3. Faldo Series Germany Championship am Scharmützelsee

Am 23. und 24. Juli triffen sich deutsche Nachwuchs-Golfer vor den Toren Berlins. Rund 80 Talente aus ganz Deutschland, darunter 25 Spieler aus der Region Berlin-Brandenburg, treten bei der dritten Faldo Series Germany Championship in Bad Saarow an. Die von Weltklassegolfer Sir Nick Faldo ins Leben gerufene internationale Turnierserie „Faldo Series“ wird auf dem vielfach ausgezeichneten Faldo Course des Sporting Club Berlin im Sport & SPA Resort A-ROSA Scharmützelsee ausgetragen. Nach der Deutschlandpremiere 2010 bietet die Faldo Series Germany Championship 2012 jungen Golftalenten erneut die Chance, sich für das große Europafinale in Lough Erne, Nord-Irland, zu qualifizieren und sich dort auf der internationalen Bühne zu profilieren.

Favoriten bei Mädchen und Jungen

Einer der großen Favoriten beim diesjährigen Turnier ist Marcel Ohorn vom GC Stolper Heide (Hcp. + 2,9). Marcel ist Mitglied des deutschen Teams bei den Europa-Mannschaftsmeisterschaften der Jungen und hat sich beim Faldo Series Germany Championship bereits in den Vorjahren zweimal als bester Junge unter 16 Jahren fürs Finale qualifiziert. Ausgezeichnete Chancen hat auch der Gesamtsieger 2011, Warayu Melzer (Handicap 1,3) aus dem Golfclub Berlin Wannsee. Weitere Topspieler sind bei den jungen Männern Yannik Bludau vom GC Marienburg (Hcp. +2,7), Michael Ziemer vom Thüringer GC (Hcp. + 0,9) und Simon Taylor vom GC am Reichswald (Hcp. + 0,4). Bei den Mädchen deutet sich ein spannender Wettkampf zwischen Amina Wolf mit dem besten Handicap von 2,5 (Frankfurter GC), Wiebke Lorentsen vom GC Altenhof (Hcp. 2,6) und Sophie Hausmann vom GC Düsseldorf (Hcp. 3,2) an. „Sophie ist Zweitmitglied im Sporting Club Berlin und kennt daher den Faldo Platz bestens“, verrät Vanessa Herbon, Direktorin Golf & Sport bei A-ROSA. „Ich bin sehr gespannt, ob sie ihren Heimvorteil nutzen kann.“

Die Faldo Serie – Sprungbrett für Nachwuchs-Champions

Sir Nick Faldo ist der Gründer der Faldo Series Europe und der Faldo Series Asia. Aktuell beteiligen sich jedes Jahr rund 7.000 junge Golferinnen und Golfer bis zu einem Alter von 21 Jahren an der renommierten Turnierserie. Ausgetragen werden 38 Turniere in 28 Ländern weltweit, davon 21 Turniere in elf europäischen Ländern. Ziel der Faldo Serie ist es, Golf-Entwicklungsprojekte in den Teilnehmerländern zu fördern und eine neue Generation von Spitzengolfern zu entwickeln. Der Erfolg gibt dem Konzept recht: Bisherige Gewinner der Serie, darunter Rory McIlroy und Yani Tseng, sind heute Major Champions.

Die fünf Gewinner der diesjährigen 36-Loch-Meisterschaft in Deutschland (gespielt wird in fünf Kategorien: junge Männer unter 16, unter 18, unter 21 Jahre; junge Frauen unter 16 und unter 21 Jahre) qualifizieren sich für das Finale im nordirischen Lough Erne Resort: Vom 11. bis 13. September 2012 werden sie dort bei einem 54-Loch-Turnier auf die Gewinner der anderen internationalen Turniere treffen. Die Finalisten werden zudem von und mit Nick Faldo trainiert. Darüber hinaus winkt den beiden Finalsiegern unter den Frauen und Männern eine einmalige Chance: Sie erhalten eine Spielberechtigung bei einem Profiturnier auf der European Tour.

 

Was denken Sie?