Olivia Cowan und Isabell Gabsa sichern sich LET-Tourkarte

Isabell Gabsa. Foto: pr.

Isabell Gabsa. Foto: pr.

Beim Sieg der Spanierin Natalia Escuriola (208 Schläge) erspielten die Spielerinnen des Golf Team Germany (GTG) die Plätze drei (Cowan benötigte 211 Schläge) und zehn (Gabsa, 217). Die dritte GTG-Spielerin im Feld, Karolin Lampert, erreichte nach ihrem Sieg in der Vorwoche mit 221 Schlägen und Rang 19 eine weitere gute Platzierung.

Mit 29486,12 Punkten gewinnt die erst 19-jährige Cowan die LETAS-Jahreswertung vor Natalia Escuriola (27972,00) und Isi Gabsa (25880,33). Damit erspielten sich beide Spielerinnen des National Team Germany eine der fünf Tourkarten für die erstklassige LET. Cowan war noch als Amateurin in die Saison gestartet, gewann im Mai die ASGI Ladies Open in der Schweiz und wechselte anschließend ins Tourlager. Mit den Boras Ladies Open und den Norrporten Ladies Open folgten zwei weitere Turniersiege in Schweden. Viele weitere Top-Fünf-Platzierungen folgten, genau wie nun in England: „Ich habe in dieser Woche sehr solide gespielt und bin überglücklich, die Order of Merit gewonnen zu haben“, sagt Cowan, die im GC Barbarossa das Golfspiel erlernte und vor zwei Jahren zum GC St. Leon-Rot wechselte.

Olivia Cowan. Foto: pr/dgv

Olivia Cowan. Foto: pr/dgv

Auch Gabsa, die im GC Niederreutin und in St. Leon-Rot trainiert, sammelte 2015 zwei Titel: In aufeinanderfolgenden Turnierwochen sicherte sie sich die Siege bei der PGA Halmstad Ladies Open in Schweden und der Drobak Ladies Open in Norwegen. Durch den Sieg von Lampert bei der Azores Ladies Open in Portugal hat das Golf Team Germany sechs von 15 Titeln gewonnen. Lampert landete im Abschlussranking mit 5807,50 Punkten auf Position 31.

 

Während der WPGA International Challenge im englischen Stoke gelang Gabsa in der zweiten Runde des Turniers auf der 416 Meter langen vierten Bahn ein Albatross. Die 20-Jährige lochte ihren zweiten Schlag vom Fairway auf dem Par 5 direkt ein.

Was denken Sie?