Neue Ausbildung zum Senior-Golfbetriebswirt

Die neue Ausbildung zum Senior-Golfbetriebswirt wird vom Golf Management Verband Deutschland e.V. (GMVD) in Kooperation mit dem DGV ab kommenden Oktober angeboten.

Diese Ausbildung soll dazu qualifizieren, Geschäftsführungsfunktionen zu übernehmen, beziehungsweise eine Golfanlage mit Weisungsbefugnis in allen Bereichen selbstständig zu leiten. Der Senior-Golfbetriebswirt trägt die komplette Personalverantwortung und unterstützt den Vorstand, die Geschäftsführung oder Gesellschafterversammlung Strategien zu entwickeln und umzusetzen.

Zum gemeinsam vom DGV und GMVD entwickelten Rahmenstoffplan gehören für das Golfmanagement wichtige Themen aus der Betriebswirtschaft wie Planung und Finanzierung neuer Golfanlagen, Projektmanagement und Controlling, aber auch Gesprächsführung und Recht. Ein weiterer großer Unterrichtsblock ist der Bereich Golfkompetenz. Hier geht es beispielsweise um Golfplatz-Architektur und -Pflege. Namhafte Referenten der Golfbranche vermitteln praxisnah die Schlüssel-qualifikationen, die das Fundament für ein erfolgreiches Clubmanagement bilden.

Der Ausbildungsgang dauert insgesamt zwölf Seminartage und ist in drei Module aufgeteilt: Modul I findet vom 15. bis 18. Oktober 2012 im Wittelsbacher Golfclub statt, Modul II läuft vom 4. bis 7. Februar 2013 im Novotel Würzburg und Modul III vom 4. bis 7. März 2013 im Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee.

Die Seminargebühren betragen für GMVD Mitglieder 3.980 Euro pro Person, für alle anderen 4.480 Euro. Darin enthalten sind Kursgebühren, Seminarunterlagen, Mittagessen und Getränke während der Vorträge.

Die Ausbildung zum Senior-Golfbetriebswirt baut auf die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten des DGV auf. Voraussetzung zur Teilnehme ist daher der Abschluss als Golfbetriebswirt (DGV). Das Seminar ist auf maximal 15 Teilnehmer begrenzt.

Was denken Sie?