DGL: St. Leon-Rot dominiert 2. Spieltag Hamburg und – Hubbelrath siegen im Norden

Der GC St. Leon-Rot hat am 2. Spieltag der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) gleich zwei Mal fünf Punkte geholt: Sowohl an der Damen- als auch die Herrenmannschaft ging in der 1. Bundesliga Süd kein Weg vorbei. In der Nordstaffel der Damen siegte erneut der GC Hubbelrath und bei den Herren freute sich ebenfalls der Hamburger GC über den zweiten Tageserfolg.

1. Bundesliga Nord, Damen: Hubbelrath mit zweitem Sieg

An dem GC Hubbelrath führte auch am zweiten Spieltag kein Weg vorbei: Mit nur vier Schlägen über Par sicherten sie sich deutlich den ersten Platz. In einer denkbar knappen Entscheidung um Platz zwei lagen die Teams des G&LC Berlin-Wannsee und des Hamburger GC schlaggleich mit 21 über Par. Erst das Computerstechen, bei dem das jeweils beste Streichergebnis mit in die Wertung einbezogen wird, brachte die Entscheidung zugunsten der Hamburger. Den dritten Rang für die Berlinerinnen kommentierte Miriam Hiller, Leistungssportkoordinatorin des G&LC Berlin-Wannsee, wie folgt: ?Wir haben uns für unseren Heimspieltag auf jeden Fall ein besseres Ergebnis gewünscht. Mit Platz drei sind wir nicht zufrieden. Aber die nächsten vier Wochen werden wir für uns nutzen und mit uns ist weiter zu rechnen. Da können sich alle rauf gefasst machen!? Auf Rang vier folgten die Damen des Düsseldorfer GC (+29). Rang fünf belegten die Aufsteigerinnen des GC Altenhof (+55).

1. Bundesliga Süd, Damen: Deutscher Meister nicht zu stoppen

Schon nach den Einzeln lag der GC St. Leon-Rot deutlich in Front und hatte als einziges Team Scores unter Par im Clubhaus: Olivia Cowan mit einer 69 (-2) und Leonie Harm mit einer 70 (-1). Am Ende des 2. Spieltags hatte das Team von Trainer Michael Terwort mit nur zwei über Par satte 33 Schläge weniger notiert als der Münchner GC auf Rang 2. Fast hätte Gastgeber Frankfurt sich den zweiten Platz gesichert, aber im letzten Vierer fiel auf dem 18. Grün die Entscheidung für den Meister des Jahres 2013. Mit +37 Schlägen hatte Frankfurt seinerseits elf Zähler Sicherheit zum GC am Reichswald. Die Nürnbergerinnen lieferten sich ein spannendes Rennen mit dem Stuttgarter GC Solitude und hatten genau einen Schlag weniger in der Wertung.

1. Bundesliga Nord, Herren: Zweiter Tagessieg für Falkenstein

In den Einzeln hatte der Hamburger GC die Basis für den Erfolg gelegt, als vier Spieler unter Par blieben und sogar eine 75 (+4) gestrichen werden konnte. In den Vierer verteidigte Hamburg den Vorsprung gegenüber Hubbelrath. Am Ende waren es sieben Schläge, die die Düsseldorfer mehr in der Wertung hatten. Den überragenden Spieler des Tages hatten aber dennoch die Hubbelrather in ihren Reihen: Nicolai von Dellingshausen hatte im Einzel mit einer 64 (-7) am Platzrekord gekratzt und auch in den Vierern brachte er gemeinsam mit Julian Baumeister den besten Score (-5) rein. Auf Platz kam erneut der Frankfurter GC. Zwischenzeitlich hatte die Heimmannschaft fast zu Hubbelrath aufgeschlossen, aber am Ende waren es doch wieder zehn Schläge, die die beiden Dauerrivalen trennten. Der Vorsprung auf die beiden Aufsteiger war beträchtlich. Der GC Altenhof kommt mit +50 Schlägen auf Rang 4, Hösel zahlt mit +63 Schlägen in Frankfurt Lehrgeld und nimmt wieder nur einen Punkt mit nach Hause.

1. Bundesliga Süd, Herren: St. Leon-Rot nicht zu stoppen

„Ich bin super stolz auf die Mannschaft, dass sie heute so performed hat“, sagt St. Leon-Rots Trainer Danny Wilde und ergänzt: ?Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein toller Lohn für die harte Arbeit.? Der GC St. Leon-Rot lag bereits nach den Einzeln angeführt von Alexander Matlari und Allen John (beide mit einer 65er Runde, -7) in Front und ließ in den Vierern nichts mehr anbrennen. Mit -14 und acht Schlägen Vorsprung sicherten sie sich vor dem GC Mannheim Viernheim (-6) und dem Stuttgarter GC Solitude (Even Par) den ersten Saisonerfolg. Gastgeber Kiawah GC Riedstadt (+22) und der GC Olching (+30) hatten dagegen keine Chance.

Die Tabellen der KRAMSKI DGL 2015 im Überblick:

1. Bundesliga Nord, Damen:
Club Über CR Punkte
1. GC Hubbelrath -2,45 10
2. Hamburger GC +17,6 8
3. G&LC Berlin-Wannsee +21,6 6
4. Düsseldorfer GC +42,6 4
5. GC Altenhof +82,6 2

1. Bundesliga Süd, Damen:
Club Über CR Punkte
1. GC St. Leon-Rot -25,2 10
2. Münchener GC +15,8 8
3. Frankfurter GC +24,8 6
4. Stuttgarter GC Solitude +37,8 3
5. GC am Reichswald +38,8 3

1. Bundesliga Nord, Herren:
Club Über CR Punkte
1. Hamburger GC -2,0 10
2. GC Hubbelrath +11,0 8
3. Frankfurter GC +23,0 6
4. GC Altenhof +67,0 4
5. GC Hösel +82,0 2

1. Bundesliga Süd, Herren:
Club Über CR Punkte
1. GC St. Leon-Rot -20,0 9
2. Stuttgarter GC Solitude -12,0 8
3. GC Mannheim-Viernheim +2,0 6
4. GC Olching +31,0 4
5. Kiawah GC Riedstadt +38,0 3

Was denken Sie?