. Bevor wir uns mit den exakten Quoten für die Favoriten beschäftigen, lassen Sie uns zunächst einen Blick zurück auf die drei bisherigen Turniere des Jahres werfen, die für den Grand Slam benötigt werden.

Saisonverlauf 2017

Der mediale Druck auf Jordan Spieth ist bereits eine Woche vor Turnierbeginn enorm. Allerdings weiß der gerade einmal 24-jährige gut damit umzugehen. Das konnte er vor kurzem erst wieder unter Beweis stellen. In Führung liegend verspielte er bei den British Open Championship am Schlusstag mit einigen katastrophalen Schlägen seine Führung, nur um mit einem furiosen Endspurt zurück an die Spitze des Feldes zu stürmen. Spieth spielte die letzten fünf Löcher des schweren Kurses 5 unter Par. Eine wahrlich beeindruckende Leistung mit vielen Gänsehautmomenten, darunter einem 50-Fuß langen Eagle Putt.

Dank dieses Endspurts krönte er sich mit drei Schlägen Vorsprung vor Matt Kuchar zum Sieger der British Open Championship 2017. Das erste Grand Slam relevante Turnier des Jahres, The Masters, gewann der Spanier Sergio Garcia im Stechen gegen den Briten Justin Rose. Spieth triumphierte hier im Jahr 2015 mit dem Rekordergebnis von 18 unter Par. Der Titel der US Open ging im Jahr 2017 an den Amerikaner Brooks Koepka, der mit vier Schlägen Abstand vor seinem Landsmann Brian Harman und dem Japaner Hideki Matsuyama gewann. Jordan Spieth durfte sich hier 2015, ein Jahr nachdem Marin Kaymer das Turnier gewinnen konnte, über den Sieg freuen.

PGA 2017 Quoten auf den Sieger

Jordan Spieth ist aufgrund der bisherigen Leistungen in der Saison sowie der aktuellen Formkurve natürlich einer der Topfavoriten auf den Titel bei der PGA Championship. Dazu gesellt sich eine Armada an amerikanischen Spielern, angeführt vom Weltranglistenersten Dustin Johnson. Zudem werden dem Australier Jason Day, dem japanischen Topgolfer Hideki Matsuyama sowie einigen Spielern aus Europa beste Chancen eingeräumt. Von ihnen wird dem Iren Rory McIllroy am ehesten zugetraut den amerikanischen Zuschauern die Suppe zu versalzen.

Hier sind die exakten Quoten der Favoriten. Alle Quoten auf den Turniersieg wurden dem Sportwettenanbieter Mr Green entnommen:

Rory McIllroy    – 7,50
Jordan Spieth     – 8,00
Dustin Johnson – 10,00
H. Matsuyama    – 19,00
Jason Day          – 21,00
Rickie Fowler    – 21,00
Jon Rahm          – 21,00
Brooks Koepka   – 26,00
Sergio Garcia     – 34,00
Justin Rose        – 34,00
Adam Scott       – 34,00
Henrik Stenson   – 34,00

Bei Mr Green können Sie nicht nur auf die Favoriten setzen, sondern das Angebot umfasst Quoten für jeden der teilnehmenden Spieler. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Spieler aus der zweiten Garde sich einen der begehrten großen Titel im Golf sichert.

Was macht eigentlich Tiger Woods?

Ein Rekord von Tiger Woods kann an diesem Wochenende aus den Geschichtsbüchern gestrichen werden. Selbst verhindern kann der Ausnahmegolfer, der 683 Wochen lang die Weltrangliste anführte, dies leider nicht. Nach zahlreichen Problemen und einigen Eskapaden, die der Öffentlichkeit zu Ohren gekommen sind, sieht es derzeit nicht nach einem Comeback aus. Es ist sehr bedauernswert das eine so große Karriere, die dem Golfsport sehr gut getan hat, so ein Ende finden muss. Es bleibt zu hoffen, dass er seine privaten Probleme in den Griff bekommt und wer weiß, vielleicht dürfen wir dann noch eines Tages auf der Senior Tour der PGA dabei zu sehen wie er sich mit Bernhard Langer duelliert.

Was denken Sie?