Golf Liga: Hamburg und Hubbelrath weiter ungeschlagen

Der dritte Spieltag der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) hatte es in sich: Beim Doppelspieltag der 1. Bundesliga Süd im GC St. Leon-Rot überraschten die Damen des GC am Reichswald und holten sich ihren ersten Tagessieg im Oberhaus. Bei den Herren hatte der Gastgeber St. Leon-Rot die Nase vorne. Die Teams der Nord-Staffeln trafen sich im GC Hubbelrath. Hier hieß es beinahe „Business as usual“, denn die Hubbelrather Damen fuhren ihren dritten Sieg in Folge ein und auch der Hamburger GC Falkenstein hat gewonnen, allerdings erst nach einer grandiosen Aufholjagd.

 

  1. Bundesliga Nord, Damen: Hubbelrath weiter ungeschlagen

Aus einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen im GC Hubbelrath sind die Gastgeberinnen als Gewinner herausgegangen. Über weite Strecken führte allerdings der Lokalrivale vom Düsseldorfer GC. Mit nur einem Schlag Rückstand (+17) mussten sich die Düsseldorferinnen geschlagen geben. Eine tragische Rolle spielte dabei die Disqualifikation von Greta Isabella Völker am Vormittag. Völker hatte nach absolvierter Einzelrunde ihre Scorekarte unterschrieben, die an einer Bahn ein falsches Ergebnis auswies. Direkt nachdem sie dies bemerkte, zeigte sie dies der Spielleitung an und ihre 78er Runde (+6) wurde gestrichen. Auf den dritten Platz spielten sich die Damen des GLC Berlin-Wannsee mit 23 über Par. Damit holen die Berlinerinnen gegenüber ihren Liga-Kontrahentinnen des Hamburger GC einen Punkt in der Tabelle auf. Denn die Hamburgerinnen mussten sich heute mit +34 und dem vierten Platz begnügen. Auf Rang fünf der Tages- und Gesamtwertung stehen auch an diesem Spieltag die Aufsteigerinnen des GC Altenhof (+52).

 

  1. Bundesliga Nord, Herren: Hamburg siegt kurios

Der Hamburger GC Falkenstein hat auch den dritten Spieltag gewonnen – allerdings denkbar knapp mit einem Schlag Vorsprung. Am Ende hatten die Falkensteiner +8 Schläge in der Wertung, obwohl sie nach den Einzeln deutlich zurück lagen. Ihr Kapitän Christian Niemitz gab nach dem glücklichen Endstand zu, dass er nach den Einzeln nicht mehr viel Hoffnung auf den Tagessieg hatte: „Meine Hoffnung war gar nicht mehr groß und dann kam plötzlich von hinten auch noch Altenhof, so dass es erst mal enger nach hinten wurde als nach vorne.“  Dahinter sicherte sich der Frankfurter GC mit +9 noch den zweiten Platz und verwies den Gastgeber Hubbelrath (+10) auf Rang drei. Der GC Altenhof (+35) folgte und der GC Hösel hatte am Ende mit +48 Schlägen das Nachsehen.

 

  1. Bundesliga Süd, Damen: GC am Reichswald überrascht

Gastgeber St. Leon-Rot hatte sich für seinen Heimspieltag einiges vorgenommen – doch die Damen des GC am Reichswald waren nicht zu stoppen: „Heute haben wir endlich unser Potential ausgeschöpft“, erklärt Nicola Rössler, die erst zu dieser Spielzeit von Hubbelrath nach Nürnberg wechselte. „Wir haben als Mannschaft an uns geglaubt und die Birdiechancen genutzt“, so Rössler weiter. Zudem traten die Nürnbergerinnen zum ersten Mal in Bestbesetzung an: Angeführt von Rachael Taylor lagen sie bereits nach den Einzeln drei Schläge vor dem GC St. Leon-Rot und nach den Vierern waren es neun Zähler Vorsprung (-7). Den dritten Platz sicherte sich der Frankfurter GC (+8) nach einer starken Aufholjagd in den Vierern, als Amina Wolf und Marie Coors mit einer 65er Runde (-7) glänzten. Der Stuttgarter GC Solitude (+14) und der Münchener GC (+16) belegten die weiteren Ränge.

 

  1. Bundesliga Süd, Herren: St. Leon-Rot mit Heimsieg

„Wir sind sehr glücklich, beim Heimspiel überzeugt zu haben“, sagt Raphael Geißler vom GC St. Leon-Rot über den Heimsieg mit -24 Schlägen auf dem Par-72-Kurs St. Leon. Der Golf-Team-Germany-Spieler war in der Nacht noch aus England von der Barbazon-Trophy angereist und hatte deshalb am Morgen nicht gespielt. „Grundsolide haben wir gespielt und sind als Team sehr breit aufgestellt. Wir freuen uns auf alles, was kommt“, blickt er bereits auf die nächsten beiden Spieltage und das Final Four. Mit diesen fünf Punkten macht der GC St. Leon-Rot einen großen Schritt, um im August in Lich dabei zu sein. Dieses Ziel verfolgen auch der GC Mannheim-Viernheim und der Stuttgarter GC Solitude, die in der Kurpfalz mit -19 bzw. -4 die Plätze zwei und drei belegten. Knapp hinter den Schwaben kam der GC Riawah Riedstadt (Even Par) auf Rang vier, der GC Olching (+2) wurde Fünfter.

 

Die Tabellen der KRAMSKI DGL 2015 im Überblick:

 

  1. Bundesliga Nord, Damen:

            Club                                                   Über CR          Punkte

  1. GC Hubbelrath                     -3,9                          15
  2. Hamburger GC                            +34,1                        10
  3. G&LC Berlin-Wannsee                +27,1                          9
  4. Düsseldorfer GC                            +42,1                          8
  5. GC Altenhof                                   +117,1                        3

 

  1. Bundesliga Süd, Damen:

            Club                                                   Über CR          Punkte

  1. GC St. Leon-Rot                      -47,0                    14
  2. Münchener GC                            +8,0                      9
  3. Frankfurter GC                            +9,0                       9
  4. GC am Reichswald                     +8,0                       8
  5. Stuttgarter GC Solitude                   +28,0                     5

 

  1. Bundesliga Nord, Herren:

            Club                                                   Über CR          Punkte

  1. Hamburger GC                            +13,0                 15
  2. GC Hubbelrath                    +2,0                11
  3. Frankfurter GC                            +13,0                  10
  4. GC Altenhof                                    +83,0                   6
  5. GC Hösel                         +111,0                   3

 

  1. Bundesliga Süd, Herren:

            Club                                                   Über CR          Punkte

  1. GC St. Leon-Rot                      -72,0               14
  2. Stuttgarter GC Solitude                  -44,0                11
  3. GC Mannheim-Viernheim             -45,0                10
  4. GC Olching                       +3,0                 6
  5. Kiawah GC Riedstadt                     +12,0                  4

Was denken Sie?