Allianz German Boys & Girls Open 2013

Logo der Allianz German Boys & Girls Open

Golffans, aber auch alle Sportinteressierten, die Spitzengolf einmal live erleben wollen, sollten sich das Wochenende vom 7. bis 9. Juni 2013 rot im Kalender anstreichen. Denn an diesem Termin lädt der Golf Club St. Leon-Rot zu einem der größten und sportlich renommiertesten Jugendgolfturnier Europas ein: die Allianz German Boys & Girls Open 2013. Das 2004 erstmals ausgetragene Turnier hat über die Jahre aufgrund der sportlichen Qualität und der professionellen Organisation international ständig an Bedeutung gewonnen und präsentiert sich bei der Jubiläumsaustragung mit dem besten Teilnehmerfeld aller Zeiten.

91 männliche und 65 weibliche Jugendliche aus mittlerweile 19 Nationen treten zu drei Runden Zählspiel an, um die Champions der Allianz German Boys & Girls Open 2013 zu ermitteln. Erstmals sind auch Spieler aus England, Russland, Ungarn und sogar Kolumbien am Start. Und ein Blick auf das Teilnehmerfeld verspricht einen spannenden und hochklassigen Turnierverlauf: 85% der Spieler/innen weisen eine positive Stammvorgabe (im Golf-Jargon: Plus-Handicap) auf. Das heißt, sie unterbieten in einer Turnierrunde in der Regel den Platzstandard von Par 72 um einige Schläge, wie man das sonst nur von Profis kennt.

Im Vorjahr gelang dies zwei Nationalspielern aus dem GC St. Leon-Rot besonders eindrucksvoll: Der damals 14-jährige Dominic Foos holte sich den Titel bei den Jungen mit 14 Schlägen unter Par, Karolin Lampert siegte in der Mädchenkonkurrenz mit 12 unter Par. Beide treten erneut zur Titelverteidigung an und Lampert hätte mit dem dritten Sieg in Folge beste Chancen, sich einen begehrten Platz im PING Junior Solheim Cup Team zu erspielen. Denn erstmals zählt die Mädchenkonkurrenz der Allianz German Boys & Girl Open zu den sechs Qualifikationsturnieren für den Jugend-Kontinentalvergleich zwischen Europa und den USA, was den hohen Stellenwert des Turniers im europäischen Golf unterstreicht.

»Wir danken der Ladies European Tour für diese Aufwertung unseres Turniers. Auch im Hinblick auf die Austragung des Solheim Cup 2015 in unserem Club gibt diese Verlinkung der Veranstaltung einen zusätzlichen sportlichen Mehrwert«, sagt dazu Eicko Schulz- Hanßen, der Geschäftsführer des Golf Club St. Leon-Rot. »Unser Dank gilt aber auch dem Deutschen Golf Verband und der Europäischen Golf Association sowie unserem Top-Partner und Titelsponsor Allianz, die entscheidend dazu beitragen, ein Turnier dieser Größenordnung und Klasse durchzuführen«, so Schulz-Hanßen weiter.

Doch nicht nur aufgrund der golfsportlichen Höchstleistungen der Teilnehmer verspricht die Allianz German Boys & Girls Open 2013 ein Fest des Golfsports zu werden. Der Golf Club St. Leon-Rot nutzt das Turnier auch in diesem Jahr dazu, für Golf zu werben und hat speziell für den Finalsonntag ein attraktives Rahmenprogramm aufgelegt. Zu den Attraktionen beim »Tag der offenen Tür« (10 Uhr bis 17 Uhr) zählen unter anderem Bullriding, ein Bungee- Trampolin, ein Aussichtskran mit spektakulärem Blick über den Platz, Platzrundfahrten, Golfen für Jedermann, ein Jahrmarkt mit Kettenkarussell, Hüpfburg, Dosenwerfen und vieles mehr. Das sportliche Finale wird von Frank Adamowicz, Coach des Clubs und erfahrener Co-Kommentator bei Golfübertragungen, live für die Zuschauer moderiert. Dazu ist am 18. Grün eine große Tribüne aufgebaut. Der Eintritt für Besucher ist kostenlos.

Was denken Sie?