Die neuen im Golf Team Germany (GTG)

Das Golf Team Germany (GTG) startet mit drei neuen Gesichtern in das Golfjahr 2017. Leticia Ras-Andérica, Alexander Knappe und Florian Fritsch werden in das National Team Germany (NTG) berufen. Alle drei sind Teil einer starken deutschen Mannschaft auf der European Tour und wie ihre GTG-Kollegen Kandidaten für die nächsten Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Im Anschluss an das erste olympische Jahr nach 112 Jahren beginnt 2017 für das Golf Team Germany eine neue Olympiade und damit richtet sich der Fokus schon jetzt auf die Sommerspiele in der japanischen Hauptstadt. Ein Höhepunkt, der insbesondere für die Spielerinnen und Spieler des Elite Team Germany (ETG) klares Ziel ist, aber auch die Athleten des National Teams wollen sich für Olympia qualifizieren. Das ETG startet in seine zweite Olympiade bei den Herren mit Martin Kaymer und Maximilian Kieffer, bei den Damen komplettieren Sandra Gal und Caroline Masson das Team.

Blick Richtung Olympia

„Der Blick des Golf Team Germany richtet sich im Profibereich bereits in Richtung Olympischer Spiele in Tokio 2020. Die Spieler des Elite Team und des National Team Germany haben alle die kurz- oder mittelfristige Perspektive, sich für Olympische Spiele zu qualifizieren und bilden die Spitze der Vision Gold des Deutschen Golf Verbandes. Ich rechne aber fest damit, dass sich auf dem Weg nach Tokio weitere Athleten für das Elite Team Germany empfehlen werden“, sagt Marcus Neumann, Sportvorstand des DGV.

Einer dieser Kandidaten könnte Alexander Knappe sein. Der Paderborner war bereits von 2005 bis 2010 Teil des Nationalkaders und hat sich mit seinen zwei Siegen auf der European Challenge Tour 2016 erneut in den Fokus gespielt. Im vergangenen Jahr verbesserte sich Knappe von Weltranglistenposition 1.231 auf Rang 111. „Die Entwicklung, die Alex Knappe im vergangenen Jahr gemacht hat, ist bemerkenswert. Er hat kontinuierlich an sich gearbeitet und sich nun mit dem Sprung auf die European Tour belohnt. Er ist ganz nah an den Top-100 und hat eine gute Perspektive, sich auf der Tour zu etablieren“, zeigt sich Herren-Bundestrainer Uli Zilg begeistert vom 27-

Florian Fritsch. Foto: pr/ kramski

Jährigen. Auch Florian Fritsch spielte 2016 eine starke Saison. Mit nur zwölf Turnieren erreichte der Heidelberger Rang 101 auf der European Tour und sicherte sich eine Spielberechtigung für 2017. Insbesondere dank dreier siebter Plätze in der zweiten Jahreshälfte.

Leticia Ras-Andérica hat im vergangenen Jahr auf der Ladies European Tour Platz 63 erreicht. Die gebürtige Spanierin ist Tochter einer deutschen Mutter und lag bei elf Turnieren sieben Mal im Cut. Ihre beste Platzierung war ein achter Platz bei der Sanya Ladies Open. „Leticia Ras-Andérica hat in ihrer ersten Saison auf der Tour sehr konstante Leistungen gezeigt. Mit 22 Jahren ist sie noch sehr jung und hat große Möglichkeiten, sich im Golf Team Germany weiterzuentwickeln“, sagt Damen-Bundestrainer Morales über die Gründe für eine Berufung ins NTG.

Neben den beiden neuen Mitgliedern komplettieren neun Spielerinnen und Spieler das Team der Tourspieler im Golf Team Germany (GTG), die bereits 2016 Teil des Kaders waren. Bei den Damen gehören die LET-Spielerinnen Olivia Cowan, Isabell Gabsa, Karolin Lampert und Ann-Kathrin Lindner sowie Sophia Popov, die auf der amerikanischen Symetra Tour spielt, zum Aufgebot. Zum Herrenteam gehören weiterhin die Challenge-Tour-Spieler Dominik Foos, Moritz Lampert und Marcel Schneider sowie Maximilian Rottluff, der auf der Canadian Tour unterwegs ist.

Das Golf Team Germany (GTG)

Das erst seit 2013 bestehende Golf Team Germany umfasst die besten Golfspieler Deutschlands. Als Teil der Vision Gold, das Leitbild und Leistungssportprogramm des DGV bis 2020, kämpfen Amateure und Tourspieler erstmals gemeinsam für ein Ziel: Sie wollen eine Medaille bei den Olympischen Spielen gewinnen. Das Golf Team Germany setzt sich aus dem Elite Team, dem National Team und dem Junior Team zusammen und wird von der PGA of Germany unterstützt. Jeweils zwei Damen und zwei Herren werden vom DGV dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zur Nominierung für die Olympischen Spiele vorgeschlagen. Das Elite Team Germany umfasst Spieler mit einer kurzfristigen Olympiaperspektive. Das National Team Germany stellt Amateure bis maximal 23 Jahre mit aktueller EM- und WM-Perspektive sowie Tourspieler mit mittelfristiger Perspektive auf eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen. Für das Junior Team werden Amateure bis 18 Jahre nominiert, die eine langfristige Olympiaperspektive und eine kurz- bis mittelfristige EM- und WM-Perspektive besitzen.

Was denken Sie?