Erste Runde der Kärnten Golf Open

Der Däne Jeppe Huldahl setzt mit einer 64er-Runde das erste Highlight bei den Kärnten Golf Open. Uli Weinhandl und Tobias Nemecz liegen mit jeweils 68er-Runde als beste Österreicher auf Platz 17. Matt Haines (ENG) gelingt ein Hole-in-One auf Loch 4.

chlaggleich beste Österreicher nach Runde 1 sind der ÖGV-Amateur Lukas Nemecz und der Burgenländer Uli Weinhandl: Mit einer 68er-Runde (-4)  schießen sich die beiden in die Top 20.

Weinhandl: „Ich habe auf einen  guten Start gehofft, und das ist mir gelungen. Mein Spiel war solide, insgesamt habe ich nur ein Fairway verfehlt.“ Der Burgenländer lobt wie alle Spieler die perfekten Bedingungen.

Lukas Nemecz: „Ich bin selbst überrascht, dass mir in Seltenheim so eine tolle Runde gelungen ist. In den letzten drei Jahren habe ich den Cut jeweils klar verfehlt.“ Mit zwei Bogeys auf den ersten drei Loch war der Start aber denkbar ungünstig!

Aber vier Birdies in Serie auf seinen ersten neun Loch bringen die Kehrtwende. Am Ende fallen noch zwei Putts zum Birdie auf den Holes 7 und 9.

Nemecz: „Nach dem Start muss man mit der 68 zufrieden sein. Ich war richtig gut vom Tee und ich habe nur ein Fairway verfehlt.“

Ein bitteres Finish erlebt der zwischenzeitlich beste Österreicher Roland Steiner: Nach 12 Loch liegt der Steirer bereits 5 unter Par, vergibt aber  mit drei Bogeys auf den letzten vier Loch eine Top-Platzierung. Entsprechend enttäuscht zeit sich Steiner nach seiner 70er-Runde: „Da war so viel mehr möglich, aber ich war einfach zu ungeduldig. Es ist wirklich bitter, wenn du eine Runde von 8 oder 9 unter Par am Schläger hast und dann nur eine 70er-Runde spielst. Aber ich weiß, dass das jeden Tag möglich ist.“

 

Astl & Moser mit der 69 (-3)

Ein sensationelles Finish legt Leo Astl hin, der sich mit einem gelochten Pitch auf Loch 9 – seinem Schlussloch – noch in die 60-er schießt: Seine 69er-Runde bedeutet Platz 29.

Astl: „Der Start war ein bisschen unrund, mit 5 unter Par auf den zweiten neun Loch habe ich mich aber wieder gut zurückgekämpft.“

Michael Moser hat sich nicht all zu viel erwartet, und sieht das als Schlüssel zu seiner 69er-Runde am 1. Tag der Kärnten Golf Open: „Man reift über die Jahre und das macht einen offensichtlich gelassener. Für einen Teaching-Pro war die bogeyfreie Runde ganz ordentlich.“

Moser hat sogar Lessons für das Wochenende eingetragen. „Die lassen sich aber verschieben, wenn ich den Cut mache“, lacht der Steirer.

 

Insgesamt 10 Österreicher auf Cut-Kurs

Mit jeweils einer 71er-Runde sind insgesamt 5 weitere Österreicher auf Cut-Kurs. Neo-Pro Phillip Fendt zeigt sich zufrieden, weniger happy ist der Steirer Jürgen Maurer mit seiner 71.

Bester Kärntner bei den Kärnten Golf Open presented by Mazda ist nach Runde 1 Daniel Moretti: Der ÖGV-Amateur spielt seine beste Runde bei den Kärnten Golf Open, und das trotz eines Doppelbogeys auf Loch 11, seinem zweiten Loch.

 

Weitere 4 Österreicher dürfen hoffen

Thomas Feyrsinger spielt sich mit späten Birdies nach schwachem Start zurück auf Level Par und liegt damit aktuell nur einen Schlag hinter der aktuellen Cutmarke. „Es war beim Putten der Wurm drin“, so Feyrsinger.

Auch Lokalmatador Florian Prägant, Bernie Reiter und Tobias Nenecz dürfen sich bei +1 (jeweils 73er-Runden) noch Hoffnung auf den Cut machen.

 

Däne Huldahl in Front

Mit einer starken 64er-Runde (-8) setzt sich der Däne Jeppe Huldahl an die Spitze des Leaderbords. Huldahl, der 2009 die Wales Open gewonnen hat, bleibt dabei bogeyfrei. „Bei solchen Bedingungen zu spielen macht einfach Spaß: Perfektes Wetter, perfekter Platz – klar, die Putts muss man selber lochen, aber das ist mir ganz offensichtlich gelungen.“

Huldahl am nächsten kommt der Franzose Gary Stal, der mit einem furiosen Start schon Richrung Platzrekord unterwegs war: Stal liegt nach seinen ersten sieben Loch schon sieben unter Par liegt, ehe der Birdie-Express zum Stoppen kommt.

Insgesamt 7 Spielern liegen bei 6 unter Par auf dem geteilten dritten Platz.

 

Der Eintritt bei den Kärnten Golf Open presented by Mazda allen Tagen frei.

Jeden Tag gibt es lustige Golfwettbewerbe und am Nachmittag Freibier von Hirter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kärnten Golf Open presented by Mazda

(Stand nach Runde 1, PAR 72)

 

1. Jeppe Huldahl (DEN) -8/64

2. Gary Stal (FRA) -7/65

T3. Michael Lorenzo-Vera (FRA) -6/66

T3. Gavin Dear (SCO) -6//66

T3. Tyrell Hatton (ENG) -6/66

T3. Matthew Cryer (EG) -6/66

T3. Scott Drummond (SCO) -6/66

T3. Jordi Garcia-Pinto (SPA) -6/66

 

Weiters:

T17. Tobias Nemecz (AUT/Am) -4/68

T17, Uli Weinhandl (AUT) -4/68

 

T29. Michael Moser (AUT) -3/69

T29. Leo Astl (AUT) -3/69

 

T38. Roland Steiner (AUT) -2/70

 

T56. Daniel Moretti (AUT) -1/71

T56. Jürgen Maurer (AUT) -1/71

T56. Phillip Fendt (AUT) -1/71

T56. Christoph Weninger (AUT/Am) -1/71

T56. Florian Ruprecht (AUT) -1/71

 

T83. Thomas Feyrsinger (AUT) 0/72

 

T100. Florian Prägant (AUT) +1/73

T100. Bernie Reiter (AUT) +1/73

T100. Tobias Nemecz/AUT/Am) +1/73

 


Was denken Sie?